Google Play Music Radio: Liebe in Deutschland hält offenbar nur 24 Stunden

Die kurze Nischen-Nachricht für alle Fans der gestreamten Musik. Google ist gestern mit dem kostenlos nutzbaren Radio-Angebot an den Start gegangen. Offiziell nur in den USA zu haben, offenbarte sich kurze Zeit später, dass der Dienst auch kostenlos in Deutschland nutzbar ist, einzig und allein musste man mit einer US-IP ins Angebot starten – danach ging es mobil und allen Rechnern auch ohne VPN lustig weiter. Aber: die Radio-Liebe ohne VPN hält keinen Sommer, sondern offenbar nur 24 Stunden.

Bildschirmfoto 2015-06-23 um 20.51.26

Nach 24 Stunden scheint Google erneut zu prüfen, ob der Nutzer sich noch mit einer US-IP ins Programm einwählt. Ist dies nicht der Fall, dann wird wieder auf das deutsche Google Play Musik gewechselt – ohne Radio. Abhilfe schafft dann eine erneute Kurzeinwahl via VPN, wahrscheinlich wieder nur für 24 Stunden. Wer damit leben kann, bekommt tolle kuratierte Playlisten geboten, hab heute schon einmal reingehört. Zu bedenken ist: Google kann jederzeit den Schalter umlegen und das Angebot ausserhalb der USA blockieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Bei mir ging es komplett ohne VPN, von Anfang an. Habe nen komplett deutschen Account.

  2. Sebastian says:

    Hmm nö, ich habe nach über 24 Stunden immer noch die Radios unter „Meine Musik“.

  3. Toll, kann ich mit nokia radio schon seit mind.3jahren

  4. Bei mir läufts auch nach einem Tag noch per Android-App. Und seit ner Stunde auch mit der nun neuen iOS-App mit Radiofunktion!

  5. Vielleicht müssen sie sich in Deutschland erst mal wieder mit der blöden GEMA einigen?

    Naja, dann benutze ich halt weiter mein Google-Music-All-Inclusive-Abo für 7,99 EUR, da geht das alles sowieso und werbefrei. Auch in Deutschland.

  6. besucherpete says:

    Gerade probiert, ohne US-IP kein Radio, mit US-IP zwar Radio, aber die Deaktivierung während des ersten Titels sorgt dafür, dass kein zweiter abgespielt wird …

  7. besucherpete says:

    Nachtrag: Mit US-IP sofort wieder Zugriff …

  8. Bei mir das gleiche wie bei Phill, hab keinen VPN gebraucht um das zu bekommen und habe es immernoch.
    Ich habe allerdings damals als Google Music (nicht all-inklusive) erschienen ist, dass ganze via US-IP für meinen Account freigeschaltet, seitdem habe ich aber nie wieder eine US-IP gebraucht…

  9. anscheinend verhalten sich die Accounts unterschiedlich.
    bei einem musste ich nochmals „Kurzurlaub“ 🙂 machen, beim anderen ging es einfach über https://play.google.com/music/listen#/now

  10. Sebastian says:

    Inzwischen ist es bei mir auch wieder weg! :>

  11. besucherpete says:

    Gibt es eigentlich einen Weg, den Stream direkt abzugreifen und mit z.B. Streamripper aufzuzeichnen? Dann hätte mein Raspi mal wieder was zu tun … 🙂

  12. Bei uns gehts auch ohne VPN und wir sind schon seit Anfang an mit dabei, seit es Google Music gibt. Wir nutzen die Playlisten bzw. „Radio“ sehr gerne und die Vorschläge passen wirklich gut. Was wirklich toll ist, das man die Radio-Stationen als Playlisten offline runterladen kann.

    Was mich unglaublich stört, das einzelne Songs mit „Daumen runter“ nicht aus Playlisten oder Alben gelöscht werden und diese auch jedes Mal wieder abgespielt wird, egal wie oft man den Daumen runter klickt 🙁 Verstehe nicht, warum Google das nicht endlich anpasst, da somit die Daumen runter Option für die Katz ist. Wahrscheinlich tanzt Google einfach auf zu vielen Hochzeiten 🙁

  13. funktioniert das noch per VPN? Bin aus dem Urlaub wiedergekommen und kann es auch nach browser-nesutart, etc. nicht mehr per VPN aufrufen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.