Google Wear OS: Neue Wetter-Kachel wird verteilt

Googles Wear OS ist aktuell nicht das beste Betriebssystem für Smartwatches. Ich ziehe da etwa ganz klar Tizen von Samsung vor. Von Apples watchOS ganz zu schweigen. Dennoch ist Google zumindest dabei seine Software für Wearables nach und nach zu verbessern. Eher optisch hausbacken war bisher auch die Wetter-Kachel. Jene erhält aktuell ein deutlich moderneres Design.

Auf dem Beitragsbild seht ihr ja den neuen Look – deutlich aufgeräumter und angepasster für eine Smartwatch. Allerdings musste man für das verbesserte Design auch Kompromisse eingehen: Die Wettervorhersage für die nächsten sechs Stunden ist nicht mehr sichtbar.

Google rollt das neue Design über ein serverseitiges Update aus. Solltet ihr es noch nicht erblicken, dann wartet noch etwas ab. Nach und nach sollte es bei allen Usern ankommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Naja weiß ja nicht so ganz mein Geschmack ist das nicht.
    Was Tizen angeht >>> dickes minus weil Google Pay nicht funktioniert.

    • Sehe ich genauso. Keine Google Notizen (Einkaufsliste auf der Smartwatch), kein GPay, Keine Bilder in Whatsapp, kein Städteerkunden mit Maps auf der Uhr, …
      Es sind einfach zu viele Inkompatibilitäten und Einschränkungen.
      Für mich ein absolutes Muss:
      Android Smartphone –> Android Wear Smartwatch,
      Iphone –> Apple Watch!
      Alles andere ist suboptimal. 🙂

      • Notizen heißt im Samsung-Ökosystem „Reminder“ und macht genau das gleiche.
        WA-Bilder werden auf meiner GW i.Ü. mittlerweile angezeigt.
        GPay/Samsung Pay ist echt mau und nervt mich auch unheimlich. Würde theoretisch auch zu Wear OS wechseln, brauche aber LTE und ne gute Akkuleistung :/

        • @ SteveF dann warte doch auf die neue TicWatch Pro2 4G die soll ja mit dem neuen SoC 4100 auf den Markt kommen und wesentlich mehr Akkuleistung haben.

          • Mehr Akkuleistung? Ich dachte nur der Prozessor wäre sparsamer?

            • Ja erstens das und zweitens soll der Akku etwas größer ausfallen, weil die neue Watch auch insgesammt größer wird.

          • Ich schau sie mir auf jeden Fall an aber insb beim Akku bin ich eher skeptisch. Meine GW schafft ~90 Mins mit LTE+Spotify+SHealth. In dem Rahmen brauche ich das für Wear OS. Oder halt Samsung Pay 😀

  2. Hmm…was interessiert mich das aktuelle Wetter ? Da guck ich aus dem Fenster und aufs Thermometer…interessant ist ja was in den nächsten Stunden passiert…und das ist dann weg?

  3. Vielleicht werde ich kangsam alt, aber ich finde den Informationsgehalt wichtiger als den Look.

    Eine Wetterapp (oder Kachel) die mir sagt, ob aktuell die Sonne scheint oder nicht, braucht man zumindest selten. wenn ich aber auf einen Blick sehen kann, ob für den Ausflug eine Jacke mitnehmen muss oder einen Regenschirm, kann ich damit mehr anfangen. Ich würde mir daher wüschen, dass man einfach beie Layouts als Option abietet. bei meinem Kalerwidget kann ich auch einstellen, ob ich nur die Termine von heute oder auch die von morgen sehen will…

  4. Also welche App bzw Kachel ist gemeint? Die von Google direkt? Bei meiner Fossil Sport (Gen4) ist weather.com installiert von Fossil und da sieht die Kachel noch aus wie immer.

    Schließ mich aber den anderen an, eine Kachel die nur das aktuelle anzeigt ist ziehmlich nutzlos.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.