Google Livestream zum Thema KI heute um 14:30 Uhr

Vermutlich haben es viele techaffine Menschen mitbekommen: es tobt ein Kampf um die Kunden, da könnten sich vielleicht zukünftig Verlagerungen zu Ungunsten Googles einstellen. Microsoft hat seine Partnerschaft mit OpenAI bereits ausgebaut und gestern GPT sowohl in Bing als auch in Edge vorgestellt (GPT ist die Abkürzung für „Generative Pre-trained Transformer“). Künstliche Intelligenz wird auch Google heute präsentieren, die haben bereits bekannt gegeben, dass ihre Lösung auf den Namen Bard hören wird (wir berichteten). „Mithilfe von KI neu nach Informationen suchen“ wird heute auch Thema von Googles Livestream sein, da wird man um 14:30 Uhr live aus Paris streamen, Interessierte sollten sich rund 45 Minuten Zeit nehmen:

Angebot
Apple 2023 Mac mini Desktopcomputer mit M2 Chip, 8 GB RAM, 256 GB SSD Speicher,...
  • MIT DER POWER DES M2 – Mit dem Chip der nächsten Generation kannst du in weniger Zeit mehr schaffen. Von aufwendigen Präsentationen bis...
  • ANSCHLÜSSE FÜR ALLES, WAS DU WILLST – Der Mac mini mit M2 Chip hat zwei Thunderbolt 4 Anschlüsse, zwei USB-A Anschlüsse, einen HDMI...

 

Transparenz: In diesem Artikel sind Partnerlinks enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Partnerlinks haben keinerlei Einfluss auf unsere Berichterstattung.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar-Foto

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei X, Threads, Facebook, LinkedIn und Instagram.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. (my pronouns: fikk/fakk)

    Google stellt also den gleichen uninspirierenden Kram vor wie jedes Jahr auf der i/o – nur dieses Jahr bereits im Februar (wobei sich die Frage stellt, was sie im Mai eigentlich auf die Bühne bringen wollen). Designerstühle suchen, Rezepte, Restaurants, translate ist ein alter Hut, conversational ai war schon vor sechs Jahren oder so der Aufreger der i/o. Auf Googles Sicht ist der Mensch entweder auf der Suche nach einem Coffeeshop in einer fremden Stadt oder irgendwie nicht näher ausgeführt kreativ. Nur warum ist es dann so wenig beliebt bei Altersgruppen, die sich darin gut wiedergegeben finden (Gen z)?
    Mein Eindruck: Google ist eigentlich schon Geschichte (war vor 2010 mal Fan).

    Btw wer Untertitel aktiviert hat, um den ethnisch korrekt ausgewählten Präsentator mit seinem wilden südasiatischen Akzent verstehen zu können, weiß wie weit es mit Googles ai her ist. „Less: Thanks for Vodka.“ :))

  2. Es ist ein Hype. Ja im Augenblick ist es ja ein nettes Spielzeug und so mancher Programmierer erfreut sich an die Tipphilfe.
    Es herrscht aber auch bei den ganzen AI Schmieden „Goldgräber Stimmung „.Die Dinger schießen z.Z schneller aus den Boden als Fliegenpilze. Wer nicht aufpasst hat sehr schnell irgendwelche Abos an der Backe. Sind die ihr Geld wert. – NEIN – zumal
    die Bilder AI auch noch in einen sehr dünnen Urheberrechte Bereich schwimmen. Ist es wirklich ein neues Bild wenn aus zwei Werken ein neues kreiert wird. Da werden Gerichte viel zu tun haben. Dann verblöden wir unsere Kinder nun endgültig .Lernen war gestern und wohin das führen wird – keine Ahnung.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor. In jedes Thema Politik einbringen ist nicht erwünscht.

Du willst nichts verpassen?

Du hast die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.