Google kauft QuickOffice: Google Docs wird aufgebohrt

Google kauft weiter ein: nachdem man sich Meebo einverleibte, kauft man nun den Anbieter von mobilen Office-Lösungen, QuickOffice. Quickoffice brachte bisher Office-Lösungen auf Android, iOS und sogar Symbian. Mit QuickOffice für Android konnte man zum Beispiel Microsoft Office-Dokumente öffnen und bearbeiten.

Man darf sicher sein, dass Google damit seine Google Docs für den mobilen Wettbewerb anpassen und aufwerten will. Mit QuickOffice hat man einen guten Griff gemacht, die Software „taugt“ definitiv. Bleibt abzuwarten, wie sich die Symbiose so macht. (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

10 Kommentare

  1. Das Erstellen und Bearbeiten von Office-Dokumenten auf Smartphones oder Tablets halte ich für ziemlich sinnfrei. Aber gut… wer’s braucht. Allerdings: wenn schon, denn schon. Warum nicht zum Original greifen? Die Windows 8-Tablets werden kommen, um mit dem Windows Phone kann ich notfalls ohne viel Tamtam meine Word- oder Excel-Dateien bereits jetzt bearbeiten. Ich weiß nicht so recht, was Google sich davon verspricht.

  2. Im Moment sehe ich für mich persönlich auch noch keinen Bedarf an einer mobilen Office Lösung. Das ganze kann sich natürlich schlagartig ändern, sollte ich mir irgendwann mal ein Tablet kaufen.
    Aber ich glaube Google hätte Docs auch selbständig und ohne das QuickOffice KnowHow aufwerten können. Naja, irgendwo muss das Geld ja hin! 😀

  3. Das ist wirklich das beste Office Programm für iOS, gerade auch durch die ganzen Cloud Dienste.
    Zu verbessern gibt es eigtl nichts, bin auch der Meinung das Sie Google Docs integrieren wollen.
    Wäre ja ein Logischer Schritt, nach dem man eine solche Software kauft :D.

  4. Google macht meiner Meinung nach genau das richtige. Die Zukunft ist ja nun absolut ersichtlich auf mobile Geräte ausgerichtet. Das ist doch alles erst der Anfang den wir zur Zeit beobachten können. Auch Office Anwendungen werden vom Desktop mehr in Richtung Web bzw. Tablet/Smartphone verlegt werden. Ich nutze Google Docs sehr viel, Microsoft Office wird immer nebensächlicher, auch wenn ich beruflich noch nicht verzichten kann.

  5. AndroidFan says:

    Ich nutze zum Bearbeiten von Office-Dokumenten gar nicht mein Android. Ich QuickOffice auf meinem Handy, weil es mal kostenlos über den Amazon-App-Store gab.

    Wenn ich QuickOffice nutze, dann, um eine Präsentation anzusehen und das erwies sich schon mehrmals als praktisch, kurz vor einer bestehenden Präsentation noch einmal die Folien auf dem Handy ganz entspannt anzusehen.

    Ich könnte mir vorstellen, dass Google mit dem Kauf von QO diesen in Drive implementiert, so dass dann auch die Funktionen von QO verwendet werden können. Welche das sein sollen, wissen sicherlich die, welche QO regelmäßig nutzen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.