Google wird 20: Besucht die originale Google-Garage, in der 1998 alles begann

Ihr werdet euch wahrscheinlich an 1998 erinnern: Ein glorreiches Jahr gespickt mit schier endlosen Partien von Snake auf eurem Tastenhandy und „Baby One More Time“ in der Dauerschleife auf eurem Discman – natürlich voll aufgedreht. Zur gleichen Zeit arbeiteten die zwei Studenten Larry und Sergey, die in Susan Wojcickis ungenutzter Garage in Kalifornien Unterschlupf fanden, daran, wie sie die Informationen aus der ganzen Welt organisieren und allen Menschen verfügbar machen könnten.

Wir haben mittlerweile das Jahr 2018 erreicht und feiern somit Googles 20-jähriges Jubiläum. Und weil sich so große, runde Geburtstage ideal dafür eignen, zeigt das Unternehmen der ganzen Welt nun per Google Street View, wo damals alles begonnen hat.

Hierbei dürft ihr einen virtuellen Rundgang durch die besagte Garage machen, in der bekanntlich Ideen entstanden sind, die diese Welt weitreichend beeinflussen konnten und wohl auch in Zukunft werden. Doch es gibt nicht nur diese wenigen vier Wände zu entdecken, ihr solltet auf dem Weg durch dieses Stück Internetgeschichte ordentlich die Augen offen halten:

Und noch ein Tipp: Für einen Blick in Googles Geschichte müsst ihr nur die geheime Falltür finden und das Neonlicht anknipsen – und eine geheime Welt voller Easter Eggs erwartet euch.

Harry, der damals sechste Angestellte innerhalb der „Google’s World Wide Headquarters“ hat seinerzeit auch selbst Aufnahmen vor Ort gemacht, die ihr an dieser Stelle einsehen könnt. Man mag von Google halten, was man möchte. Dennoch weiß jeder, welchen Einfluss das Unternehmen auf die Welt, wie sie heute ist, bereits hatte und ich finde es klasse, dass man nun auch einen ungefähren Eindruck davon bekommen kann, wie „das alles“ damals so gestartet ist 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Glückwunsch!

    In nur 20 Jahren zu einem der mächtigsten und wertvollsten Unternehmen der Welt aufzusteigen ist schon ein grandioses Ergebnis!

  2. OMG, was war google damals eine Offenbarung, ein Aufgeräumtes Interface ohne zusätzlichen Bullshit und Werbung auf der Startseite. Altavista/Yahoo, Hotbot, Lycos, auch Fireball hab ich damals gerne für deutschsprachige Inhalte genutzt, nach google war das Zeug vergessen und vorbei.

  3. Wo ist denn diese Falltür.. Ich find sie nicht 😀

    Edit: hab sie gefunden ^^

  4. Wie kommt denn die Google Seite auf den PC, wenn keine Netzwerkverbindung LAN-Kabel, Modem besteht? Augenscheinlich sind nur Maus, Tastatur, Video und Stromkabel angeschlossen.

  5. Eine gefährliche Entwicklung. Wenn nur noch eine Suchmaschine dir (uns allen oder der Mehrheit) die Welt zeigt.

    Wie kannst du wissen ob nicht mehr da draußen ist? Und ob du nicht manipulierst wirst. Kannst du nicht!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.