Google passt seine Cookie-Banner an

Vielleicht habt ihr es mitbekommen: Datenschützern waren Googles Cookie-Banner ein Dorn im Auge. Nicht die Banner selbst, sondern die Ausführung. Im vergangenen Jahr haben die Aufsichtsbehörden, die die europäischen Gesetze auslegen, die diese Banner vorschreiben, einschließlich der Datenschutzbehörden in Frankreich, Deutschland, Irland, Italien, Spanien und Großbritannien, ihre Leitlinien für die Einhaltung der Vorschriften aktualisiert.

Auf der Grundlage dieser Gespräche und spezifischer Anweisungen der französischen Commission Nationale de l’Informatique et des Libertés (CNIL) hat Google nun eine vollständige Neugestaltung des Ansatzes abgeschlossen, einschließlich Änderungen an der Infrastruktur, die man für die Handhabung von Cookies verwende:

Bald wird jeder, der die Suche und YouTube in Europa besucht, während er abgemeldet ist oder sich im Inkognito-Modus befindet, eine neue Cookie-Einwilligungsoption sehen. Dieses Update, das Anfang des Monats auf YouTube eingeführt wurde, bietet Nutzern auf dem ersten Bildschirm die Schaltflächen „Alle ablehnen“ und „Alle akzeptieren“ in der bevorzugten Sprache.

Laut Google habe man mit der Einführung in Frankreich begonnen und werde die neue Option auf den Rest des Europäischen Wirtschaftsraums, Großbritannien und die Schweiz ausweiten. In Kürze werden die Nutzer in der Region eine neue Cookie-Wahl haben – eine, die mit einem einzigen Klick akzeptiert oder abgelehnt werden kann.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Hoffentlich sind die Buttons nicht wieder weit unten versteckt so dass man weit nach unten scrollen muss.

  2. Sowas sollte für alle Internetseiten Pflicht sein. Gerade die Seiten, bei denen der Anwender geärgert wird, indem besonders viele Optionen mit „legitimes Interesse“ vorausgewählt sind und alle manuell deaktiviert werden müssen, sind die Pest. Kommt glücklicherweise nur selten vor.

    • Sowas sollte generell abgeschafft werden. Ich wünsche mir die Zeit zurück, wo man eine Webseite einfach aufrufen und lesen bzw. nutzen konnte.

    • DragonHunter says:

      Das Lustige ist: Es IST für alle Webseiten Pflicht, die europäische Kunden ansprechen.
      Es juckt nur keinen, solange es keine Strafen hagelt.
      Es bleibt also zu hoffen, dass die Datenschützer sich jetzt nach und nach alle Anbieter greifen, die sich nicht an die DSGVO halten und an die Spielregeln erinnern.

  3. Ihr habt eure Banner auch angepasst.
    Die Cookies für „Berechtigtes Interesse“ kann man nun nicht mehr abwählen.
    Warum?

    • Berechtigtes Interesse heißt doch, es wird auf eine explizite Zustimmung verzichtet, da nach Abwägung technisch-funktional notwendige Cookies gespeichert werden müssen, damit du dieses Blog vernünftig lesen kannst.

      Der Cookie-Dialog hier ist aber auch echt die Hölle! Und wenn ich sehe, das ggf. Daten an 100+ „Partner“ abfließen …

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.