Google Street View erlaubt Erkundung von Stadien und Arenen

artikel_streetview

Street View bietet aktuell wieder die Möglichkeit an, weitere Stadien und Arenen virtuell zu erkunden. Als Beispiel führt Google zunächst den Homestead-Miami Speedway an, der für NASCAR-Fans interessant ist. Jene gibt es hierzulande allerdings wohl in deutlich geringerer Zahl als in den USA. Wer sich für American Football begeistert, den könnte eventuell die Erkundung des Century Link Stadiums in Seattle interessieren. Es handelt sich um den Heimspiel-Ort der Seattle Seahawks. Auch der Dick’s Sporting Good’s Park das MAPFRE Stadium in Columbus (Ohio) sowie das Verizon Center in DC oder das AT&T Center in Texas sind mit von der Partie.

Wie ihr schon seht, kommen Fans der in Amerika populären Sportarten wie Basketball, American Football und Co. hier am ehesten auf ihre Kosten. Die Erkundungen sind nicht nur über Street View im Web möglich, sondern auch über die mobile App für Google Maps unter sowohl Android als auch Apple iOS. Ausprobieren könnt ihr das neue Feature aktuell z. B. auf dem Homestead-Miami-Speedway direkt hier.

google street view rennstrecke

Hierzulande gibt es auch diverse Stadien, teilweise sind diese seit 2010 via Street View zu erkunden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

2 Kommentare

  1. Gibt es eigentlich schon Neuigkeiten wann Google wieder die Möglichkeit bringt seine eigenen Google StreetView Aufnahmen miteinander in Gruppen zu verbinden?

  2. Gibt es eine vergleichbare Alternative zu Google Street View?