Google Streetview macht Euch zum Donaudampfschifffahrtskapitän

Google Street View bietet einmal mehr Einblicke in Gebiete, die man so spontan nicht erreichen kann. Die Donau ist nun nicht so weit weg wie zum Beispiel Brasilien oder die Polarlichter, dennoch bekommt man dank Street View auch auf der Donau eine ganz spezielle Reise präsentiert.

Streetview_Donau_01

Die Reise geht insgesamt durch sechs Länder, der Startpunkt ist Bratislava in der Slowakei. Weiter geht es über Ungarn, Kroatien und Rumänien. Dann noch kurz nach Serbien, bevor man das Ziel in Bulgarien erreicht. Auf der Reise gibt es nicht nur Landschaften zu sehen, sondern auch Hauptstädte, Parlamentsgebäude oder generell die Architektur der bereisten Städte.

Streetview_Donau_02

Interessant ist auch, wie die Aufnahmen entstanden sind. Man schickte keine eigenen Fahrzeuge los und bepackte auch keine Schwimmer mit dem Trekker-Rucksack, sondern befestigte die Technik einfach an einem Donau-Kreuzfahrtschiff (MS Treasures). Schöne Tour mal wieder, auch wenn nicht ganz so faszinierend wie abgelegenere Gebiete.

Eure persönliche Reise über die Donau könnt Ihr an dieser Stelle starten. Extra-Tipp: Budapest bei Nacht sieht sehr schick aus – auch mit Streetview.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Donaudampfschifffahrtsgesellschaftskapitän ^^

  2. Donaudampfschifffahrtskapitänskajütentürklinkenputzer

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.