Google Maps 9.16 kann Zwischenstopps festlegen

google maps 2015Google Maps hat in Version 9.16 der Android-App ein neues Feature erhalten: Nutzer können quasi auf einer angelegten Route nach interessanten Zwischenstopps suchen. Das ergibt Sinn, wenn beispielsweise eine lange Autofahrt ansteht und man gerne einplanen möchte, an welchen Raststätten oder Sehenswürdigkeiten man anhält. Im Navigationsmodus kann man zu diesem Zweck nach interessanten Orten suchen, die nahe der geplanten Route liegen und sich eventuell für einen kleinen Abstecher anbieten.

Das neue Feature, bei dem man die Route in Google Maps nach möglichen Zwischenstopps abklappert, nutzt vier Voreinstellungen, die gezielt nach Tankstellen, Restaurants, Supermärkten oder Cafés fahnden. Allerdings gibt es auch die Option manuell weitere Arten von Orten einzubeziehen. Leider kann man nicht festlegen, dass man z. B. nur einen bestimmten Teil der Route nach Tankstellen abgrasen möchte. Wer jenes vorhat, muss manuell zoomen und nachsehen.

maps stop options

Der wesentliche Pluspunkt des Features liegt darin, dass man die Zwischenstopps heraussuchen kann, ohne dass die Original-Route automatisch verändert würde. So kann man Orte auswählen oder auch wieder entfernen und findet sich dann wieder bei der Ansicht der Original-Route des Trips wieder. Wunderbar, denn sonst würde das ganze bei weniger entscheidungsfreudigen Reisenden schnell in Fummelei ausarten.

maps stop

Schade: Aktuell kann man nur einen und nicht mehrere Zwischenstopps festlegen. Positiv ist, dass der Zwischenstopp in der Planung dann sogar zunächst als aktuelles Ziel erscheint. Es ist aber wahrscheinlich, dass Google später noch die Möglichkeit einräumen wird mehrere Zwischenstationen festzulegen.

maps gas stations
In den USA zeigt die Google Maps in der Version 9.16 sogar bei einigen Tankstellen die jeweiligen Preise an. Wer das APK herunterladen möchte, findet hier den sicheren Download.

UPDATE:

Leider funktioniert das gesamte Feature, wie viele von euch bemerkt haben, offenbar nur in den USA – für hiesige Nutzer von Google Maps ist das leider enttäuschend. Immerhin gibt es nun die berechtigte Hoffnung, dass Google auch hier bald nachlegt.

(via AndroidPolice)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

15 Kommentare

  1. Mal wieder hinkt die iOS-Version von Google Maps hinterher. Besonders stört mich der fehlende Tunnel-Modus und nun die fehlende Zwischenstation. Ich benutze daher doch inzwischen eher die Apple Maps App, zumal deren Stauanzeige hier in Berlin deutlich präziser ist und fast immer auch den Grund (Spur gesperrt, Unfall etc.) anzeigt, was die Google Maps App fast nie tut.

    Bei der Apple Maps App sage ich Siri über die Freisprecheinrichtung einfach: „Zeig mir eine gute Eisdiele auf dem Weg“ und schon werden mir Eisdielen an der Strecke mit Bewertung zur Auswahl angezeigt. Wähle ich eine aus, wird diese als Zwischenziel eingefügt. So einfach geht das. Mit Tankstellen ist das natürlich noch praktischer, allerdings fehlt da noch der Preis. Quasi: „Zeige mir die billigste Tankstelle für Diesel auf dem Weg“ wäre mein Wunsch.

  2. Halleluja! Ich warte da seit der ersten Version der Google Navigation drauf.
    Unfassbar, dass man für so ein simples Feature so lange gebraucht hat.

  3. Bei mir geht es leider nicht mit den Zwischenstopps, mach ich was falsch?

  4. Funktioniert momentan anscheinend nur in den USA.

  5. Ich habe die Version eben installiert. Ich habe den Sprach button gar nicht bei mir. Gibts den Button und die Tankstellen etc Funktionen nur in den USA bzw bei englischer Sprache?

  6. Das ist ein nettes feature und wird auch langsam Zeit! Ich weiß nicht was so schwierig ist Zwischenpunkte für eine Route zu ermöglichen um so bspw. das manuelle Abändern einer Route zu ermöglichen. Ist praktisch wenn man Fahrradtouren oder so plant.

  7. ENDLICH!!!! Wenn jetzt noch die angekündigte Offline-Navigation kommt, dann bin ich vollends glücklich.

  8. @Matze: Das sind halt die ganzen Privat-API von Apple wo andere App-Entwickler nicht dran dürfen.
    Apple hat gerade mehrere Apps rausgeworfen, die diese APIs für Spionage verwenden. Leider nicht selber erkannt, sondern erst durch externe Hinweise bemerkt.

  9. Kann vll bitte mal einer meine Frage beantworteten…?

  10. Super, endlich.

  11. @RoyAka Acky
    Habe doch über dir geschrieben dass es momentan anscheinend nur in den USA funktioniert. Weitere Kommentare bei Android Police deuten ebenfalls darauf hin.

  12. @Maike H.
    Die Sache die Matze erwähnt hat nichts mit privaten APIs zu tun. Es geht ihm um die Features der Google Maps App auf iOS, nicht um Apple Maps.

    Davon mal abgesehen können alle Apps die Apple Maps Server nach Adressen und POIs durchsuchen und in der eigenen App einblenden. Das geht seit iOS 6.1.
    Entweder lügst du absichtlich oder du hast keine Ahnung. Aber Hautsache was geschrieben, nicht wahr?

    Dein zweiter Absatz ist noch grösserer Unsinn. Klingt ganz so als ob du zwei Meldungen der jüngeren Vergangenheit in einen Topf haust (modifiziertes Xcode aus dritter Quelle zBsp). Näher darauf einzugehen erspar ich mir mal. Ist ja hier nicht das Thema.

  13. Grmpf. Hätte ich gerade im Moment unbedingt gebraucht, war schon ganz enthusiastisch, aber die Ernüchterung folgte auf dem Fuße. Funktioniert hier nicht wie in den Kommentaren bereits erwähnt. 🙁

  14. André Westphal says:

    Hab ein Update gemacht und das nochmal ergänzt mit Hinweis auf die USA – war vorher etwas zu undeutlich, sorry.Hoffen wir, dass man, da das Feature ja nun grundsätzlich existiert, bei uns bald nachzieht.

  15. Schade, da Google durch Waze (was ja jetzt auch Google gehört) eigentlich auch in Deutschland Daten von den Tankstellen sammelt/bekommt.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.