Google will Belohnungssystem für Android Pay einführen

Android_Pay

Googles Dienst für mobile Zahlungen, Android Pay, ist in den USA seit Anfang September verfügbar. Android Pay ermöglicht durch eine Kombination aus Kreditkarten- bzw. Bankdaten und NFC auch kontaktlose Zahlungen in Ladengeschäften. Die Daten sind über spezielle Konten gesichert, so dass sie auch beim Diebstahl des Smartphones vor Missbrauch geschützt sind. Leider ist offen, wann Android Pay auch hierzulande Einzug halten könnte. Allerdings stellt man nun ein Bonusprogramm in Aussicht, das z. B. Markentreue belohnen soll.

In den Vereinigten Staaten nutzen bereits über eine Mio. Anwender Android Pay. Erfreulich für Google ist, dass es sich größtenteils um neu gewonnene Nutzer handelt, also nicht um solche, die bereits mit Google Wallet hantiert haben. Googles Senior-Vizepräsident für Werbung und Handel, Sridhar Ramaswamy, hat bestätigt, dass rund 60 % der Android-Pay-User Google Wallet zuvor hatten links liegen lassen. Das deutet an, dass Google sich mit Android Pay aus Kundensicht wohl auf einem besseren Weg befindet.

AndroidPay

Das Belohnungsprogramm soll nach aktuellem Wissenstand wiederholte Einkäufe beim gleichen Anbieter belohnen. Wer etwa in den USA an einem der 20.000 Coca-Cocla-Getränkeautomaten seine Coke zieht und via Android Pay zahlt, erhält jeweils digitale Sammelpunkte. Für die Punkte wird es dann Rabatte geben, um noch mehr Coke – dann aber vergünstigt – zu kaufen. Ähnlich könnte es auch bei weiteren Anbietern laufen. Das erinnert an auch hierzulande übliche Programme wie z. B. Payback.

Unternehmen finden derlei Marketing-Strategien sehr interessant, da sie sowohl zur Markentreue anregen als auch die Möglichkeit eröffnen Kundendaten zusammenzuraffen. Anbieter wie Google haben wiederum ein Interesse daran ihre Bezahldienste, wie eben Android Pay, am Markt durchzudrücken.

Wann Android Pay unterdessen Deutschland erreichen wird, steht noch in den Sternen. Folglich haben wir somit auch erstmal von den Bonusprogrammen rund um die Mobile Payments nix. Allerdings könnten jene Belohnungs-Geschichten dann hierzulande eventuell direkt mit Android Pay an den Start gehen, so dass Google gleich zur Markteinführung mit Firmen zusammenarbeitet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Karl Kurzschluss says:

    Ich finde diese Loyalty-Programme toll. Da, wo ich sowieso einkaufe, bekomme ich einen Rabatt. Und kann über so eine Sache wie Google Pay auch noch schneller und problemloser zahlen, ohne Klimpergeld mit mir rumschleppen zu müssen. Hoffentlich kommt das schnell nach Deutschland.

  2. Na ja. Android Pay steht bei mir sicher nicht weit oben auf der Haben-wollen-Liste. Bonusprogramme wie das im Beitrag erwähnte Payback (von American Express) gibt es hier auch, und wer die entsprechende Amex-Karte hat, kann sowohl bargeldlos als auch kontaktlos zahlen …

  3. Unglaublich dass jetzt Google auch noch meine Kaufverhalten in den Läden geschenkt bekommen soll für ein paar Cent… Macht den Konzern doch noch mächtiger durch sowas… Menschheit wacht aus eurer Faulheit auf und schaltet mal das Hirn an…!

  4. Aber was ist denn so schlimm an Bargeld oder an der Kredit- oder Maestro-Karte? Und wie gibt man umstandslos Trinkgeld mit bargeldlosem / kontaktlosem Zahlen? Wird hier wieder ein Problem gelöst, das keines ist?

  5. Eigentlich musst Du die Meldung in Englisch raus bringen weil auf dem Deutschen Markt dieses Produkt nicht vorhanden ist…………

  6. Wenn Android Pay zumindest dafür sorgt das die Deutschen Banken und Mobilfunkanbieter aus ihrem Innovationsschlaf mal aufwachen soll es mir recht sein. Die deutschen Systeme für kontaktloses Zahlen sind allesamt mist (girogo kontaktlos, mpass, vodafone/telekom/base wallet etc). Paypal @Pos zu teuer. Man muss sich nur im Europäischen Ausland umschauen um zu sehen was möglich ist auch ohne die Internet Giganten aus den USA (Apple, Google).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.