Google Kalender mit Hangout-Funktion

Der Google Kalender hat ein neues Feature bekommen. Ihr könnt jetzt bei der Erstellung eines Termins auch festlegen, dass der Termin ein Hangout bei Google+ ist. Die Teilnehmer können so per Klick aus dem Kalender direkt euren Hangout bei Google+ betreten. Für Menschen, die Meetings per Hangout abhalten sicherlich eine tolle Sache, ich selber kam bislang nicht in die Verlegenheit… (via)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Für unsere Firma wäre das ideal… nur sperrt sich unser Chef dagegen…. noch.

  2. Wunderwuzzi says:

    Finde es super, dass Google endlich die Grundfunktionen wie Gmail & Kalender überarbeitet.
    Jedoch hauptsächlich mit social Features.
    So ist es im Kalender out of the box immer noch nicht möglich alle Kalendertermine mit dem Suchergebnis „xy“ zu löschen, habe einmal ein .ical oder war’s ein .csv mit 2000 fehlerhaften Einträge importiert. Mit Google hätte ich die alle wieder einzeln löschen müssen, per Outlook ging’s dann nach einigen Anläufen aber schneller.
    In Gmail ist es immer noch nicht möglich eine Email mit Lesebestätigung oder Priorität hoch zu versenden, dazu braucht es auch wieder Outlook oder OSX Mail.

  3. @Wunderwuzzi, zu deinem letzten Punkt findest bei Google irgendwo ein Statement. Dieser Lesebestätigungsquatsch ist nichts was zum klassischen Mailprotokoll gehört und auch sonst nicht rechtlich, oder sonstwas nutzbar und daher nichts was Google vorhat zu unterstützen.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.