Google verzögert Unterstützung für Alternative zu Apples 3D Touch

artikel_androidApple hat mit seinem 3D Touch eine Technik eingeführt, die ab dem iPhone 6s und 6s Plus zur Verfügung steht. Im Grunde erfassen die Touchscreens nun die Stärke des ausgeübten Drucks. Dadurch lassen sich in kompatiblen Apps unterschiedliche Funktionen, je nachdem wie sehr man auf den Bildschirm tappt, auslösen. Eine feine Sache, die sich sicherlich auch viele Android-Nutzer wünschen. Nachdem zunächst zeitnah Huawei eine Alternative namens Force Touch für eine Premium-Variante des Mate S in Aussicht stellte, wurde es jedoch ruhig. Offenbar hat Google nun die Software-Unterstützung für eine 3D-Touch-Alternative nach hinten verschoben.

Aus dem Infomaterial zur zweiten Preview von Android N ging zunächst hervor, dass Force Touch auch unter Android Einzug halten solle. Laut Re/Code hätten nun allerdings mehrere Quellen bestätigt, dass Force Touch zur Veröffentlichung nicht in Android N eingebunden sein werde. Vermutlich werde Google die Druckempfindlichkeit erst durch spätere Updates als Feature für Android N nachliefern. Aus welchem Grund Google jenes so handhabe, sei offen. Google selbst enthält sich zur Thematik öffentlich eines Kommentares.

Neben dem Huawei Mate S in der Premium-Version verfügt unter anderem das ZTE Axon Mini bereits über einen Bildschirm, der hardwareseitig Force Touch unterstützt. Ohne native Unterstützung über das Android-Betriebssystem gibt es aber kaum Anwendungen, welche die Technik aktuell einspannen. Erst wenn Google also quasi direkt den Startschuss gibt, ist eine breitere Unterstützung zu erwarten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Dann bin ich wohl einer der „wenigen“ Android-Nutzer, der darin keine sinnvollen Nutzungskonzepte sieht.
    Ich bezweifle allerdings auch immernoch, dass die Mehrheit der iPhone-Nutzer (mit entsprechendem Handy) es wirklich intensiv und regelmäßig benutzen.

  2. Mickysoft... says:

    Das Feedback von Apple ist ja auch mies. (Fast) Kein Mehrwert durch Force Touch…

  3. Nein Sepp, Du bist einer der meisten Nutzer! Das Feature braucht kein Mensch. Ist ein reines Marketinginstrument von Apple.
    Danke Google!

  4. Ich habe ein iPhone und 3D Touch ist deaktiviert. Ich hatte es mehrfach versucht, aber die Implementation ist katastrophal. Das Verhalten ist ziemlich erratisch, es passieren immer wieder andere Sachen und ich löse es zu häufig aus versehen aus.

    Übrigens gab es vor Jahren schon Androidgeräte mit ähnlicher Funktion. Kein Wunder, dass es sich nicht durchgesetzt hat.

  5. @ Sepp
    Ich selbst habe zwar noch „nur“ ein iPhone 6, also noch kein Force Touch aber aus dem Bekanntenkreis höre ich von jedem der ein iPhone 6S hat, dass Force Touch nur 1-2x am Anfang genutzt wurde und danach nie mehr. Scheint also nicht wirklich eine Erleichterung bei der Benutzung zu sein :).

  6. Naja, hoffenltich liest google hier mit und entscheidet entsprechend, ihr wisst ja anscheinend ziemlich genau, was „kein Mensch braucht“ 🙂

    Ist vermutlich ein bisschen wie mit Smartphones größer als 5 Zoll, das hat auch mal „kein Mensch gebraucht“ und mittlerweile sind das die meistverkauften Größen…

  7. Ah. d.h. die nächsten Nexus Telefone haben so ein Feature nicht 😉

  8. Fabilowski says:

    @ me Ich habe auch nur ein Smartphone über 5 Zoll gekauft, weil die Auswahl unter 5 Zoll sehr bescheiden ist. Ich bin mir nicht sicher, ob sich hier die Produkte dem Käufer oder die Käufer dem Produkt angepasst haben.
    Ich bin aber ganz deiner Meinung, dass die Interessen der Blog-Leser hier nicht unbedingt dem großen Massenmarkt entsprechen.

  9. „Ich habe gehört
… denke… glaube…“

    Ich nutze es täglich und es ist eine super Abkürzung für viele Funktionen und spart enorm Zeit und Klicks. Mag sein, dass man es nicht zwingend benötigt (es gab ja auch mal eine Welt ohne Smartphones und die Menschheit hat’s überlebt), aber eine zusätzliche Option zur Bedienung einfach so vorn vornherein abzulehnen oder gar zu verteufeln kann nur jemand, der diese nicht kennt oder besitzt. Mit Verlaub, aber ist Unsinn. Ich jedenfalls möchte diese nicht mehr missen und kann nur sagen: Ausprobieren und sich selbst ein Bild davon machen!

  10. Ich gucke beruflich mehrmals die woche leuten auf handy wenn sie versuchen ein bild durch langes drücken zu speichern. Dir einzigen die es nicht auf Anhieb schaffen sind die mit einem 6s/plus.die brauchen immer mehrere Anläufe bis sie es schaffen.

  11. The_Doctor says:

    Ich musste 3D-Touch am Anfang etwas konfigurieren (Druckstärke) und mich dran gewöhnen. Aber inzwischen möchte ich es nicht mehr missen. Der App-Wechsler z.B. ist genial und fühlt sich in der Bedienung sehr natürlich an. Bei den Apps hängt es stark vom Hersteller ab. Einige haben sehr sinnvolle Shortcuts / Funktionen, welche ziemlich Zeit sparen. Andere wiederum sind von mir aus gesehen sinnlos (teilweise auch solche von Apple). Bei vergleichbaren Smartphones würde ich aber jederzeit das mit 3D-Touch vorziehen. Ich fände es schade, wenn Google das nicht in Android integrieren würde.

  12. The_Doctor says:

    @Jeff
    Das spricht aber nicht so für die Leute, denen du aus Handy guckst. Die 2 Sekunden Finger auf’s Bild legen oder alternativ drücken und hochschieben sollte selbst der grösste DAU hinkriegen. Da nähme mich schon wunder, was man da falsch machen kann.

  13. @The_Doctor tja, was soll ich sagen. Ich mache das nicht auf der Waldorfschule sondern mit Leuten aller Alters- und Sozialgruppen. Anders gesagt: normale Nutzer oder die Blogleser: DAUs. Man kann ein Feature noch so stark durchdenken, wenn Otto-Normal es nicht auf Anhieb checkt, dann ist es nutzlos für den Großteil. Der technisch versierte cashy-Leser, analysiert so ein neues Feature und versucht es sich zu nutze zu machen. Wenn’s bei normale aber nicht, fässt er es nicht nochmal an.

  14. The_Doctor says:

    @Jeff
    Das beantwortet nicht meine Frage. Du beobachtest die ja. Was tun die denn? Versuchen die zu winken (Stichwort Waldorfschule ) oder was? Diese Funktion hat ja nicht wirklich mit 3D-Touch zu tun (ja, ich weiss, kann alternativ auch verwendet werden) und ist z.B. bei Windows Phone und soviel ich weiss bei Android genau gleich gelöst wie bei iOS. Daher nochmals meine ursprüngliche Frage: Was tun die? Und was machen die User der anderen Systeme bei gleicher Funktionalität anders?

  15. @The_Doctor es geht einzig um das Speichern von Bildern. Die Kunden besuchen mit ihrem Smartphone eine landingpage auf der sie bilder sehen und speichern wollen. Bei den ios System ohne force touch funktioniert es wie immer lange-drücken, pop-up zum speichern kommt. Bei den Systemen mit, scheint es schwierig zu sein den richtigen Druckpunkt dafür zu finden. Ich versuche dann immer zu helfen, meist klappt es bei mir auch besser, aber eben nicht immer. Der Kunde steht da, drückt mal so, mal so und weiß gar nicht, dass es verschiedene Druckpunkte gibt.

  16. The_Doctor says:

    Ok, interessant. Wäre mir noch nie aufgefallen. Denn das lange drücken funktioniert ja auch bei Systemen mit Force Touch genau gleich. Aber was soll’s. Manche sind halt wohl ziemliche Grobmotoriker Kann schon sein, dass ein DAU da etwas überfordert ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.