Google Pixel Watch bekommt ein Schlafprofil-Update

Träger einer Google Pixel Watch bekommen ein neues Update. Ab heute wird das Schlafprofil-Update verteilt. Das ist ein Bestandteil von Fitbit Premium (9 Euro im Monat Abo-Gebühr) auf Charge 5, Inspire 3, Inspire 2, Luxe, Sense 2, Sense, Versa 4, Versa 3 und Versa 2, entert aber nun auch die Pixel Watch mit ihrem Wear OS. Nutzer bekommen so die Möglichkeit, ihre Schlafdaten einzusehen und auszuwerten. Die monatliche Analyse berücksichtigt 10 verschiedene Aspekte des Schlafs – einschließlich Schlafdauer, Konsistenz der Schlafenszeiten und Schlafunterbrechungen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ernsthaft 9€ für das Schlaftracking? Dann können se den Mist ruhig behalten

  2. Naja, bei meinem 19 Euro Huawei Band Fit habe ich das inklusive. Bei der teuren Pixel Watch brauche ich dazu ein Abo. Da müsste ich ja schön Blöd sein …..

  3. Hält der Akku über Nacht

  4. Nochmal: Du KAUFST Dir eine Uhr, und DEINE Uhr sammelt dann fleißig DEINE Daten, rückt aber nur einen Teil davon gratis wieder raus. Für den Rest darfst Du extra blechen, so als gehörten Uhr und Daten nur teilweise Dir. Seitdem mir das klar geworden ist, liegt meine fitbit Versa im Schrank und ich erfreue mich an der umfassenden Berichterstattung meine Garmin Forerunner 245. Gelebte Demokratie – wir alle stimmen mit unseren Portemonnaies ab : )

    • Auch wenn ich die Tatsache, dass die erweiterte Schlafanalyse teil von Fitbit Premium ist, nicht gut Heise ist deine Sicht der Dinge falsch. Du zahlst nicht dafür, dass die Daten rausgerückt werden, zu zahlst für die Software welche die Auswertung durchführt. Mit den rohen Daten würdest du wohl recht wenig anfangen können. Die Daten gehören weiterhin dir und stehen dir weiterhin für andere Auswertungsszenarien durchaus kostenlos zur Verfügung.

      Bei anderen Software-Tools ist es durchaus nicht unüblich das du für mehr Funktionsumfang eine „Pro“ Version kaufen musst, da heult auch keiner so extrem rum wie in diesem Fall obwohl ich ja auch damit argumentieren könnte, dass ich ja schon die normale Version gekauft habe und auf meinem Rechner installiert habe und die Daten, welche verarbeitet werden, mir gehören!

  5. port_shepstone says:

    Der Fitbit-Schmarrn macht einfach keinen Sinn. GoogleFit wird also nie eine vollwertige Health-/Fitness-Tracking-Lösung sein können. Und was ist mit den anderen WearOS-Partnern? z.B. die Fossil Group. Denen wird doch komplett vor den Kopf gestoßen. Aber das wurde es ja schon mit dem Samsung-exklusiven WearOS 3 Rollout …wer macht da bei Google die Produktpolitik? Elon Musk?

  6. @ port_shepstone
    „wer macht da bei Google die Produktpolitik?“ Stan und Olli besser bekannt als Dick und Doof. Selbst ein Mi Band 3 für 10€ kann gratis Schlaftracking.

    So wird es nix mit Google als gegen Player zu Apple mit eigenem Smartphone Watch und Tablet.

    • handelt es sich dabei um ein app-update der Smartphone App, der watch-app oder um ein Firmware-Update der Uhr? bei mir kam leider nichts von alle dem an. auch stört mich, dass Apps nicht vom Handy aus aktualisiert oder bearbeitet werden können, dass war bei meiner Gear s 3 besser umgesetzt..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.