Google stellt Google News Lite-Modus für Länder mit langsamen Netz vor

google news weatherWas Netz-Geschwindigkeiten im Vergleich mit ärmeren Ländern angeht, sind wir vermutlich wirklich verwöhnt mit unserem H+ und LTE – auch wenn es immer wieder Menschen gibt, denen auch das noch viel zu langsam ist. Aber in einigen Ländern dieser Welt sind 2G und 3G das höchste der Gefühle und die Netzabdeckung ist meist auch eher grenzwertig. Wer hier darauf hofft, News und andere wichtige Informationen schnell angezeigt zu bekommen, dürfte schnell an den Rande des Wahnsinns getrieben werden. Google möchte sich mit seinem neuen Lite-Mode für Google News & Wetter vor allem in solchen Gebieten für Abhilfe sorgen.

google-news-lite-mode

Dieser Lite-Modus soll zuerst in Indien mit seinen rund 200 Millionen Handy-Nutzern starten und dann nach und nach auch in anderen Gegenden dieser Erde verteilt werden. Bisher werden die News immer noch so arrangiert, dass große Bilder, aussagekräftige Überschriften und Inhalte dem Leser übersichtlich alles Nötige in einem Screen präsentieren können. Der Lite-Modus beinhaltet noch immer die Headlines, verkleinert oder entfernt allerdings die Bilder und zeigt am Ende nur noch das wirklich Notwendigste, um den Leser den Artikel verstehen zu lassen. Damit ließe sich der Datenverbrauch auf 1/3 des bisherigen reduzieren und so selbst bei noch so schwachen Verbindungen garantieren, dass die News flott geladen sind. In der Standard-Einstellung erkennt die App, sobald eine schlechte Datenverbindung besteht und schaltet automatisch in den Lite-Modus. Der Anwender kann aber auch selbst einstellen, wann er diesen Modus nutzen möchte und wann nicht.

Gegen Ende dieses Jahres sollen auch Brasilien und Indonesien in den Genuss des Lite-Mode kommen. Dieser versteht sich als Teil der Anstrengung des Unternehmens, allen Menschen weltweit News so schnell wie möglich zugänglich machen zu können. Dazu gehöre auch, dass man versucht, mehr und mehr Landessprachen wie Hindi, Malayalam, Tamil oder Telegu in seine Dienste zu integrieren.

(via Google News Blog)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. „Aber in einigen Ländern dieser Welt sind 2G und 3G das höchste der Gefühle und die Netzabdeckung ist meist auch eher grenzwertig“
    Das ist nicht nur in manchen Ländern so sondern auch noch bei uns!

  2. Hahaha! Arme Länder, schon klar! Hab mindestens 50% der Zeit Edge bis höchstens 3G Verbindung! Und nix da Land, sondern Großstadt! Sobald man sich nicht unterm freien Himmel bewegt ist schnell vorbei mit LTE/ H+ !!!

  3. Bin auch dafür den Lite Modus für DE einzuführen.

  4. Also quasi für Deutschland?!

  5. Es ist doch völlig unerheblich, ob hierzulande ausreichend Bandbreite zur Verfügung steht oder auch nicht. Jede App sollte dahingehend optimiert sein, möglichst wenig Bandbreite zu benötigen und die wesentlichen Informationen schnell darzustellen, so wie es auch bei jeder Webseite der Fall sein sollte. Leider wird das schon seit vielen Jahren nicht mehr gemacht …

  6. Bitte noch mehr Berichte über Indien 😉

  7. Reinhard Witt says:

    Deutschland ein Bundesstaat von Indien?! 😉

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.