Google Mail und Apple Mail

In den letzten Wochen musste ich bereits zwei Kollegen erklären, wie man Google Mail in Verbindung mit Apple Mail betreibt. Nein, die fähigen haben keinerlei Probleme bei der Einrichtung von Google Mail mit Apple Mail. Abrufen, senden und Co funktioniert 1a. Deren Frage war: Wie bekomme ich die Google Mail-Ordner aus meiner Apple Mail-Ansicht heraus?

Normalerweise werden eure Google Mail Labels in jedem Mailprogramm als Ordner abgebildet (bei der Nutzung von IMAP). Allerdings werden nicht nur die Labels lokal angezeigt, sondern auch eben die System-Labels von Google Mail. Eben Labels wie „Alle Mails“, „Gesendet“, „Entwürfe“ und Co. Dieser Umstand liegt allerdings nicht an Apple Mail, sondern tatsächlich an den Labeln von Google Mail. Aber die Lösung ist gar nicht so schwer.

Wie bekommen wir also die für uns unnützen Labels aus Google Mail (und damit aus Apple Mail) heraus? Zu diesem Zweck loggen wir uns in das Webinterface von Google Mail ein und ändern in den Einstellungen die Sprache temporär auf Eglish (US). Danach werfen wir einen flotten Blick in die Google Mail Labs. Dort angekommen aktivieren wir die Advanced IMAP Controls (siehe auch: Google Mail: IMAP Ordner im Griff).

Nun können wir wieder die deutsche Sprache einstellen und begeben uns in die Google Mail Einstellungen der Labels.

Hier könnt ihr nun alles deaktivieren, was ihr nicht in Apple Mail sehen wollt. Typischerweise habe ich für meine Zwecke Alle Nachrichten ausgeblendet, da diese sonst zusätzlich von Apple Mail heruntergeladen worden wären. Spam, Gesendet und Entwürfe solltet ihr allerdings weiterhin benutzen, dazu jetzt mehr.

OK, Apple Mail zeigt nun nicht mehr Alle Nachrichten von Google Mail, wohl aber einen doppelten Gesendet-Ordner und so weiter. Logisch, einer ist von Apple Mail und der andere von Google Mail. Bei den Ordnern Spam, Gesendet und Entwürfe müssen wir Apple Mail noch sagen, dass wir diese mit Google Mail benutzen. Das geht ganz einfach. Geht einfach auf die noch vorhandenen E-Mail-Ordner von Google Mail:

Der Screenshot erklärt eigentlich alles: Systemordner auswählen, ab ins Apple Mail Menü in den Punkt „Postfach“ und dort auswählen, wofür man den Ordner nutzen will. Das Google Mail Label Spam wird zu unerwünschte Werbung, das gleiche macht ihr dann noch mit den Entwürfen, Papierkorb und natürlich den gesendeten Mails. Danach verschwinden die Ordner und werden ganz oben unter Postfächer in eurem Apple Mail angezeigt.

That’s all folks 🙂

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Du musst mehr apfelquak lesen da hatte ich das schon vor einiger Zeit gepostet. 😉

  2. hiho,

    also ich hab das anders gelöst. habe bei mail unter account einstellung „erweitert“ den „imap-pfad-präfix“ [Google Mail] eingetragen. und dann die postfächer zugeordnet. so liegen auch alle ordner untereinander und net in einem extra postfach.

  3. danke cashy:-) auch für thunderbird-nutzer (mag das apple mail irgendwie doch nicht, trotz besserer os-integration) zumindest im ersten teil informativ.

    ps: mal zählen, wie viele „me too“-blogger nun hier die geistige urherberschaft noch anmahnen 😉

  4. das umstellen auf englisch is nicht nötig das Labs gibts auch auf deutsch!

  5. Super Tipp, besonders da ich seit ein paar Tag meinen ersten Mac habe 😀

  6. Einen Haken hat dein Tipp caschy: Blendest du den Ordner „Alle Mails“ aus, hast du keinen Zugriff auf Mails mehr, die du empfangen hast, ohne einen Label zuzuweisen.

  7. Mails ohne Label sind im Posteingang, von dort kann ich manuell sortieren.

  8. also ich hab das anders gelöst. habe bei mail unter account einstellung “erweitert” den “imap-pfad-präfix” [Google Mail] eingetragen. und dann die postfächer zugeordnet. so liegen auch alle ordner untereinander und net in einem extra postfach.

    Leider werden dadurch die Label in Gmail per Web unansehnlich, nicht?

    Mails ohne Label sind im Posteingang, von dort kann ich manuell sortieren.

    Gesendete leider nicht. Ich wünschte, man könnte E-Mail gleich beim Senden mit einem Label versehen.

  9. Habe gestern Google Mail unter Apple Mail eingerichtet und habe jetzt das gleiche Problem mit den ganzen GMail-Ordnern.

    Leider gibt es „Advanced IMAP Controls“ bei Labs nicht mehr, unabhängig davon ob die Sprache auf Deutsch oder Englisch steht. Gibt es eine Alternative?

  10. In meiner Lab-Ansicht gibt es „System“-Labels und normale Labels (teils auf englisch). Was kann ich davon denn wegschalten?

  11. Dies Labs-Funktion scheint es leider nicht mehr zu geben – sehe ich das richtig?

  12. Ah Quark… Ich sehe gerade, dass das jetzt wohl Standard ist. Ich habe es in den Einstellungen unter „POP/IMAP“ gesucht aber unter Labels taucht es auch ohne die von dir beschriebene Labs-Erweiterung auf.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.