Anzeige

Google+: Inaktive Benutzer aufspüren

Ich bin ja in Sachen Medien Google+-Freund. Ich treibe mich gerne in Googles Netzwerk rum und bin sogar einer derjenigen, die sich so eine Kommentarmöglichkeit, wie bei Google+ vorhanden, auch in WordPress wünschen. Ich finde die Möglichkeit, Menschen einzukreisen zwar gut, doch selten nutze ich explizit Kreise. Ich schaue mir im Stream grundsätzliche alle Eingekreisten an. Deshalb schaue ich mir die Leute eigentlich auch gut an, mit denen ich kommuniziere. Wer sich nicht für Tech und Co interessiert, der wird mich kaum einkreisen – im Gegenzug gibt es halt Themen, die mich nicht interessieren.

Wer mittlerweile viele Menschen eingekreist hat, der möchte vielleicht einmal sehen, wer überhaupt noch aktiv ist. Und eben jenes erledigt die Chrome-Erweiterung Uncircle Inactives+ ganz gut. Die Erweiterung analysiert alle oder einzelne eurer Kreise und zeigt Menschen an, die inaktiv sind. Das Datum lässt sich natürlich einstellen – denn Inaktivität heißt bei euch vielleicht etwas ganz anderes als bei mir. Am Ende zeigt euch die Erweiterung jedenfalls die Inaktiven an und bietet an, diese aus euren Kreisen zu werfen. (Danke Kai!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ich würde gerne wissen, nach welchem Kriterium die Inaktivität bestimmt wird. Muss man regelmäßig Beiträge verfassen um als aktiv zu gelten, oder reicht es, wenn man ab und zu eingeloggt ist und Beiträge liest?

  2. @denkste:

    Laut Screenshot ist das Kriterium „no posts since DEIN_DATUM“. Ob die Erweiterung auch noch andere bietet weiss ich alerdings nicht.

  3. Find ist sinnlos. Ich kreise ja Leute auch aus dem Grund ein, weil sie vielleicht in Zukunft etwas interessantes posten _KÖNNTEN_. Ansonsten stören sie im Stream ja auch nicht – denn sie schreiben nix. Und wenn sie zu posten anfangen, kann man immer noch neu nachdenken. Für alles andere muss man halt die Kreise für sich sinnvoll nutzen. Ich habe z. B. Firmenseiten und Medien in jeweils einzelne Kreise gesteckt und die Sichtbarkeit im Hauptstream auf 0 gedreht. Bei Bedarf steuere ich die jeweiligen Kreis dann gerne gezielt an.

  4. das tool hat google wohl auch aus eigenem interesse entwickelt

  5. I’m the developer of this extension. I’m currently working on an all-in-one “extend g+” extension which has the functionalities provided in the previous extensions. It will be available for all major browsers. So, stay tuned 🙂

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.