Google Music: Musik finden und in der favorisierten App abspielen

Das Finden und Abspielen von Musik auf einem Android-Gerät wird etwas leichter, sofern man Einwohner der USA ist. Aber keine Sorge, die neue Funktion wird über kurz oder lang auch bei uns landen, dessen bin ich mir sicher. Nachdem Google ganz aktuell Android 4.4.4 veröffentlicht und damit Sicherheitslücken geschlossen hat, ist zusätzlich eine neue Google Suchfunktion live gegangen. Startet man eine Suchanfrage – gesprochen oder getippt – über einen Musiker, dann bekommt man dessen Musik zum Hören angeboten. Google unterstützt dabei nicht nur den eigenen Dienst Google Music, sondern auch rdio, iHeart Radio, Spotify, TuneIn und YouTube. Ferner hat Google gestern noch im Vorfeld der bald startenden Google I/O 21 neue Länder mit Google Movies ausgestattet. Wo welche Dienste nun verfügbar sind, findet man auf dieser Supportseite.music

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

5 Kommentare

  1. Wie ich das liebe: „vorerst nur in den USA“

    Ob man die Funktion braucht? Für mich jedenfalls eher nicht nützlich, da ich auf meinem Smartphone keine Musik höre. Qualität ist ja nicht viel besser als früher mit den Kassetten 🙂

  2. Endlich wird Spotify unterstützt!
    Das war der einzige Grund warum ich überlegte zu Google Play Music All Access zu wechseln, aber das hat sich nun auch erledigt 🙂

    Danke Google!

  3. Kann nützlich sein um sich einen Eindruck der Musik zu verschaffen.

    @Timo: Du musst ja nicht über die Lautsprecher deines Handys hören. Nimm einfach Kopfhörer und schon ist die Qualität besser. Aber google wird die Funktion eh einstampfen, da du sie ja nicht nutzt. Ebenso wie die vielen Musik Player und Streaming Dienste… Du darfst ruhig mal über deinen Tellerrand schauen…

  4. Sehr schöne Funktion – jetzt ist natürlich die Frage wie gut erkennt Google auch nicht Mainstream Musik? Sonst bringt mir dieses Feature nicht viel.

    @Timo
    denke dafür gibt es viele Gründe, u.a. ist es sicher problematisch solche ‚Neuheiten‘ sofort in weiten (Internet)-Gebieten auszurollen. Würde wohl bei zu vermutendem Ansturm die Server arg strapazieren. Da gibt es ja genug Beispiele für.

  5. @Bart: andere Meinungen als Deine eigene akzeptierst Du nicht, oder? Ich habe nicht gesagt, Google soll die Funktion einstampfen, weil sie MIR nicht gefällt. Solltest schon richtig lesen, ich habe geschrieben, dass sie FÜR MICH weniger nützlich ist. Und nein, ich möchte kein Kopfhörer benutzen, weil ich am Smartphone generell keine Musik höre (hatte ich ebenfalls geschrieben). Wozu also der Tellerrand, wenn ich das nicht brauche? *facepalm*

    @Matze: das ist mir bewußt 🙂 nur, wie viele Dienste, Funktionen oder Hardware (z. B. Chromecast) kommen erst nach Monaten nach Deutschland wenn überhaupt? Das meinte ich damit.