Google Play Store: ab sofort mit PayPal-Bezahlung

Google hat heute die Ausweitung der Bezahlmöglichkeiten im Google Play Store bekannt gegeben. Nachdem man mit Kreditkarte, bei einigen Providern über die Mobilfunkrechnung und via Guthabenkarte bezahlen konnte, ist nun die Zahlung mittels PayPal-Guthaben möglich. Diese Möglichkeit ist in 12 Ländern eingeführt worden, darunter auch Deutschland. Neben Deutschland können auch unsere Freunde aus Österreich mit PayPal bezahlen, die komplette Länderliste findet ihr hier. Zubehör und Geräte können nicht mit PayPal-Guthaben erworben werden.Play Store Logo Google

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

26 Kommentare

  1. Benjamääähn says:

    Yay, das wird doch immer besser 🙂

  2. Endlich. Wurde auch langsam mal zeit.

  3. Die haben sich ja ganz schön Zeit damit gelassen.

  4. Osterhase says:

    Da hat die Heulerei der Kreditkartenverweigerer ja endlich ein Ende.

  5. Finde ich gut habe zwar Kreditkarte aber nur Prepaid extra für Google mal angeschafft.
    Jetzt brauch ich nicht mehr mein Guthaben in Auge behalten.

  6. sandermann says:

    PayPal dieser Rotz. Google soll lieber mal den eigenen Wallet in DE vorantreiben. Das wäre viel sinnvoller.

  7. Und wie geht das jetzt? Muss ich die play store apk erst aktualisieren? Kann das nämlich noch nicht auswählen

  8. Sehr geil!! Ich habe damals extra eine Prepaid Kreditkarte bestellt, damit ich gute Programme auch kaufen kann. Mittlerweile habe ich 244,60 € im PlayStore gelassen. Ist doch schon eine ganze Menge, wenn ich mal darüber nachdenke.

    Vielen Dank für den wirklich hilfreichen Beitrag. 🙂

  9. Endlich! Das hätte auch schon vor 3 Jahren passieren können

  10. Kann die All Access Subscription auch darüber abgerechnet werden?

  11. paypal sind das nicht die, die angeblich eine banklizenz haben (wollen)??? paypal ist der letzte rotz.

  12. @sub-zero
    Paypal hat eine Banklizenz, und das zu Recht – Geldtransaktionen sind schließlich deren Kerngeschäft.

    Du meinst wohl Facebook, die angeblich eine in Irland beantragen wollen – was zumindest problematisch ist.

  13. Also die PayPal Bezahloption erscheint bei mir nirgends. Scheint in D. also noch nicht komplett ausgerollt. Unter https://wallet.google.com/manage/#paymentMethods: gibt es keine Möglichkeit ein PP-Konto hinzuzufügen. Dort müsste die entsprechende Config/Auswahl aber auf jeden Fall erscheinen.
    Kaufe ich im Play Store eine App oder Musik erscheint auch dort die erwähnte (in der Blog-Animation zu erkennende) Option nicht.
    Hat jemand die Option schon nutzen können oder erscheint PayPal bei euch im Google Wallet?

  14. Warum darf man mit Paypal keine Hardware kaufen? Dank zwei Faktor-Anmeldung ist Paypal für den schnellen App-Kauf doch doof. Hardware wäre der einzige Grund mit diesen Dienst zu bezahlen.

  15. @Oliver – Laut Google Hilfeseiten kann man damit auch All Access mieten…

  16. Warum nur keine Hardware, hätte gerne ein Nexus doch ohne Kreditkarte gibts halt keines

  17. @meier
    Dann kauf es halt im Mediamarkt, oder sonstwo wo du bar bezahlen kannst.

  18. Soviel dazu, dass Google nichts böses tut… PayPal is doch nun wirklich kein unterstützenswertes Unternehmen…

  19. @Michael: Niemand zwingt dich zu PayPal. Google reagiert damit nur auf das Geheul von ein paar Kreditkartenverweigerern, die das als Alternative wollten.

  20. Endlich!! Ich kenne viele, die sich nie Android Apps gekauft haben, weil sie sich nicht extra dafür eine Kreditkarte oder gleich eine 15 EUR Guthabenkarte anschaffen wollten.

  21. @Gast: Nur es werden nicht alle Modelle bei MediaSaturn angeboten. Meistens ist es nur die kleine Variante.

  22. Yippiiiiiiiiiiie

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.