Google Tasks bald direkt in den Kalender integriert

Mit Google Tasks tut sich was: Ende Juni folgte etwa die Integration in Google Fotos. Zuvor hatte man im Mai ja schon die Verzahnung mit Gmail eingeläutet. Beides war auch bitter nötig, denn als Caschy im April eine Zwischenbilanz gezogen hatte, lautete sein Urteil zu Google Tasks immer noch: unbrauchbar. Das ändert sich nah und nach. So steht jetzt die Vernetzung mit dem Google Kalender auf dem Plan.

Im Google Kalender im Web sind zeitkritische Tasks bereits zu finden. Nun soll die Integration direkt in Googles Betriebssystem Android folgen. Zumindest verbergen sich in den aktuellen Versionen des Google Kalenders hinter den Kulissen schon Andeutungen darauf. Im Code beziehen sich Strings bereits auf Tasks bzw. z. B. das Löschen von Aufgaben mit Unteraufgaben – was aktuell im Kalender noch gar nicht integriert ist.

Ältere Versionen des Kalenders, wie etwa 6.0.38, verwiesen ebenfalls bereits auf Tasks und die Markierung von Aufgaben als erledigt oder eben offen. Das alles zeigt, dass Google die engere Integration von Tasks in den Google Kalender vorbereitet. Wann es soweit sein wird, ist aber natürlich aktuell noch offen. Im Web ist man da derzeit deutlich weiter, als direkt unter Android bzw. Apple iOS. Nun darf man gespannt sein, wann es soweit ist und Google eventuell nur noch serverseitig einen Schalter umlegt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Endlich! Die Ko-Existenz hat mich genervt. Als nächstes bitte Google Notes!

  2. Ich hab meine Tasks schon lange umgezogen auf einen deutschen Anbieter der Tasks nach Caldav Standard unterstützt. (was ja eigentlich alle machen außer Google).
    Per DAVx5 perfekt in Android (und Desktop) integriert.

    • Jim Phelps says:

      rein Interesse halber… welchen Anbieter hast du genommen? Ich plane meinen schrittweisen Google-Ausstieg und erstelle gerade eine Liste von potenziellen Alternativen.

      • Für vertrauliche Sachen meine eigene Nextcloud.
        Für alles andere wie z.B Einkaufsliste mail.de.

        DAVx5 kann mehrere Konten. Mein Androide ist komplett googlefrei.

  3. Endlich wurden meine Bitten an Google erhört. Habe fleißig regelmäßig aus der App Feedback gegeben. Das wird Google zwar nicht dazu bewegt haben, aber egal. Darauf warte ich schon seit Jahren und würde mich sehr freuen, wenn es nun endlich umgesetzt würde

  4. OMG … man kann die Tasks im Kalender sehen …

    Eingebundene iCal Kalender in den Google Kalender werden alle 24h abgefragt … Eine Latenz von 24h!!!!!!!!!!!

  5. PeterAuchLustig says:

    https://play.google.com/store/apps/details?id=com.appgenix.bizcal

    Schon viele Jahre.
    Business Kalender/Aufgaben 2 perfekt Google Kalender/Aufgaben noch autark synchron.

  6. Meine Aufgaben habe ich bei TickTick (kostenfrei, möchte für Tasks kein Abo), und den Kalender bei Google. Ich schätze aber die Anzeige aus beiden Quellen in einem Kalender, ich möchte eigentlich immer ungern zwei Widgets im Auge behalten. Dafür nutze ich seit zig Jahren schon das Pure Calendar Widget, das aber auch seit langem nicht mehr gepflegt wird. Ist vermutlich eine Frage der Zeit, bis das nicht mehr funktioniert.
    Um beides gleichzeitig anzeigen zu können, hätte ich wohl nur die Alternative, auf einen anderen Task-Anbieter zu wechseln, eben z.B. Google Tasks.
    Kennt jemand eine weitere Alternative, wie ich Kalender und Aufgaben (z.b. aus TickTick) gemeinsam darstellen könnte? Als Kalender-URL, das weiß ich, aber 24h oder auch nur 12h Aktualisierungsintervall ist … inakzeptabel. Danke!

    • Ich benutze seit Jahren calengoo. Das integriert sogar die Google Tasks und weitere Accounts, auch im Widget.
      https://play.google.com/store/apps/details?id=com.calengoo.android&hl=de

      • Naja, wenn ein Kalender auch Aufgaben integriert, dann die von Google Tasks. Aber eben nur die. Das machen sogar einige. Aber ich möchte nicht zu Google Tasks wechseln, weil deren Funktionalität im Vergleich zu anderen ToDo-Lösungen doch eher eingeschränkt ist. Und merkwürdigerweise finde ich keine Möglichkeit, die Aufgaben aus anderen Lösungen in einem Kalender(-Widget) darzustellen … außer Pure Calendar Widget. Aber Danke!

        • @Dave_B: Nein, nicht nur Google Tasks. Deshalb hatte ich ja „und weitere“ geschrieben (Exchange, Toodledo, owncloud, nextcloud, caldav…)

          • Naja, ich vermute, dass die meisten großen ToDo-Anbieter proprietäre Sync-Techniken verwenden, und eben leider keine Standards wie z.B. CalDav. Toodledo synct ja lt. Website zu allem möglichen, nur kennt man die ganzen Apps nicht (mehr), zumindest ich nicht. Aber auf dem Feld haben sie sich wohl Mühe gegeben, daher ist das ein wenig offener ggü. Drittanbietern. Und die Mühe, individuelle Anbindungen an ein gutes Dutzend ToDo-Apps zu implementieren, die sich dann quasi über Nacht auch noch ändern können, die mag wohl kein Calendar-Widget-Entwickler auf sich nehmen. Naja. Aber Danke Dir, Dirk, für die Hinweise!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.