Google Pixel Watch: Preisgerücht spricht von 250 bis 350 Euro

Das Google Pixel 7, das Pixel 7 Pro sowie die Pixel Watch stehen vor der Tür. Große Vorstellung der neuen Hardware ist am 6. Oktober – inklusive der direkten Bestellmöglichkeit. Über die Verfügbarkeit und Liefertermine bei Google-Partnern hatten wir ja bereits berichtet. Preise fehlen noch. Aber es gibt Spekulationen, wenn ich diese auch für sehr vage halte.

So soll die WLAN-Version der Google Pixel Watch zwischen „250 Euro und 350 Euro“ liegen. Angesichts des Preises sind 100 Euro Unterschied nicht wirklich genau. Des Weiteren konnten wir ja schon darüber berichten, dass es auch eine LTE-Version der Pixel Watch geben wird. Die wird natürlich dementsprechend teurer sein, 50 Euro Aufpreis dürften vermutlich realistisch sein.

Mal schauen, was Google so an Mehrwert für die Pixel Watch anbietet, ein 1:1-Pendant zur Apple Watch würde ich aufgrund des Preises und Googles früheren Anstrengungen bezüglich Wear OS auch nicht erwarten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Leider wird im Bild der „dicke Displayrahmen“ schön kaschiert. Irgendwie sieht die Watch aus wie ein übergroßes „Menntos Kaubonbon“ Wenn sie das Glas soweit um die Ecke ziehen, dann bitte auch das Display. 2/3 des Preises einer AW auf zu rufen aber mit dem BS locker 3-4 Jahre hinterher hinken macht die Sache nicht besser.

  2. Ich nutze aktuell die Samsung Galaxy Watch 5 Pro, allerdings in Verbindung mit einem Pixel 6 Pro. Leider sind damit nicht alle Features der Uhr möglich, da diese auf Samsung Handys zugeschnitten sind. Des Weiteren habe ich keinen Samsung Account, was weitere Einschränkungen bringt.

    Sollte die Pixel Watch hierbei in etwa dieselben Features wie die Galaxy Watch 5 bringen, dann hole ich mir eine und reiche die Galaxy Watch 5 in der Familie weiter.

    • Also wenn man schon mal ADB benutzt hat, kann man nach einer Anleitung, die man bei XDA findet, ganz leicht alle Funktionen nutzen. Im Zweifelsfall sind es 30 Minuten einlesen. Gibt bestimmt auch Videao dazu. Wem das zuviel ist, wusste aber auch schon voher, dass ohne Samsung Smartphone einschränkungen bestehen. Wird ja kein Geheimnis draus gemacht.
      Bei meiner Watch 4 mit Pixel 6 läuft alles ohne Probleme.
      Dass man bei der Nutzung bestimmter Funktionen überall ein extra Konto braucht finde ich auch ärgerlich, aber das ist leider der Zeitgeist, sowie, dass kaum noch Hardware ohne Cloud funktioniert.

      • ich habe ein Google Konto wegen dem Pixel. Und ein weiteres Konto nur wegen einer Smartwatch will ich nicht. Die Uhr habe ich primär um beim Radfahren einen Anruf nicht zu verpassen.

        Somit kaufe ich die Pixel, da ein Konto für die Funktionen ja schon besteht.

        Und für die Watch 5 findet sich immer ein Abnehmer. So etwas ist für mich ein reiner Tauschartikel.

  3. 40mm Durchmesser und dann davon lediglich 56% Displayfläche, dazu 14mm dick, halte ich für nicht mehr zeitgemäß.

    • MeinNametutnichtszurSache says:

      Wie war nochmal das Verhältnis bei der vergleichbar großen Version vom Apfel?

      • Laut der offiziellen Maße auf der Apple-Homepage bei der Series 7 und 8 41mm 63 % aber die Series 8 kostet mit schlanken 499 Euro auch nur 100% mehr.

        Die preislich vergleichbareren Apple Watche SE 1 und 2 kommt auf knapp 56 %.

        Aber beide Apple-Watches sind zugegebenermaßen deutlich dünner und durch das eckige Display wird es besser ausgenutzt.

  4. Ich bin mal gespannt was dann tatsächlich kommt und wie gross das Display, letztendlich ist. Vor allem bin ich auf die Features gespannt, da gab es für mich bei den Pixel Smartphones doch die eine oder andere Überraschung. Der Pixel Stand 2 konnte auch mehr als ich erwartet habe. Der Preis scheint ein wenig teuer, würde aber fitbits Preisschema entsprechen, die sind ja auch nicht wirklich günstig. Einfach nur ein Apple watch Clone zu bringen wäre auch nicht toll gewesen. Ich bin gespannt auf die Vorstellung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.