Google Reader: Feedly will nahtlosen Umstieg ermöglichen

Nachdem Google bekannt gegeben hat, dass man den Google Reader einstellen werde, hat sich auch Feedly zu Wort gemeldet. Der Dienst ist kein Neuling in der RSS-Szene und hat es vor Jahren auch mal hier in das Blog geschafft. Durch die Schließung des Google Readers werden solche Dienste wieder Zulauf erhalten – derzeit sind die Feedly-Server stark überlastet.

Feedly

Warum? Man gab im Blog bekannt, dass man den Google Reader-Nutzern einen nahtlosen Umstieg ermöglichen werde. Hierfür habe man das Google Reader API geklont. Benutzer von Feedly, die derzeit noch den Google Reader als Datenquelle nutzen, sollen nach dem Abschalten den Unterschied gar nicht merken. Feedly steht als Webdienst, als Chrome- und Firefox-Erweiterung, sowie als Android- und iOS-App zur Verfügung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Caschy ist ja recht tüchtig heute, schon der dritte Artikel zum Thema! Danke mal an dieser Stelle! 🙂
    Feedly kannte ich ja schon. Werde ich mir mal wieder genauer ansehen. Was die im Blog schreiben klingt erstmal gut. http://blog.feedly.com
    Auch die Android App die ich grad mal kurz getestet hab gefällt mir, so ähnlich hatte ich mir das vorgestellt. Erst mal meine Empfehlung – für feedly!

  2. Ich setze große Hoffnung in diese API. Bleibt zu hoffen, dass Clients auch auf den Zug aufspringen und sie entsprechend implementieren.

  3. @Matze: alles vorgebloggt, bin gerade erst aufgestanden, bin ja in New York. Nun mache ich weitere Artikel für später…

  4. Na, das klingt in jedem Fall sehr gut. Ich nutze Feedly schon seit einer ganzen Weile. Ist ein guter Client, der sogar optisch was hermacht – das Auge surft ja schließlich mit. Wenn das dann mit der Umstellung problemlos klappt – umso besser. Dann brauch ich mich zumindest nicht schon wieder umgewöhnen.

  5. Einen Webansicht gibt es von dem Dienst nicht, oder? Also nur Apps und Addons für Browser und Handy?

  6. @Enno: Wenn sie wirklich, wie geschrieben, die API „geklont“ haben, sollten sich die Änderungen in den entsprechenden Clients innerhalb von ein paar Minuten erledigen lassen.

    Ich behalte den Dienst mal im Auge. Persönlich werde ich wohl eher auf eine selbst gehostete Plattform setzen.

  7. Feedly ist echt schick, aber ich finde ums verrecken keine Möglichkeit, um Feeds manuell hinzuzufügen. Wenn ich zum Beispiel http://www.sychold.ch/comments/feed/ hinzufügen will, heisst es „Site not found, sorry“ – das nervt!

  8. So unterschiedlich sind die Geschmäcker. Ich finde den Feedly Client voll nervig. Man hat keine Notifications, man kann nicht mit einer Übersicht der Abos starten und sich aussuchen wo man einsteigt. Gerade wenn ich Abends meine News abarbeite und sich 100+ angesammelt haben, würde ich ausrasten, wenn ich so „navigieren“ müsste. Ich finde Feedly ein wunderbares Beispiel, wie man etwas so kaputtdesignen kann, dass die Bedienung leidet. Unbrauchbar ist die App sicher nicht, aber hätte ich die Wahl … und noch hat man die ja … ich würds nicht benutzen wollen.

  9. Was ich bis jetzt noch nicht entdeckt habe ist die Web-Version von Feedly. Mir werden nur die Apps und das Firefox Plugin angeboten, was relativ unpraktisch ist wenn ich von Fremdrechnern aus auf meine Feeds zugreifen will.

  10. nutze feedly schon seit über einem Jahr. Werde wohl auch in Zukumft treu bleiben

  11. Beim Google Reader habe ich die Möglichkeit Jahre alte Feeds zu suchen und noch einmal zu lesen. Wenn ich mich nun bei Feedly einlogge, werden diese alten Feeds importiert, gespeichert? Sind sie auch dann noch da wenn Google seinen Reader komplett abschaltet?

  12. @Bernd
    Eventuell mal hier nachfragen: https://getsatisfaction.com/feedly
    Denke mal im Moment gibt es noch keine Webansicht.

  13. Das ist wieder mal abartig. Funktionierende Dienste abschalten.
    Und ein nahtloser Umstieg auf z.B. Feedly ist mir irgendwie nicht möglich.
    Unter Chrome bekomme ich beim googlelogin nur den OAuth Screen und unter Android am Nexus 4 ist doch Feedly die Vollkatastrophe. Ich weiß nie, wo ich genau bin. Alles extrem overstyled und unübersichtlich. Mein erster Eindruck. Ich hoffe, da kommt noch brauchbares. Schade um den Google Reader.

  14. Habe ich alles heute Nacht schon durchprobiert 😉 – Feedly wirkt noch am aufgeräumtesten, Newsblur kann man total vergessen und ich arbeite jetzt gerade mit GoodNoows. Mal sehen, ob sich Feedly oder GoodNoows durchsetzt.

  15. Andreas Bieber says:

    Eine Erweiterung für Safari ist auch im Angebot.
    http://update.feedly.com/release/feedly.safariextz

    @ Alex: Es gibt eine Übersicht der Feeds. Der Button oben links (Android) blendet sie ein.

  16. @Bernd: Leider nein, die Webansicht funktioniert nur per Erweiterung für den Browser. Könnte mir aber gut vorstellen das in zukunft eine kommen wird, da Feedly dann ja selbst hostet.

  17. Zum Thema Feedly: Kann mir das einer mal technisch erklären? Momentan liegen meine gebuchten RSS-Feeds auf dem Google-Server, Feedly synchronisiert seine Apps auf IPhone/Android oder in Chrome darüber! Was passiert dann genau beim Umzug auf den Feedly-Server, der ja nahtlos vonstatten gehen soll – ohne dass die Nutzer das merken! Bekomme ich dann ein eigenes Login für Feedly?

  18. Kann nicht verstehen, dass Google Reader abgeschaltet wird. Was wird aus meiner Reeder App unter iOS? Oh man, echt schade! :-/

  19. Weiß jemand wie man bei Feedly die Feeds nach Alphabet sortiert ? Bei Google Reader ging das automatisch :-/

  20. Schon wieder reaktiviert und es läuft gut.
    Denke das ist eine Alternative, respektive theoldreader.com wo zur Zeit der Import überlastet ist.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.