Google wertet Hangouts herab, sieht Duo in Zukunft als wichtiger an

artikel_hangoutsGoogle scheint seine Prioritäten neu zu ordnen: In einer aktuellen E-Mail an Partner hat das Unternehmen bekannt gegeben, dass aus den Standard-GMS-Apps (Google Mobile Services) Hangouts herausfällt. Um es verständlich zu machen: Googles Partner müssen jene GMS-Apps auf ihren Android-Smartphones vorinstallieren, wenn sie auch den Play Store ab Werk auf ihren Geräten anbieten wollen. Somit war auch Hangouts bisher als Dreingabe Pflicht. Genau das fällt nun aber flach. Stattdessen gibt es einen Neuzugang: Google Duo muss mit auf neue Android-Smartphones gehievt werden, soll auch Google Play dabei sein.

Diese Veränderung greift ab dem 1. Dezember 2016. Es ist durchaus interessant, dass Google Hangouts dadurch etwas auf Abstellgleis schiebt. Hangouts kann natürlich auch weiter vorinstalliert werden, die Entscheidung bleibt aber Googles Partnern nun frei überlassen. Über den Play Store bleibt die App allerdings natürlich immer noch für euch nachträglich herunterladbar. Überraschend ist bestenfalls, dass Google nur Duo und nicht auch noch Allo in sein GMS-Paket integriert. Allo konkurriert so oder so mit dominanten Rivalen wie WhatsApp oder dem Facebook Messenger. Warum Google hier also nicht wie bei Duo seine Marktmacht nutzt, ist unklar.

Google verspricht in seiner E-Mail an Partner übrigens dennoch, dass Hangouts nicht zu den Akten gelegt, sondern weiterhin unterstützt wird. In Zukunft dürfte Google Duo aber dennoch weitaus prominenter inszeniert werden.

(via AndroidPolice)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Ich habe WhatsApp de deinstalliert und bitte jetzt Hangouts. Und dann das. Hahahaha

  2. …Duo? Die App, die mit kaum einem Gerät kompatibel ist…?

  3. Genau deswegen verzichte ich liebend gerne auf Googledienste heute da, morgen weg!

  4. Der Webclient ist für mich DER Vorteil von Hangout. Egal wo ich sitze kann ich meine Unterhaltungen fortführen.

  5. @SpeedPics: Seh ich auch so, aber inzwischen hat Signal auch einen sehr gute als Chrome-App und Telegramm via Browser.

  6. Sorry, bin echt Google-Heavy-User, aber die aktuelle Produktpolitik kann mich nur kopfschütteln lassen…:-(

  7. Wenn das Produkt schon wieder eingestampft wird hätte ich bitte eine Option es auch komplett von meinem Gerät deinstallieren zu können (und zwar nicht via Root Option oder mit deaktivieren). Erst wird der ganze Müll zwangsvorinstalliert u. am Ende bleibt man darauf sitzen.

  8. Also der Witz bei der Vorstellung neulich war ja zu Anfang „safe & secure“. Genau das ist Google nicht. Und genau das sind Google Dienste nicht. Technisch nicht sicher, GMail kann keine Verschlüsselung, die Messenger nicht sicher verschlüsselt – obwohl genau das der Trend ist und obwohl es bei Facebook in WhatsApp und sogar im Messenger nur closed Source ist – besser als nichts.
    Und sicher ist auch kein Dienst bei Google, bestenfalls noch unübersichtlich. Picasa, Google+ Fotos und dann mal alle Fotos auf Maps veröffentlicht, jetzt Google Fotos. Paboramio wird eingestellt, Picasa Software nicht aktualisiert, Onlinebearbeitung mangelhaft obwohl Know-how eingekauft,… Google Talk, XMPP gekappt, Hangouts, Allo, Duo,…
    Sorry. Kalender, Mails und Kontakte laufen jetzt über einen deutschen Anbieter, den ich bezahle, der das auch so anbieten wird. Dazu auch gleich Chrome abgeschossen.
    Google ist lame. Mit Pixel und Einstellung von Nexus schießen sie noch Android ab außer man ist reich und dumm und zahlt für Pixel oder ist arm und dumm und nutzt veraltete Software (wie fast alle, die Android nutzen).

  9. Google ist ein Saftladen. Hab ich schon vor Jahren gesagt. Die wollen immer alles machen, davon aber nichts richtig. Der letzte große Wurf von Google ist auch schon was her. Außer Android und Gmail fällt mir da jetzt auch nichts ein.

  10. Duo ist 1a wie ich finde. Aber ich wechsel auch immer mehr zu den MS Diensten

  11. Karl Kurzschluss says:

    Sicher baut Google derzeit viel Sch… Andererseits sind die Windows-Services noch nicht wirklich vorzeigbar. Ich hab’s mit der „Surface“-Reihe aufgegeben. Als Laptop nur halbgar (die Tastatur ist einfach Käse), als Tablet mangels Apps zu nix zu gebrauchen. Dafür 3x so teuer wie ein Android-Tab und doppelt so schwer.

  12. Wer braucht bitte Duo? Videotelefonie geht auch über Hangouts. Allo wäre viel interessanter als Pflichtapp. Echt schade das noch eine absolut unnütze Mistapp vorinstalliert wird und eine gute entfernt wird. Denn beim Nachinstallieren wird nicht die Systempartition genutzt sondern der normale Speicher.

  13. Duo funktioniert bei mir spitze. Das hat Hangouts nie getan. Daher genau die richtige Entscheidung, finde ich.

  14. Oh, Mann, die hätten Duo als eigenständige App anbieten und gleichzeitig auch noch Hangouts als Duo-Client einrichten können, damit das für Anwender egal ist, was sie installiert haben. Ich fand auch die abgeschafften zusammengeführten Chats in Hangouts praktisch und mochte die simple Wahlmöglichkeit, ob ich per SMS oder über das Internet texten wollte. Typischer Fall von http://www.zeit.de/video/2011-08/1125300061001/altkanzler-loriots-clip-mit-helmut-schmidt

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.