Google Maps für Android: Integration von Google Lens wird verteilt

Google hat in den vergangenen Wochen stark an seiner Kartenlösung Google Maps gefeilt und ist noch lange nicht fertig damit. Die neueste Änderung soll euch vor allem in Restaurants weiterhelfen, und zwar unter Zuhilfenahme von Google Lens. Wenn ihr in der Android-App Bilder eines Restaurants anseht und dort über ein Foto der Speisekarte stolpert, wird euch ab sofort ein kleiner Button für Google Lens angezeigt.

Lens analysiert die Speisekarte, markiert euch die populärsten Gerichte und zeigt euch auf Wunsch auf Fotos dazu an. Kann eventuell ganz hilfreich sein, wenn ihr euch nicht sicher seid, was ihr essen sollt.

Die Änderung wird aktuell in der Android-App verteilt, unter iOS ist das Ganze noch nicht verfügbar.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Muss das sein? Maps wird immer mehr aufgeblasen.
    Und mein Essen suche ich nicht nach dem aus, was andere gern essen, sondern immer noch nach meinem Geschmack.
    Oh Mann, ich bin wahrscheinlich schon zu alt. 😉

    Ich werde wohl mal bei Maps Go vorbeischauen.

    • DerEineDa says:

      Wollte dir grade Maps Go vorschlagen, ist langsam sinnvoller wenn man einfach nur navigieren möchte… Aber dafür gibt’s die ja

      • Und wie gut funktioniert die „App“? Eigentlich ist es ja eh nur ein Wrapper um die mobile Webseite von Maps.

    • Hab langsam das Gefühl, Maps wird zu eigenständiges Betriebssystem… :/

      • Ha ha, der war gut.
        Es ist noch in Ordnung solange man sich nicht in den Menüs oder Einstellungen verliert.

        Es ist nur seltsam, dass Google nicht dieselbe Strategie bei den Messenger verfolgt hat. Einfach nur einen anstatt für alles einen eigenen Dienst aufzumachen: Hangouts, Duo, Telefon, Messenger, damals noch Allo….etc.

    • Versuch mal OsmAnd oder Magic Earth. Schlicht und einfach und beide funktionieren sogar offline.

  2. Thbratwurst says:

    Erst auf den PC, dann cloud und play acc ohne kei. Android, dann das Dan dies, bald hat Google alle Macht über Menschen die ohne alternative nicht leben wollen, jetzt schon Restaurant bald Klo oder was+

  3. Was bringt den das Feature?
    Ich warte immer noch auf Speedlimit für Deutschland… ist viel nützlicher…

  4. Wer eine Navigationsapp braucht um Essen auf den Teller kriegen, hat wahrscheinlich auch noch ganz andere Probleme.

    • Schau Mal ein wenig wenig über den Tellerrand hinaus: Unterwegs in Asien, fremde Schriftzeichen, keine Ahnung auf was man sich einlässt. Dann passt die App doch perfekt.

      • Wenn die Einheimischen gerne Käfer essen, werden Käfer vorgeschlagen. Und die Japaner im Hofbräuhaus übergeben sich jetzt schon (live gesehen) weil sie unser Essen nicht vertragen. Milch etc.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.