Google: Mobile Suche erhält demnächst ein Redesign

 

Wie Google in einem neuen Beitrag mitteilt, soll die mobile Ansicht der Google-Suche in den kommenden Tagen mit einem Redesign versehen werden. Worauf sich dieses überarbeitete Design stützt, das hat Google anhand weniger Stichpunkte dargestellt. So wolle man unter anderem die Informationen zu einem Suchergebnis wieder mehr in den Fokus rücken. Man wolle nicht dafür sorgen, dass die Designelemente drumherum dafür sorgen, dass der Nutzer zu sehr vom Wesentlichen abgelenkt werde. Weniger ist mehr also.

Auch sollen die Texte nun leichter lesbar sein. Dies wird erreicht, indem der Text unter anderem größer, aber auch fetter als bisher dargestellt wird. Auch die einzelnen Überschriften werden von den Änderungen betroffen sein, wobei ich persönlich nicht behaupten würde, dass jene bisher schlecht lesbar waren – aber das ist natürlich subjektiv wahrgenommen.

Android-Nutzer könnten bemerken, dass Google in der mobilen Suche nun auch die eigene, in Android und Gmail bereits seit langem präsente, Schriftart verwendet. Alles in allem soll das neue Design mehr Raum für die wichtigen Informationen bieten. Selbst die Darstellung von Schatten sei minimiert worden. Außerdem sei nicht nur das Logo nun runder denn je geformt, auch wurde dies an diversen anderen Stellen in der Suche, wie bei den Symbolen, aber auch den Bildern, angewendet, so Google.

Ich behaupte mal, dass vielen Nutzern die optischen Anpassungen gar nicht so sehr auffallen werden, weil sie sich bei der Suche einfach auf den Suchprozess an sich konzentrieren. Wer aber eh viel in der Google-Suche unterwegs ist, den könnte das Thema dann schon eher interessieren, da es hier ja vor allem um die Benutzerfreundlichkeit geht.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Mit dem nervigen Cookie-Poppup macht sich Google keine Freund – ebenso bei YouTube.
    Empfehle daher DuckDuckGo – clean und Datenschutzfreundlich(er).

  2. Google liefert nur noch Ergebnisse aus Mainstream Seiten

    • Herr Hauser says:

      Das hört sich danach an, als wolle man nur Seiten gewisser *Hust* und *Hust* und *Hust* angezeigt bekommen.

      • und nicht einsehen, dass kritische-nachrichten .ru kein seriöses Suchergebnis ist, auch wenn es dem confirmation bias wohltut 😀

  3. Dafür kann man bei Google noch die wortwörtliche Suche einstellen, d.h. es werden auch alle Wörter in der Seite gesucht und nicht nur die für Google relevanten.
    Leider ist das bei fast alle anderen Suchmaschinen unmöglich oder funktioniert nicht richtig.

  4. „So wolle man unter anderem die Informationen zu einem Suchergebnis wieder mehr in den Fokus rücken. Man wolle nicht dafür sorgen, dass die Designelemente drumherum dafür sorgen, dass der Nutzer zu sehr vom Wesentlichen abgelenkt werde.“ – Oder anders ausgedrückt: Wir brauchen noch mehr Platz für noch viel mehr Adds 😉

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.