Google Messenger 1.5 unterstützt bereits Direct Share

direct-share-screenHeute wird Google noch seine neuen Nexus-Geräte sowie das Betriebssystem Android 6.0 (Marshmallow) mit allen wichtigen Details vorstellen. Die vermeintlichen Preise und auch technischen Daten sind bereits größtenteils bekannt. Nun ist von der Google Messenger App die Version 1.5 aufgetaucht. Sie bringt für diejenigen, welche bereits die Android M Developer Preview 3 nutzen, bereits die Einbindung von Direct Share mit sich. Jene API wird ab Android 6.0 auf breiter Fläche implementiert, um Inhalte einfacher und direkter mit Kontakten zu teilen.

So ist im Google Messenger dank Direct Share bald möglich spezifische Kontakte direkt über das Share-Menü auszuwählen, was einem im Alltag ein paar Klicks bzw. vielmehr Taps einsparen kann. Kontakte mit denen man besonders häufig kommuniziert bzw. mit welchen man viele Inhalte teilt, erhalten dann im Menü zum Teilen einen eigenen Auswahlpunkt. Anwendern erlaubt das dann mit jenen Kontakten etwas schneller z. B. Fotos oder Textnachrichten zu teilen, weil man sie nicht wie bisher aus einer Liste auswählen muss.

messenger direct shareMan kann für das Teilen im Google Messenger einzelne Ziele aber auch ganze Gruppen auswählen. Direct Share wird aber später natürlich nicht nur für den Messenger eingebunden, sondern generell beim Teilen in Android 6.0 alias Marshmallow – zumindest bei allen Apps, welche das Standard-Menü für das Teilen von Inhalten verwenden. Der Messenger in der Version 1.5 ist nun allerdings eine der ersten Apps, welche das Feature Direct Share implementiert.

Auch eine Sample-App steht dank der Entwickler-Community bereit und integriert die Funktion. Jene dient jedoch mehr Demonstrationszwecken für Entwickler, welche die API in ihre Anwendungen einbinden möchten. Die APK für den Google Messenger in der Version 1.5 ist ebenfalls frei verfügbar bereits hier zu finden. Man kann davon ausgehen, dass Google Direct Share nach dem Messenger auch fix in seine weiteren Apps wie Gmail, Google+ und Hangouts integrieren wird.

(via Android Police)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. wird der Messenger Hangouts ablösen?

  2. Wozu hat Google sowohl einen „Google Messenger“ als auch Hangouts? Was kann der eine, was der andere nicht kann?

  3. @Mirco der messenger kann nur SMS/MMS senden und empfangen.

  4. Danke, Norman!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.