Google Play Store: Dolphin Emulator kehrt zurück

Den Dolphin Emulator kennen vielleicht einige von euch. Zu haben ist er für Windows, macOS und Linux, aber auch für Android kann man ihn nutzen. Gedacht ist der Dolphin Emulator für das Zocken von Gamecube- und Wii-Spielen. Die Software ist schon sehr lange am Markt, 2003 startete man und seit 2008 ist der Dolphin Emulator Open Source.

Man startete seinerzeit auch im Google Play Store, aber dann war über zwei Jahre einmal Ruhe. Für Nutzer, die aus dem Play Store installierten wollten, war das natürlich keine feine Sache. Aber das ändert sich nun wieder.

Via Twitter gab man bekannt, dass man nun wieder regelmäßig neue Versionen über den Play Store von Google verteilen wolle. Monatlich sollen über ihn neue Beta-Versionen verteilt werden. Vorausgesetzt wird auf eurer Seite natürlich das zu emulierende Spiel nebst einem Android-Gerät ab Android 5.0.

Dolphin Emulator
Dolphin Emulator
Entwickler: Dolphin Emulator
Preis: Kostenlos
  • Dolphin Emulator Screenshot
  • Dolphin Emulator Screenshot
  • Dolphin Emulator Screenshot

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. geht GC/Wii Emulation überhaupt gut auf Android? die Portables von nintendo gingen ja mit den richtigen Emus (die nicht den umweg über x86 genommen haben) wie bspw Drastic für DS ROMs sogar deutlich effizienter als PCs da die Handys ARM haben und die Portables von Nintendo genauso.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.