Google Notizen: Dark Theme und Inkognito-Modus stehen in den Startlöchern

Die App Google Notizen, Google Keep im englischen Sprachraum, soll bald ein Dark Theme erhalten. Darüber hatte Olli auch schon im März gebloggt. Nun scheint die Veröffentlichung aber in greifbare Nähe zu rücken. Und auch ein Inkognito-Modus steht in den Startlöchern.

So haben die Kollegen AndroidPolice mal die App-Version 5.19.191 von Google Notizen auseinander genommen. Der Dark Mode ist bereits enthalten und im Code sind bereits Hinweise für reguläre Nutzer integriert, die das Feature vorstellen. So kommt es jetzt wohl nur noch darauf an, das Google serverseitig einen Schalter umlegt und den Dark Mode freischaltet. Das kann also nun jederzeit passieren.

Außerdem soll auch noch ein Inkognito-Modus folgen. Damit ist gemeint, dass eure Notizen nur noch lokal gespeichert werden und keinerlei Synchronisation mehr stattfindet. Wann diese Funktion Einzug halten soll, ist aber noch offen.

Im Play Store finde ich aktuell Google Notizen noch in der Version 5.19.171.03.40 vor. Schon bald sollte aber die neuere Version 5.19.191 zur Verfügung stehen, auf welche man sich bei 9to5Google bezieht. Einen Dark Mode würde ich persönlich sehr begrüßen, da ich ihn bei allen Apps und Systemen anknipse, in denen er zur Verfügung steht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

4 Kommentare

  1. Notizen sind immer sehr privat und persönlich. Ich habe auch immer ein mulmiges Gefühl diese bei Cloudanbietern zu speichern – es wäre eine Katastrophe würden diese Informationen durch ein Datenleck an die Öffentlichkeit gelangen. Insofern kann ich es nur begrüßen wenn selbst Google sich mit Ihrem Cloud- und KI-Geschäft kritische Gedanken zu Privatsphäre macht, und Funktionen in Apps einfließen lässt welche das unterstützen.

  2. Marius Meyer says:

    Ja moin, mir wurde gerade der Dark Mode in Google Notizen angeboten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.