Google Kalender: Ziele-Funktion wird eingestellt

2016 hat Google in seiner Kalender-App die Ziele eingeführt. Das Ganze lief recht einfach ab. Man erstellte ein Ziel (z. B. 7 x pro Woche joggen gehen), gibt an, wann ein guter Zeitpunkt für die Aktivität wäre (z. B. früher Abend) und das war es schon. Der Google Kalender hatte diese Ziele dann so in den Kalender eingepasst, dass sie nicht mit anderen Terminen kollidieren.

Verwirft man ein Ziel, sucht der Kalender einen neuen passenden Platz, ohne dabei aufdringlich an das Einhalten der Ziele zu erinnern. Anfang des Monats gabs erste Vermutungen, dass Google das Ganze abschaffen wolle, nun wurde dies durch Google bestätigt, ab November können keine neuen Ziele mehr erstellt werden, bereits jetzt hat man die Wahl, Termine zu erstellen.

Ziele aus dem Google Kalender in Termine, Aufgaben oder Fokuszeit umwandeln

Ab August 2022 haben Sie beim Erstellen eines neuen Ziels die Möglichkeit, einen wiederkehrenden Termin dafür einzurichten.

Ab November 2022 bleiben Ihre bestehenden Ziele als Termine in Ihrem Kalender gespeichert, werden aber nicht mehr wiederholt. Sie können dann keine neuen Ziele mehr erstellen.

Wenn Sie stattdessen Zeiten für wiederkehrende Aktivitäten reservieren möchten, können Sie Folgendes tun:

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten, wir kennzeichnen ihn daher als Werbung. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Mist, ich wollte gerade anfangen, jeden Abend joggen zu gehen. So wird das wohl nix ¯\_(ツ)_/¯

    • Das sagen alle am anfang und den sitzen die wider vor dem tv und der Schweinehund hat wider gesiegt. Griiins lach

  2. Uff gut das ich jede app, durch eine Kommerzielle version ersetzt habe ausser maps.
    Business calendar hab ich da google Kalender gar nicht installiert.
    Tastatur Microsoft nicht Samsung

  3. Wieder ein gutes Beispiel, die meine Entscheidung, keine Google-Dienste/-Apps mehr zu nutzen, bestärkt.
    Einzig YouTube ist noch installiert. Aber das werden sie wohl nicht so schnell einstellen. …wobei… es handelt sich um ein Google-Dienst. > man darf sich nie sicher sein.

  4. Stimmt es, dass die auch Erinnerungen rausnehmen? Also, dass man nicht mehr an Termine erinnert wird? Dann ist es wohl wirklich besser, sich auf die Suche nach Google-unabhängigen Lösungen zu machen. Wahrscheinlich eigenen Kalender anlegen auf einem CalDav-Server?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.