Google WearOS: Nun kann man über die Kacheln wischen

Googles Wear OS wird noch entwickelt. Und statt bis zur Google I/O zu warten, hat man heute direkt eine interessante neue Funktion vorgestellt, die den Nutzern sicherlich nützlich wird. Google nennt diese Funktion „Tiles“, zu Deutsch: Kacheln.

Informationen wie die lokale Wettervorhersage, Schlagzeilen, das nächste Kalenderereignis, Ziele und die Herzfrequenz sowie beispielsweise auch der Timer sind schnell erreichbar. Es gibt zwar eine Standardreihenfolge, aber ihr könnt diese auch anpassen. Hierfür muss die Kachel berührt, gehalten und dann nach links oder rechts gezogen werden.

Die neue Funktion wird in den kommenden Monaten auf alle Smartwatches gebracht, die das neue Wear OS unterstützen. Einige Funktionen sind jedoch möglicherweise nicht auf allen Geräten verfügbar (wenn eure Uhr keinen Pulsmesser hat, werdet ihr diese Kachel wohl nicht sehen).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

10 Kommentare

  1. Nicht „nun“, sondern höchstens bald!!!

    • Muss man die Funktion irgendwo aktivieren, bzw. woran sieht man wann diese verfügbar ist?
      Habe aktuell eine Ticwatch C2 im Test und kann diese Funktionalität mal noch nicht finden.

  2. PeterAuchLustig says:

    Bei mir ist schon „da“.
    😉

  3. Hab es seit gestern auf der Fossil Q Explorist HR, kam mit dem Wear OS Update. Leider erstmal auf 5 Kacheln begrenzt, aber trotzdem sehr nützlich. Die News und Wetter erreiche ich jetzt deutlich schneller, auch ohne Assistant. Mal sehen, was da noch so kommt.

  4. elknipso says:

    Wie sieht es denn mit der Update Versorgung unter WearOS aus, möchte mal wieder einer Uhr eine Chance geben, trotz der bekannten aktuellen Hardwareschwächen der Plattform.
    Gibt es da Hersteller welche Updates besonders schnell/sofort zur Verfügung stellen, oder werden neue WearOS Versionen generell schnell bei allen Herstellern verteilt?

  5. Sehr schön abgeschaut von Samsungs Tizen z.Bsp. auf der Gear S3. Bereue bisher nicht nach dem stark verzögerten und dennoch extrem verbuggten AW2.0 Versuch auf der Moto 360 2nd Gen. zur Gear S3 gewechselt zu sein. Schön zu sehen, dass sich AW bzw. Wear OS entwickelt, evtl. komme ich künftig wieder zurück. Aber momentan nach Jahren immer noch sehr zufrieden mit der Gear S3, daher kein Grund zu wechseln, denn die Akkulaufzeit hat Wear OS noch immer nicht im Griff. 1-2 Tage ist als verwöhnter Gear Nutzer schon noch ein Witz. Wenn sich das wenigstens verdoppelt und mit Tizen gleichzieht oder sehr nahe kommt, kann man drüber nachdenken.

  6. Bei mir jetzt auch angekommen.

    Wenn ich überlege, dass ich meine Zenwatch 2 vor 3 Jahren für ca 130 Euro gekauft habe und noch immer alle Funktionsupdates bekommen, auch wenn das zugrundeliegende Android auf 7.1.1 stehen geblieben ist. Macht Google hier jetzt einiges richtig.

    Der Nachteil für das Unternehmen ist nur:
    Klar neue Uhren haben ggf. NFC oder Pulsmesser. Da mir aber auch ein Lautsprecher an der Uhr wichtig ist, schrumpft es auf wenige neue Modelle zusammen, die in Frage kommen. Und da es noch das gleiche Nutzungserlebnis ist und ich auch eine neue Uhr Abends aufladen muss (außer ich stelle viel Komfort aus und dann schafft die Zenwatch auch 2 Tage). Warum sollte ich Geld für was neues ausgeben?

  7. Hilft alles nix, wenn das Ding am Kinderärmchen aussieht wie ne Wanduhr und nicht mal Flavor Flav so losziehen würde :/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.