Google My Maps: Android-App wird vermutlich zum 15. Oktober eingestellt

Ab Oktober dieses Jahres wird Google die My-Maps-App für Android (und möglicherweise auch für iOS?) vom Netz nehmen und stattdessen nur noch die Web-App für den Dienst weiter betreiben. Dies geht aus einem Teardown der aktuellen APK von Version 2.2.1.5 hervor, wie 9to5Google berichtet. Das Tool gibt es seit 2007, vielen Nutzern ist es vermutlich gar nicht mehr bekannt. Das aktuelle Update ist das erste seit 2019, was schon recht viel über die bisherige Nutzung der App aussagen sollte. Jedenfalls soll im neuen Quellcode nun bereits eine Warnung zu finden sein, mit der Google die Nutzer der App zukünftig warnen möchte, dass die Android-App zum 15. Oktober 2021 von My Maps eingestellt wird.

The My Maps Android app won’t be available after October 15, 2021. Use My Maps mobile web to create and share maps. Learn more about My Maps Mobile Web

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. hach, google, was soll man nur sagen

    warte noch auf den Tag wo die Suchmaschine eingestellt wird.

  2. Der Dienst ist Klasse – mobil habe ich ihn allerdings nie zum Erstellen benützt. hoffentlich bleibt der Dienst als solcher erhalten

  3. Nutze MyMaps sehr viel, allerdings primär auf dem Desktop und auch auf dem Phone (wenn es um Bearbeitung geht) eher die Webseite. Die App ist wirklich sehr stiefmütterlich behandelt worden…

  4. Sebastian says:

    Die App ist nicht gerade intuitiv, die Webversion nutze ich tatsächlich häufiger (zum planen von Road Trips z.B.). Hoffentlich bleibt der Dienst erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.