Google zeigt vermeintliche Android-Gestensteuerung, entfernt das Bild aber wieder

Ein kurz aufgetauchtes, aber mittlerweile im Google-Blog ausgetauschtes Bild gibt Anlass zur Spekulation. Auf dem zuerst veröffentlichten Bild sind nicht die typischen Bedienelemente zu sehen, wie man sie unter Android vermuten würde. Im Beitrag selber ging es noch einmal um neue Funktionen, die es mit Android P geben wird – konkret war dies die Sicherheitsfunktion DNS over TLS. Sah bei Google so aus, wobei die Markierung von mir vorgenommen wurde:

Die Home-Taste ist in Pillenform statt kreisförmig, die Schaltfläche für die zuletzt geöffneten Apps, die normalerweise ein Quadrat ist, fehlt im Screenshot von Google komplett. Dies lässt die Vermutung laut werden, dass Google für das kommende Betriebssystem, Android P, eine Gesten-Navigation einführen könnte, wie sie auch auf dem iPhone X zu finden ist.

Es kann natürlich sein, dass der Übersichts-Button nur ausgeblendet ist, weil von den Google-Leuten eine frühe Testversion von Android P eingesetzt wird, die dafür sorgt, dass bei Anzeige eines Auswahldialoges eben jener Button fehlt.

Mal sehen – eine Gesten-Navigation unter Android wird sicherlich viele erfreuen – und mit Betaversionen von Oxygen OS hat OnePlus ja auch schon eine Gestennavigation eingeführt.

via Arstechnica

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Hoffentlich nicht. Das ist so einer der Punkte die ich jedes Mal an iOS verfluche wenn ich das iPad in die Hand nehme. Optional meinetwegen, aber wenn dies der einzige Weg wird um zu interagieren hoffe ich dass die OEMs beim alten Schema bleiben.

    • Da gehörst du wohl zu den Ausnahmen. Wenn du dich einmal an die Gestensteuerung gewöhnt hast, dann kommst du mit der althergebrachten nicht mehr zurecht bzw. findest diese vollkommen unpraktisch.

    • Beim iPhone X ist diese Bedienung ohne Homebutton sehr gelungen, eigentlich wohl mein Lieblingsfeature. Und weil es so gelungen ist, wird Android das sicherlich übernehmen. Es ist einfach so viel schneller als ein Homebutton zu drücken und es spart eben auch den Platz für den Homebutton ein… selbst ein virtueller Homebutton unter Android braucht platz.

  2. Ich habe gar keine Tasten mehr (MiMix2 jetzt mit Android 8). Und jetzt finde ich die alte Leiste ist echte Platzverschwendung.

  3. Daran gewöhnt man sich sehr schnell, benutze seit Jahren keine NavBar mehr, sondern nur noch Gesten mit Hilfe von „GMD Gestures“. Auch mein Browser (Habit Browser) lässt sich diesbezüglich anpassen, hat man es einmal verinnerlicht, will man nicht mehr zurück, zumindest ich nicht 🙂 .

    Anfangs war es noch recht mühsam, die NavBar zu verstecken, dank des custom roms Dirty Unicorns (Für mich das beste CR überhaupt) ist es nur noch ein Klick auf einem QuickTile, oder per Tasker und den AutoTools von João Diaz.

    Würde ein fest integriertes „GMD Gestures“ in Android sehr begrüßen 🙂 .

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.