Google Maps auf der Apple Watch

artikel_applewatchGestern war Google-Tag. In Sachen Nexus-Smartphones hierzulande durch Europreise nicht ganz so euphorisch aufgenommen, hat Google doch gestern ein paar ganz stimmige Sachen abgeliefert. Doch nicht nur die offensichtlich vorgestellten Dinge sollte man im Auge behalten, sondern auch das, was am Rande passiert. Und da war ja noch was – denn Google Maps hat auf der iOS-Plattform ein Update spendiert bekommen, welches nicht nur für ein neu verfügbares Widget sorgt, welches die nächsten öffentlichen Verkehrsmittel anzeigen soll – nein, Google Maps ist jetzt auch für den Einsatz auf der Apple Watch geeignet.

maps

Dies bedeutet, dass man sich zukünftig nicht nur von der Apple Watch und einem leichten Antippen über die Taptic Engine leiten lassen kann, sondern auch via der beliebten Google Maps-Apps. Ist die App auf der Apple Watch installiert, so kann man hier direkt agieren, ohne das Smartphone aus der Tasche zu nehmen. So gibt es eine Übersicht der letzten Route, aber auch direkte Schnellzugriffe auf die hinterlegten Adressen für das traute Heim und die Arbeitsstelle.

maps watch

Will man allerdings eine Route über die Apple Watch suchen und starten, so ist dies bislang offenbar nicht möglich. Google Maps auf der Apple Watch scheint nur der anzeigende Kompagnon zu sein, keine native App, wie es Apple mit watchOS 2.0 erlaubt. Dennoch vielleicht für einige ganz interessant, die generell auf die Google Maps setzen – sie müssen zukünftig nicht mehr aufs Smartphone starren, sondern können sich von ihrer Apple Watch leiten lassen. Denn auch hier gilt: liegt ein Richtungswechsel an, so wird sanft angetippt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Der Ausbau kommt sicher nach und nach, gerade bei IOS muss Google wirklich funktionierende Sachen abliefern. Sonst kommt unweigerlich der Shitstorm.

    Die beiden Moderatoren Mr. Gorgeous und Mrs. Incredible waren jedenfalls angenehm selten auf der Bühne zu sehen, würde es aber nicht beschwören da ich die Präsentation von Google nicht komplett gehört habe. Waren es wirklich ’nur‘ 110000 Livezuschauer?

    Was Uhren betrifft: Ein wenig untergegangen sind mMn solche Sachen, dass im Play Store nur Uhren mit always-on Screen zu finden sind. Ob Pebble gegen die „Großen“ noch lange ankommt? Vor allem die mangelnde Unterstützung der Sensorik durch eignen Apps nervt mich da ziemlich, die Dritthersteller pfuschen.

  2. Habt Ihr die App auif der Watch ausprobiert? Da wird nichts angetippt, noch bleibt die App geöffnet.. D.h. man muss die App immer wieder öffnen um zu sehen wo man hin muss.. So macht die App keinen Sinn.

  3. @sasha: Ja, habe ich. Und ich wurde angetippt. Nun muss ich aber gleich noch einmal testen, nicht, dass es was anderes war.

  4. Sasha ich hatte genau das gleiche Problem. Vielleicht habe ich wohl einfach zu grosse Patschfinger

  5. @sasha
    Ich denke eine App kann nicht im Hintergrund laufen. Egal ob Watch OS 2 oder 1. So verstehe ich das zumindest. Warum es auch kaum sinnvolle Apps geben wird.
    @cashy.
    Man kann aus der Tatsache, dass man keine neue Suche starten kann, keine Rückschlüsse ziehen, ob es eine native app ist oder nicht.

  6. @grobian
    zumindest könnte dann eine Nachricht auf der Watch kommen mit dem Abbiegehinweis.

  7. Ich will am Klopfen erkennen, ob ich rechts oder links abbiegen muss. Ohne ständig auf ein Display gucken zu müssen. Als Fußgänger und vor allem als Radfahrer wäre das nett, vor allem bei Regen oder wenn ich die Hände nicht frei habe. Z.B.:

    KK Pause KK = rechts
    K Pause K = links
    KKKK = falsch abgebogen, kontrollieren

  8. @sasha. Ja, das ginge wohl. Die iPhone-App könnte ne lokale Notification setzen. Aber ne schöne Lösung ist das auch nicht.

  9. Also ich werde bei neuen Fahranweisungen nicht angetippt, es erscheint nicht einmal eine Mitteilung auf der Uhr. Zwar kann ich mir die Hinweise anzeigen lassen, aber dafür muss ich die App extra öffnen, was beim Auto fahren nicht wirklich geht.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.