Google stellt „Over the Air“-Voll-Updates für Nexus-Geräte zum Download bereit

artikel_androidBesitzer von Nexus-Geräten erhalten eine neue Möglichkeit, Systemaktualisierungen schneller auf ihr Android-Gerät zu bekommen. Over the Air-Updates werden von Google ab sofort auch als Voll-Updates zum Download bereitgestellt. Das kann zum Beispiel nützlich sein, wenn man mit Geräten zu tun hat, die nicht immer auf dem neuesten Update-Stand sind. Dank der monatlichen Sicherheits-Patches kann dies schon einmal in mehreren Updates enden, die durchgeführt werden müssen. Außerdem muss bei Nutzung der OTA-Updates im Gegensatz zu den Factory Images das System nicht neu aufgesetzt werden. Die Downloads für die unterstützten Geräte (Pixel C, Nexus 6P, Nexus 5X, Nexus 5, Nexus 6, Nexus 7 (2013, WiFi, LTE), Nexus 9 und Nexus Player) findet Ihr auf dieser Seite.

android_ota

(via reddit)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

6 Kommentare

  1. Leider ist das Update bei mir fehlgeschlagen (Nexus 5 „hammerhead“). Nach dem Update (OTA) funktionierte das Telefon bis zum Nachmittag – danach hatte ich ein Problem: Screen Flip… die Inhalte auf meinem Display werden teils gespielgelt teils verkehrt herum dargestellt… Habs versucht es zu resetten – ohne Erfolg bisher: Screenshot vom Bootloader https://goo.gl/photos/feNtSiVK3nY4buoS7

  2. Vermutlich Display kaputt. Am besten zur Reperatur einschicken bei Google.

  3. tseeling says:

    Man muss aber anmerken, dass dies nicht die Files sind, die wirklich „OTA“ verschickt werden, sondern riesengroße Klötze in derselben Größenordnung wie die Factory Images.
    Für mein N5 war das echte OTA-Update letzte Woche 12 MB groß, das jetzt bei Google angebotene Dings ist im Vergleich dazu unverständliche 561 MB groß.

  4. @Lupus: hab da schon recherchiert. Denke nicht das es ein Hardwareproblem des Displays ist. Leute die das Display ausgetauscht hatten, hatten eine Woche später das gleiche Problem mit dem neuen Dispplay.

  5. Vermutlich haben sie im Update Skript des Factory Images einfach das -w entfernt

  6. Habe zwar auch beim Factory Image noch nie einen Wipe machen müssen, da alle Parts einzeln flashbar sind und man so einfach den Userpart auslassen kann. So hat man keinen Datenverlust. Alternativ kann man natürlich auch das Script ändern wie der Vorposter schon geschrieben hat. Viele Wege führen zum Erfolg.
    Aber mit den OTAs per Sideload ist es eben noch einen Tick einfacher, sofern man nicht gerootet oder das Recovery gegen eine Alternative wie TWRP gewechselt hat. Da muss man sonst nach wie vor manuell ran. Aber die Suche und Warterei nach dem OTA entfällt, sofern es denn zeitgleich mit dem Factory Image bereitgestellt wird.