Google-Suche: Hochwertige und hilfreiche Inhalte sollen in den Suchergebnissen bevorzugt werden

Ihr kennt das sicherlich, sofern ihr eine Suchmaschine bemüht. Da stößt man oftmals auf Inhalte, die nicht zufriedenstellend sind und oftmals stammen diese Inhalte auch gar nicht von einer Person. Was da oftmals an Quatsch zusammenkopiert und gescraped wird, ist echt unschön und auch der menschengemachte Quatsch (Stichwort: Clickbait) nimmt da doch gefühlt, auch in der deutschsprachigen Medienlandschaft, eher zu. Künftig sollen es SEO-Klitschen und Clickbait-Buden mit minderwertigen Inhalten da nicht mehr so leicht haben, zumindest im englischsprachigen Raum.

Google möchte mit seiner Suchmaschine Inhalte priorisieren, die „hilfreich“ sind und die nicht lediglich den Zweck haben, Klicks zu generieren. Ab kommender Woche wird man daher die Suche – leider nur für englischsprachige Nutzer – verbessern. Vorrangig sollen dann (hilfreiche) Inhalte von Menschen für Menschen. Hierfür setzte man auf umfangreiches Feedback, welches man von menschlichen Prüfern eingeholt hat. Das sei, so Google, nicht ein leichtes Unterfangen gewesen. Minderwertige Inhalte sollen durch die Verbesserungen aber merkbar reduziert sein, authentische und nützliche Inhalte sollen sich leichter auffinden lassen. Das gilt auch für die Einstufung von Originalinhalten mit hoher Qualität und deren Platzierung in der Suche. Bereits ein erstes Update soll für die kommenden Wochen in den Startlöchern stehen. Dies soll die Suche nach qualitativ hochwertigen Originalbewertungen vereinfachen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ich’s seh’s schon komme , hierzulande dann ne Partnerschaft mit gutefrage.

    Dann wechsel ich sofort

  2. Eigentlich müsste doch die Qualität eines Suchergebnis für Google ersichtlich sein.
    1. Der Nutzer sucht nach einem Klick weiter. Somit wird der Inhalt nicht zufriedenstellend gewesen sein.
    2. Der Nutzer ist lange auf der Webseite und beendet danach die Sitzung, somit war das Ergebnis vermutlich zufriedenstellend. Zumindest für Chrome wahrscheinlich möglich festzustellen.

  3. Susa Richter says:

    Warum lässt Google keine Bewertung des Rankings zu? Ich komme häufiger mal erst auf Seite 2 oder 3 zu einem zutreffenden Beitrag. Vieles vorher würde ich down voten. Ist doch ganz einfach, oder?

    • Weil solche Bewertungen auch nix bringen! Siehe Bewertunge auf Amazon usw… gekauft; Review Bombing usw.

      Bewertungen von Leuten die man nicht kennt sind nutzlos … du weist nicht ob sie von dem was sie Bewerten überhaupt Ahnung haben, ob sie nicht für die Bewertung bezahlt werden oder einfach aus Frust über was falsch bewerten. Um Eigenverantwortung sich ausführlich zu informieren kommt man einfach nicht rum!

      Aber für google wäre es so einfach: Einfach denn ganzen SEO Shice abschalten und sperren, dann würden die Algos einfach durch den Inhalt einstufen.

  4. Für mich ist die heutige Goggle Suche überhaupt nicht vergleichbar mit der Google Suche zw. 2002-2015 da wurde kaum gefiltert und es wurde dem Suchbegriff passende Inhalte angezeigt. Heute ist es viel mehr so das man nur gewisse Ergebnisse zu der Suche bekommt und teilweise gar keine Ergebnisse. Wenn wir irgendwann mal jemanden finden der verstanden hat wie man eine Suchmaschine aufbaut, dann werden uns hoffentlich wieder alle Inhalte zum Thema aufgelistet. Google filtert extrem viel, auch zu Eigeninteressen und Werbezwecken. Genauso wie man Foren nicht mehr alle Fragen fragen darf

  5. Absolut ärgerlich sind die vorne angestellten „Anzeigen“ die bei mir zwar alle weggeblockt werden, aber ich oft versehentlich doch draufklicke wenn ich vergesse zum weiter unten stehenden Eintrag der eigentlichen Homepage zu scrollen.

    Die wertvollen Ergebnisse und vor allem das eigentlich gesuchte ist leider immer mehr nicht als erster Treffer zu finden.
    Da muss man manchmal erst auf den nächsten Seiten versuchen fündig zu werden.

  6. Vor vielen Jahren gab es bei der Google Suche mal die Möglichkeit sich seine persönliche Blacklist zusammenzustellen. Das hatte ich intensiv genutzt und nach kurzer Zeit waren die meisten relevanten Suchergebnisse alle direkt vorn an erster Stelle. Das war echt super.
    Das Blacklisting wurde dann aber „sunsetted“, vermutlich weil die ganzen schrottigen Preisvergleichsseiten immer rausgeflogen sind, und liegt nun auf dem Google Graveyard.
    Sowas könnte Google sicher wieder zum Leben erwecken und daraus eine Menge lernen für die Qualitätsbeurteilung von Inhalten.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.