Google veröffentlicht Sicherheitsupdate für Nexus-Geräte als Images

Artikel_NexusKurz notiert: Für unsere Leser sind die Begriffe „rooten“ und „flashen“ in Bezug auf Android sicher längst keine Fremdworte mehr. Einer der zahlreichen Vorteile von Android Smartphones ist es ja, mit ein wenig technischem Verständnis und einem Bastler-Herzen, in Nullkommanix eine andere ROM installieren zu können, um das Android OS komplett auf links drehen zu können. Google stellt bereits seit Jahren entsprechende Factory Images für sämtliche Geräte bereit, sofern man im Fall der Fälle nicht mit einem gebrickten Gerät dasitzt. Nun veröffentlicht Google das Factory Image LMY48M für die Geräte Nexus 4, Nexus 5, Nexus 6, Nexus 7 (2013), Nexus 9 und Nexus 10, welches als monatliches Sicherheitsupdate ausgewiesen wird. Wer die Images benötigt, sollte sich auf der dedizierten Seite von Google umsehen.

(Quelle: Droid Life)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

11 Kommentare

  1. Kam gerade eben als OTA auf meinem Nexus 6 an.

  2. Kam gestern Abend schon auf meinem Nexus 9 LTE an, ein kurzer Test mit der Stagefright-Test-App ergab: nicht verwundbar. Das Nexus 4 meiner besseren Hälfte bekam noch nichts, aber die Factories sind ja bereits draußen wer nicht warten will.

  3. ist damit stagefright gefixt?

  4. Toll. Vor ein paar Tagen erst mein Nexus 4 endlich mal auf Lollipop geupgradet, bei den Apps (zwangsweise) mal ausgedünnt und jetzt wieder ein neues Image flashen. Mit Custom Recovery funktioniert ja die Installation der OTA-Updates wieder nicht. -.-
    Dachte, die sicherheitsrelevanten Updates sollen über die Playdienste verteilt werden. Oder ist das doch noch nicht so weit? Kann man sich ja nicht alles merken…

  5. man kann mit den Factory Images upgraden ohne Daten zu verlieren (mache das schon seit Monaten mit nem gerooteten und verschlüsselten Android-System): https://www.reddit.com/r/Nexus5/comments/2phqy7/howto_upgrade_android_using_nexus_factory_images/

  6. Oh danke für den Link! Da ist es ja recht simpel erklärt.
    Habe zwar schon gewusst, dass man über USB/ADB auch die Images flashen kann, aber bisher natürlich immer nur dann mal dran gedacht, das zu probieren, wenn ich gerade KEINE Zeit dafür hatte. Und es dann vergessen, wenn ich Zeit hatte. 🙂
    Mal sehen ob ich am Wochenende dazu komme.

  7. Lasse S. Krache says:

    Noch einfach (?): Nexus Root Toolkit
    http://www.wugfresh.com/nrt/

  8. Ja schon, aber wird da das Nexus nicht auch zurückgesetzt? Habe die Option, in den Advanced Utilities, die einzelnen Images zu flashen, noch nie genutzt. War bisher nicht notwendig. Na, ich werd’s mal testen.
    Aber trotzdem gut zu wissen, dass die Factory Images so einfach in die Bestandteile zerlegt werden können. Das war mir vorher nicht bekannt. Und dabei hab ich noch über das NRT geblogt. 😀

  9. @icancompute
    Das Paket von Google enthält die einzelnen Partitionen und Installationsskripte für die unterschiedliche OS. Wenn man von Hand flasht, lässt man das User-Image weg.

    Bei NRT setzt man den entsprechenden Haken, aber das Toolkit hat die Daten für LMY48M noch nicht.

  10. LMY48P ist jetzt auch verfügbar für https://developers.google.com/android/nexus/images#razorg (Nexus 7 LTE)

  11. Für diejenigen, die schnell per Sideloading (ohne Datenverlust) updaten wollen, sind hier die Directlinks zu den OTA Updates von LMY48I auf LMY48M für Nexus 4, 5, 6, 7 Wifi zu finden: http://www.droid-life.com/2015/09/10/download-lmy48m-ota-updates-for-nexus-devices/ Gerade getestet mit Nexus 5. Passt.