Google Play Musik jetzt mit kuratierten Playlisten

Artikel Google Play MusikBei Google Play Musik wird es geordneter. Ab sofort gibt es auch in Deutschland die kuratierten Playlisten. Heißt: irgendwo sitzt jemand, der versucht, die besten Playlisten zu erstellen, die richtig ins Ohr gehen. Die Funktion, die im Web, für Android und iOS verfügbar ist, richtet sich an alle, die den kostenpflichtigen Premium-Dienst von Google Play Musik in Anspruch nehmen. Als Abonnenten von Google Play Musik stehen dann die verschiedensten Playlisten zur Verfügung ? je nach Tageszeit, Stimmung oder Aktivität.

Kuratierte Playlisten lassen sich auch offline auf eurem Gerät speichern, zudem lassen sich die Playlisten bearbeiten, sodass ihr Songs hinzufügen oder löschen könnt. Zurückgreifen wird Google hier auf das Know How von Songza.

play musik google

Den Dienst hatte man im Juli 2014 übernommen. Songza bot seinen 5,5 Millionen Mitgliedern Webradio an und konnte zudem mit den kuratierten Playlisten punkten. Und ganz ehrlich: ich bin großer Fan von kuratierten Playlisten, da ich oftmals wirklich tolle Songs entdecken kann.

„Je nach Wochentag, Uhrzeit, Stimmung und Aktivität bekommen unsere Nutzer nun genau die Musik empfohlen, die zu ihnen passt. Egal, ob zur morgendlichen Sport-Stunde, für die Autofahrt ins Büro oder für einen gemeinsamen Kochabend mit Freunden ? wir haben die ideale Playlist bereits vorbereitet“, sagt Elliott Breece, Produkt Manager Google Play Musik.

(via google)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ich vermisse weiterhin die Möglichkeit, intelligente Playlisten erstellen zu können, also dass, was bei iTunes schon vor 10 Jahren möglich war. Da dies technisch ja völlig problemlos zu realisieren ist, unterstelle ich Google einfach mal, dass sie es nicht wollen.

  2. Meinst du die Sender? Dann kommst du 2 Monate zu spät oder?

  3. Was ich ja lange vermisst habe, war ein direkter Link zwischen den Alben in der Google Play App und der Play Music App – der ist nun auch endlich da. 😀

  4. Als ich die Überschrift las, dachte ich zuerst, der kostenlose Radiobetrieb würde endlich in Deutschland starten. Schade.

  5. Toll wäre es, wenn ich auch aus IOS direkt auf Sonos Casten könnte.

  6. Bei mir gibt’s unter „Jetzt anhören“ keine solche Playlisten. Wird das wieder in Schüben ausgerollt?

  7. mir geht es wie Lutz. Auch ich vermiss intelligente Playlisten. Eigentlich ein Armutszeugnis, dass es so ein Feature immer noch nicht gibt

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.