Google Pixel 6 und 6 Pro stoßen zur offiziellen ARCore-Support-Liste

Google hat die beiden Smartphones Pixel 6 und Pixel 6 Pro seiner ARCore-Support-Liste hinzugefügt. Das heißt, dass die mobilen Endgeräte eben für optimale AR-Erfahrungen getestet worden sind. Allein 26 Geräte wurden da kürzlich zur Liste ergänzt.

Einige der Smartphones / Tablets sind in Deutschland aber gar nicht verfügbar. Am besten ihr schaut selbst einmal in die Liste der neuen Geräte:

  • Google Pixel 6
  • Google Pixel 6 Pro
  • Infinix Mobile Zero X
  • Infinix Mobile Zero X Neo
  • Infinix Mobile Note 11
  • Infinix Mobile Note 11 Pro
  • Infinix Mobile Note 11S
  • Kyocera Duraforce Ultra 5G
  • Lenovo Lenovo Tab P11 Plus
  • Lenovo Lenovo Tab P12 Pro
  • Motorola moto g(50) 5G
  • Motorola moto g(60)s
  • Motorola edge 20 pro
  • Motorola edge 20
  • Motorola edge 20 lite
  • OnePlus Nord2 5G
  • Sharp AQUOS sense6
  • Sharp AQUOS zero6
  • Tecno Camon 18P
  • Tecno Camon 18 Premier
  • Vivo V2105
  • Xiaomi 11T
  • Xiaomi Pad 5
  • Zebra ET51L 10″ Enterprise Tablet
  • Zebra ET56L 10″ Enterprise Tablet
  • ZTE Libero 5G II

Augmented Reality ist, genau wie Virtual Reality, bisher eine Nische geblieben. Allerdings ist es schön, dass es da weiter Unterstützung gibt und auch Google selbst mit gutem Beispiel vorangeht.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Fritz Mukula says:

    Die sollen lieber Android Auto auf dem Smartphone wieder freischalten, statt dem vollkommen nutzlosen und fehlerhaften Fahrassistenten. Zusätzlich den grottenschlechten Fingerabdruckscanner endlich ausbessern. Ich zahle über 1000.- € für ein Smartphone (256GB Version + Zubehör) und die Funktionen, die bisher immer anstandslos funktioniert haben, sind vollkommen verhunzt. Allein dem Trend nachzurennen und den Scanner ins Display zu integrieren, ist vollkommener Blödsinn. Der Scanner gehört nach hinten, wie beim Pixel 2. Das ist die absolut richtige Position und der Scanner hat im Millisekunden-Bereich reagiert. Wer was anderes behauptet, möchte sich den Blödsinn nur schönreden und ich Wette jede Summe, dass ich mit einem Pixel 2 das Smartphone immer schneller und zuverlässiger entsperren werden, als jemand mit dem unsinnigen Display-Scanner des Pixel 6 (+Pro).

    • Ich bin ein Fan von Fingerabdruckscannern im Display. Das Pixel 6 Pro ist mein drittes Gerät das einen besitzt. Vorher hatte ich ein OnePlus 6 und ein OnePlus 7 Pro. Und ich muss sagen, dass der Fingerabdruckscannern im Pixel 6 Pro deutlich zuverlässiger ist als bei den beiden OnePlus Geräten.

      Als kleinen Tipp: Den Finger flach auf den Scanner auflegen und nicht nur die Fingerspitze, dann funktioniert das Entsperren auch zuverlässig.

    • Und das hat jetzt was genau mit dem Beitrag zu tun?

    • Und du bist der Mittelpunkt von allem…

      Ich finde der Fingerabdruck gehört nach vorn unters Display und da funktioniert er im OP7Pro perfekt. So hat dann jeder seine Vorlieben. Ich denke aber, dass Google den Markt im Blick haben wird und festgestellt hat, dass sich Smartphones mit Fingerabdruckscanner im Display besser verkaufen als welche, wo man den auf der Rückseite hat.

      • Fritz Mukula says:

        Du hast mit Deinem Kommentar nicht eine Kritik widerlegt, die ich geäußert habe und greifst mich stattdessen persönlich an. Was interessiert mich das OP7Pro? Ich kritisiere das Google Pixel 6 (+Pro) und den unsinnigen Display-Scanner, der grottig ist. Ich sehe keinen einzigen Kommentar, in dem das widerlegt wird. @Benjamin „den Finger flach drauf legen“ – WTF? Wenn ich das Handy in der Hand halte und es entsperren möchte, möchte ich doch keine Anstalten machen meinen Daumen zunächst korrekt auszurichten. Beim Pixel 2 einfach den Zeigefinger in die Mulde (kann man mit geschlossenen Augen machen) und das Ding ist sofort entsperrt. Beim Pixel 6 ist es nicht nur unzuverlässig, sondern dauert einfach viel zu lange im Vergleich. Nochmal – man kann sich das so schönreden, wie man möchte, aber das ist einfach nur Rotz und gehört mindestens ausgebessert.

        Also entweder Du kannst was sinnvolles dazu beitragen oder sei mit Deinem OP7Pro glücklich.

        • Ruhig Brauner! Vielleicht haette man auch einfach bei einem quasi neu entwickelten Telefon nicht sofort den Bestellbutton druecken sollen? Immerhin haben schon die allerersten Tests angedeutet, dass es, sagen wir Mal, einige Macken gibt.
          Und um eins klarzustellen. Nur weil du den Sensor hinten fuer richtig haelst, muessen das nicht alle auch so sehen. ich fuer meinen Teil mag ihn viel lieber recht oben an der Seite im Power Button. A la Sony.
          Und von andern zu verlangen, sie moegen deine Behauptungen widerlegen, das ist daneben. Zumal du selbst ganz offensichtlich keinen Vergleich zum Beispiel zum OP hast. Genauso koennten OP Nutzer naemlich von dir verlangen deine „Kritik“ erst einmal zu beweisen. So sind es erst mal nur Behauptungen, die du hier proklamierst. Noch dazu in voellig unhoeflicher Weise…

        • Der Fingerabdrucksensor im OP7Pro funktioniert Tadellos. Ich nehme das Handy in die Hand, lege meinen Finger aufs Display und das Gerät ist sofort entsperrt – auch ohne langes ausrichten! Es mag sein, dass ein Sensor auf der Rückseite 50ms schneller ist. Aber wenn du es so eilig hast würde es evtl. Sinn machen zwischendurch mal die ein oder andere Joga- und Atemübung einzuschieben um mal etwas ruhiger zu werden. Meine Lebensgefährtin hat das Pixel 5 und konnte es dementsprechend direkt vergleichen. Wie gesagt – man mag sich einreden, dass es etwas schneller ist, ich merke aber keinen wirklichen Unterschied. Der Abdrucksensor unten im Display ist aber für jeden gleich gut erreichbar, weil der Daumen eh immer in diesem Bereich liegt. Ein Sensor auf der Rückseite passt für manche Handgrößen perfekt, besonders für sehr große Hände kann ein Sensor auf der Rückseite aber ein echter Krampf sein (so in meinem Fall beim Pixel 5) während meine Lebensgefährtin wohl eher dir beipflichten würde, weil Ihr Zeigefinger genau im rückseitigen Sensor liegt.

          Aber was ich mit der ersten Zeile in meinem ersten Kommentar hauptsächlich sagen wollte: Du bist genau so wenig wie ich Dreh- und Angelpunkt von allem.

          Daher solltest du vielleicht lernen zu akzeptieren, dass das was dir am besten gefällt nicht automatisch auch die beste Lösung ist – es gibt ja auch Leute die erst die Milch und dann das Müsli einfüllen 😉

          Dementsprechend ist es doch schön, dass es sowohl Handy mit FP im Display als auch welche mit FP im Powerbutton oder auf der Rückseite gibt.

          Ich wünsche dir ein schönes Wochenende

    • Ich finde den Scanner im Display gut, wenn auch langsam. Bei mir liegt das Ding meist auf dem Schreibtisch und dann muss ich es nicht aufheben. Beim Pixel 3 hatte ich auch das Problem, dass ich 1-2/Monat die Finger neu einlernen musste. War aber nur bei mir so. Dann kam das Pixel 4 deswegen und jetzt mit dem Pixel 6. Das Entsperren klappt zuverlässig, nur Android 12 ist für mich von der Benutzerfreundlichkeit ein klarer Schritt zurück. Und ich hätte es gerne auch in kleiner…

    • Android Auto geht bei mir bestens, da wurde nichts deaktiviert. Fingerabdrucksensor geht bei mir auch bestens. Entweder dein Gerät ist defekt oder das Problem sitzt vor dem Pixel

  2. Und du bist der Mittelpunkt von allem…

    Ich finde der Fingerabdruck gehört nach vorn unters Display und da funktioniert er im OP7Pro perfekt. So hat dann jeder seine Vorlieben. Ich denke aber, dass Google den Markt im Blick haben wird und festgestellt hat, dass sich Smartphones mit Fingerabdruckscanner im Display besser verkaufen als welche, wo man den auf der Rückseite hat.

  3. Zum Thema AR/VR: interessanterweise lässt sich das P6Pro in einer Daydream-Brille verwenden, geht einem aber beim einlegen mit nag screens auf die Nerven, dass das nicht unterstützt würde.

    Ich finde es ja schade, dass VR-Video nicht einfach weiter offiziell unterstützt wird. Simple Wiedergabe von Videos mit 3D wäre ja schon ausreichend. Sieht zwar komisch aus, aber damit könnte ich mich auf Reisen oder dem gar nicht so stillen Kämmerlein einfach mal ausklinken. Nicht ganz bequem, so eine Daydream, aber auch keine Katastrophe. Das Display des P6Pro wäre schon ganz OK dafür, und bei 120 Hz könnte jedes Auge 60hz Vollbilld bekommen…

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.