Google Pay kann nun auch automatisch Kundenkarten und Tickets von Gmail abholen


Google Pay kann nicht nur Zahlungsinformationen via Kredit- oder Debit-Karte bereitstellen. Auch Kundenkarten oder Tickets landen auf Wunsch des Nutzers in Google Pay für die weitere Nutzung. Eine Änderung sorgt nun dafür, dass diese Inhalte auch automatisch in Google Pay landen könne, nämlich aus Gmail.

Einstellungen – Allgemeine Einstellungen muss der Nutzer dafür aufsuchen, dann entdeckt er auch schon den Schalter, der die Funktion aktiviert. Treffen nun E-Mails ein, die Kundenkarten oder Angebote oder ähnlich verwertbares enthalten, wandern diese direkt in Google Pay und können von dort aus genutzt werden.

Google betont dabei, dass man durch die Aktivierung nicht mehr Angebote erhält, sondern diese schlicht einfacher nutzen kann. Außerdem interessant zu wissen: Man sollte Mails nicht löschen, wenn man die Inhalte daraus noch in Google Pay nutzen möchte. Denn löscht man eine entsprechende Nachricht, geht auch der Eintrag in Google Pay davon verloren.

Schaut einfach einmal nach, theoretisch sollte die Funktion vorhanden sein, möglich ist, dass Ihr aber mindestens Version 2.86 von Google Pay benötigt.

via 9to5Google

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Sammelt Google Pay dann direkt auch Payback Punkte ?

  2. Treuepunkte, Geschenkkarten und aufladbare Fahrkarten gehen prinzipiell auch. Payback würde mich auch interessieren, ist aber (trotz des pseudo-englischen Namens) ein deutsches Produkt. Früher hatten die eine Blockadehaltung, um ihre eigene App zu pushen.

  3. Wäre natürlich praktisch wenn mann die Punkte von Deutschlandcard und Payback automatisch mit Googlepay sammelt, würde das extra scannen des Codes der Karten oder halt über die Apps überflüssig machen.

    • Hi,
      das ist technisch mit Smart Tap/Smart Bonus möglich, dafür muss aber der Verkäufer entsprechend NFC Bezahl Terminals von folgenden Firmen verwenden: Verifone
      Equinox
      Ingenico
      IDTech
      Pax
      Clover
      Ziosk

      Und der Verkäufer sowie das Loyalty Programm müssen die Funktion Smart Tap in Google Pay aktiviert/konfiguriert haben: https://developers.google.com/pay/passes/guides/smart-tap/overview/about-smart-tap

      Aber prinzipiell technologisch wäre das möglich

      • Angeblich können das aber Verifone und Ingenico derzeit in Deutschland noch nicht, obwohl sie dort gelistet sind…
        Wir versuchen das aktuell zu implementieren und haben etwas Probleme, die Infos zu bekommen, die dafür nötig sind.

  4. IchMagGooglePayEigentlich says:

    Da ich mit meinem gerooteten Handy leider nicht mehr mit Google Pay zahlen kann ohne nach jeder zweiten Zahlung die App downzugraden und die Daten zu löschen ist die App für mich gestorben.

    • Ja, ist leider echt ein Problem seit einigen Wochen, fuchst mich auch.

    • Heisenberg says:

      Braucht man heute noch root?

      • für Hardware die noch perfekt läuft, aber keine Sicherheits/Betriebssystem-Updates erhält, sind halt Custom-Roms immer noch interessant.
        Aber neben Google Pay, sind ja auch bankingapps zwischenzeitlich immer weiter „verschlossen“, so dass bspw. Sparkasse-App auch nicht auf gerooteten Geräten funktioniert.

        Dh. der User erhöht die Sicherheit und wird bestraft – so ist in jedem Fall die Begründung der „gerooteten-Hardware“ User.

        • GooglePayFan says:

          Sicherheitsmaximierung hat auch viel mit Statistik zu tun, und die Mehrheit der Nutzer dürfte ihr Smartphone mit Root eher unsicherer als sicherer machen.

          Insofern zumindest nachvollziehbare Entscheidung der Banken.

    • Hast du magisk installiert? Hörr sich so an, als hättest du nur eine andere Rom (offenen Bootloader), aber kein Root.
      Mit Magsik Hide kannst du doch den offenen Bootloader/Root verstecken. Wenn man das mit GPay macht, funktionierts auch wieder. Nur Banking Apps meckern da weiterhin rum (Sparkasse normale geht, Tan nicht).

      • IchMagGooglePayEigentlich says:

        Klar hab‘ ich Magisk und Magisk hide 🙂 Das Tutorial für Google Pay funktioniert leider nur bis man 2-3x bezahlt hat.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.