Google Pixel 4a zeigt sich im Google Store

Letzte Gerüchte sprachen davon, dass das Google Pixel 4a tatsächlich den Markt entert – am 3. August soll man das Android-Smartphone kaufen können. Googles Neuling schaut aber bereits jetzt schon mal vorbei, im kanadischen Google Store hat man offensichtlich die Platzhaltergrafiken vertauscht – und so ist dort eben kein Google WiFi zu sehen, wohl aber das Pixel 4a mit seinem im Vergleich zum Pixel 4 geändertem Kamera-Setup auf der Vorder- sowie Rückseite. Eigentlich ist ja alles bekannt – außer dem Preis.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Werde Google nie verstehen, warum sie nicht einfach mal vernünftige Hardware auf den Markt bringen. Die Software wäre echt super aber „Face ID“ wieder weg und den Fingerabdrucksensor auf der Rückseite, really?

    • Basetuner says:

      Verwechselst du da nicht etwa den Vergänger Pixel 3a mit dem Pixel 4. ; – )

    • Vielleicht bist Du einfach nicht das Maß aller Dinge?

      Für mich persönlich sind beides wichtige Kriterien: Für FaceID gebe ich kein Geld aus, und ein Fingerabdruckscanner auf der Rückseite ist für mich ein absolutes „muss“.

    • Beste Position für den Fingerabdrucksensor.

    • Fingerabdrucksensor auf der Rückseite ist völlig unbrauchbar wenn das Smartphone in der Auto-Halterung steckt.

      • Wenn das Handy in der Auto-Halterung steckt hat man sich auf den Verkehr zu konzentrieren. Und wenn man nicht fährt tut es auch nicht weh, man eben den PIN einzugeben, wenn man das Handy nicht aus der Halterung nehmen will.

      • Warum? Meine Halterung ist hinten frei zugänglich, das Smartphone steht nur mit den „Füßen“ drin.

        Und nach jahrelanger Erfahrung mit „Scanner hinten“ kann ich nur sagen: Das mag sich theoretisch schwierig anhören, in der Praxis trifft man den Scanner mit 100% schlafwandlerischer Sicherheit. In der Hosentasche sowieso, aber auch in der Auto-Halterung.

        Beim „Nasebohren“ piekst Du dir ja auch nicht ins Auge.

      • Wenn das Ding in der Autohalterung steckt, ist es eh entsperrt sofern es sich mit dem Autoradio verbunden hat. Wenn man Navigiert ist zudem das Display always on und wenn man Musik hört, wird diese über Gesten auf dem ausgeschalteten Display gesteuert. Ergo, das Telefon wird maximal genau einmal entsperrt und genau dann, bevor es in die Autohalterung kommt. Mein Telefon hat im übrigen Fingerabdruck vorn. xD

    • Dann nimm das Pixel 4 oder warte aufs Pixel 5. Das 4a ist der Nachfolger des 3a.

    • Kein FaceID-Murks und den Sensor ergonomisch sinnvoll auf der Rückseite, beides ist doch optimal.

  2. Bei den Technischen Daten, wird das ein Flop.

    • Ganz im Gegenteil, der Erfolg vom 3a hat Google gezeigt, das Spitzenhardware zu Spitzenpreisen im Android-Kosmos nicht funktioniert und die Masse eher gute bezahlbare Mittelklasse will. Ist von der Produktpolitik ein Schwenk von ‚wir wollen wie Apple sein‘ zu ‚Nexus-Geräte fanden eigentlich alle geil‘.
      Und das 3a ist von den Specs nicht so toll aber als Gesamtsystem einfach gut. Ausserdem wurde bei der Produktentwicklung schon im Vorfeld mit vielen Telcos zusammengearbeitet, glaube diesmal will Google wirklich ein Handy für die Massen anbieten

  3. eisenbart says:

    Dass Pixel 3a war nett, aber in der Gesamtperformance nicht so toll. Das Problem mit diesen abgespeckten Telfonen ist einfach, das wirkliche reduzieren auf ein gutes Telefon nicht gewollt ist, wer kauft denn dann den Nachfolger. 🙂 Google wird sich schon genug einfallen lassen um das Gerät richtig zu kastrieren ( Apple zB mit Forcetouch), amerikan. Firmen können das echt gut, ist ja ihr Brot- und Buttergeschäft. 🙂 Gespannt bin ich, auf die diesjährigen Schwachstellen, das macht es einfacher und schraubt die Erwartungen nicht so hoch.

    • Der typische Käufer eines 3a wird sich nicht direkt das 4a zulegen.

      • Eisenbart says:

        Wenn man das Pixel zum erscheinen gekauft hat, ist der Akku bei normaler Benutzung und der regelmässigen Assistentennutzung hin bzw nicht mehr so alltagstauglich. Deswegen werden ja solche mickrigen Akkus verbaut, wenn diese Telefone ein Wechselakku hätten, würde die normale Kundschaft des Pixels sich kein Neues holen.

  4. Foren-User0815 says:

    Mich stört da eher diese gewisse Ideenlosigkeit. Das Gehäuse des 3a kombiniert mit dem Kamera-Modul des 4er, aber abgespeckt auf nur eine Linse.

Schreibe einen Kommentar zu Eisenbart Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.