Google Scribe: schneller Tippen (oder nicht)

Google Scribe spricht nun auch deutsch. Das Experiment soll den Benutzern helfen, schneller zu tippen. Google Scribe erahnt dabei Wörter und man kann diese aus einer Vorschlagsliste auswählen. Hat natürlich einen Nachteil für Leute, die eh schon langsam tippen und dabei auch noch auf die Tastatur schauen: Scribe benötigt einen Blick auf den Monitor. Ich zum Beispiel bin 4-6-Finger-Tipper und schaue immer abwechselnd vom Monitor zur Tastatur. Habe versucht, mit Google Scribe schneller zu schreiben, gelang mir aber nicht einmal ansatzweise.

Scribe kann übrigens in allen Web-Editoren (auch WordPress) genutzt werden. Es steht eine Erweiterung für Google Chrome bereit, aber auch ein Bookmarklet für jeden Browser. Könnt ihr ja mal gerne in den Kommentaren testen – wie erwähnt: ich kann damit mal so gar nichts anfangen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Du bist echt schnell … Eben erste gelesen und schon hier.

  2. Warte mal darauf, dass jemand ne Opera Erweiterung dazu bastelt, das bookmarklet funktioniert in Opera leider nicht

  3. Hallo, dies ist ein Beitrag der mit Google Scribe angeblich schneller geschrieben wird als ich ihn tippen könnte.

    Allerdings tippe ich mit ca. nahezu 300 Anschlägen Pro Minute, wobei mich das nur nervt, oder die Vorschläge erst gar nicht angezeigt werden.

  4. Ein Kommentar geschrieben mit der Google Scribe erweiterung – nur die Vorschläge bleiben aus……. 🙁

  5. Das erinnert mich doch sehr stark an die Funktionsweise von Input Method Editoren für ostasiatische Sprachen.

    Google hat übrigens auch einen solchen im Angebot: http://www.youtube.com/watch?v=KHRLN1wzCiw

    Sowas ist bei Windows etc. aber auch von Haus aus schon drin, nur eben mit weniger Features.

  6. So schlecht funktioniert das gar nicht mal… Lustig wirds, wenn man einfach immer auf die Leertaste drückt 😉 Besonders in Englisch kommen da sehr interessante „Blindtexte“ bei raus…

  7. Staranwalt says:

    das ist e

  8. Staranwalt says:

    der obige kommentar war nicht beabsichtigt 🙂

    aber es ist ein nützliches tool. braucht nur ein wenig eingewöhnung. die chrome extension ist aber nicht so der bringer. diese CTRL+J sache geht mal, geht mal nicht..

  9. Auch geil was Google am Freitag zum Thema „Being an Autocompleter“ rausgejuckt hat…
    http://www.youtube.com/watch?v=blB_X38YSxQ&feature=player_embedded

  10. Ich habe die Chrome Extension installiert und schon vor langer Zeit auspropiert. Heute funktioniert es immer noch genau so und ich finde keinerlei Merhwert.
    Es ist einfach zu kompliziert Vorschläge einzubinden.

    Das gleiche gilt für mich auch für die verschiedenen Android/iPhone Tastaturen mit Wortkorrektion, dagegen sind die Sliding Keyboards, wie T9Flex, Swype und Slide IT tatsächlich auf den kleinen Smartphones für mich eine alternative die schneller funktioniert als das traditionelle Keyboard (inklusive Wortkorrektur).

  11. Ich bin fertig mit Tippen bevor überhaupt Vorschläge angezeigt werden, bringt mir also nichts.

  12. Strg + j zum aktivieren ist ja ein Witz.
    Die Chrome Extention unterstützt zudem noch kein Deutsch

  13. @MaxFragg
    das bookmarklet funktioniert einwandfrei in opera, aber die vorschläge sind teilweise nicht so der bringer. im ajax edit comments funktioniert es überhaupt nicht.
    zudem schreibe auch ich schneller als die vorschläge kommen.

  14. Ich hab auch mal 10 Finger tippen gelernt und schaue nur wenig auf die Tastatur, aber gerade dann nervt das eher als das es hilft. Selbst wenn ich langsam genug tippe um dem Ding Zeit für Vorschläge zu lassen, dann müsste ich bei jedem Wort meine Tipperei unterbrechen um den Vorschlag auszuwählen. Also eher hinderlich als förderlich, ähnlich wie die Korrektur beim iPad, da verzichte ich lieber auf eine Rechtschreibprüfung als jedes zweite Wort zu bestätigen weil mein Fachwortschatz dem Ding total fremd ist 🙂

  15. Wow, das konnte Witch Pen von Hannes Keller schon vor 25 Jahren auf einem 8088 mit 640 kB (jawohl, KiloByte) und 8 Mhz… 😉

  16. Das ist ja witzig,

    Gestern habe ich noch ein Kommentar geschrieben, hier in diesem Forum, in dem ich Cachy aufgefordert habe, sich doch mal die Webseite http://www.etype.com anzusehen. Der dortige Hersteller (wer das auch immer in Wirklichkeit ist) bietet eine Software an, die denselben Funktionsinhalt besitzt. Tatsächlich sogar einiges mehr kann und ergonomischer funktioniert.
    Würde mich mal sehr interessieren, was ihr davon haltet.

    Ich persönlich benutze glaube seit über acht Jahren ein anderes Programm, das seit Ewigkeiten nicht weiter entwickelt wird, mir aber sehr gut gefällt: Letmetype
    leider stürzt dieses nach 2-3 Monaten immer ab, da das Wörterbuch durch das hinzu lernen von Wörtern anwächst und Speicherprobleme entstehen. Sicherlich kann man sich dort helfen, indem man das hinzulernen unterbindet, aber jenes bildet doch gerade den Reiz.

  17. nach etwas eingewohnung ist das gar nicht so schlecht. nicht jeder hatte einen 10 finger tippsenkurs in seinen leben und da hilft es schon.

  18. An den Grundfunktion müßte jetzt mal noch gearbeitet werden, Anzeigefehler über Anzeigefehler… 😉 schlechter ist nur IE!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.