Google Kalender integriert Erinnerungen

Artikel_Google KalenderDer Kalender von Google ist für viele ein nicht mehr wegzudenkendes Werkzeug. Ich setze seit Jahren auf ihn, da ich den Kalender in fast allen Apps auf allen Plattformen anzapfen kann. Quasi mein Backend, in dem alles zusammenläuft. Nun bringt Google dem Helferlein wieder neue Tricks bei, denn zukünftig lassen sich Erinnerungen in den Google Kalender einpflegen – hier wird dann aber die offizielle App vorausgesetzt. Neben klassischen Terminen könnt ihr also eure Erinnerungen anlegen und diese nach Erledigung auch abhaken – ganz wie es bei Google Inbox der Fall ist. Fun Fact: die Erinnerungen können nicht nur im Google Kalender erstellt werden, auch in Google Inbox erstellte werden im Kalender angezeigt.

Ihr nutzt die Spracheingabe der Google-App, um Erinnerungen zu erstellen? Wunderbar, taucht ebenso in der Kalender-App auf. Google zeigt das Ganze im Video ganz schön, praktisch könnte es sein, dass Adressen und Telefonnummern automatisch hinzugefügt werden. Die Funktion soll in dieser Woche in den Apps live gehen, später aber auch ins Web kommen.

Ich werde mir den Spaß mal anschauen – ich selber fand Googles Reminder-Vorgehen arg verbesserungswürdig bislang, sodass ich selber nicht auf diese setzen wollte: In Google Inbox erstellte Notizen landen nur in Google Now, wenn diese mit einer Uhrzeit versehen wurden. Erinnerungen ohne Zeitangaben findet man dort nicht. Wiederum kann ich in Gogle Now nur Erinnerungen mit Zeit oder Ort erstellen. Eine in Google Notizen erstellte Erinnerung mit Zeit taucht in der Inbox auf. Vice versa aber nicht. Das ist teilweise nervig. Mal schauen, ob sie es in Zukunft besser machen.

Kalender_Android

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. Google Notizen könnte mit den bisherigen Funktionen auch gerne in den Kalender integriert werden. Fände ich jedenfalls praktisch und auch nur logisch. Einen Papier-Kalender nutzt man ja sich so. Ich schrieb da jedenfalls nicht nur irgendwelche Termine rein, sondern auch Erinnerungen.

  2. Ich wäge immer ab, ob ich ein ToDo oder eine Erinnerung als Kalendereintrag oder als Mail erstelle. Alle weiteren ToDo- Erinnerungs- oder Notizen-Tools haben mich nie überzeugt. Kalendereinträge haben den Vorteil, dass man diese als Serie anlegen kann und sich per Mail regelmäßig daran erinnern lassen kann.

    Der Kalender und Mail haben schon alles, was ich brauche – ist zwar manchmal ein wenig mehr Aufwand beim Erstellen eines Kalendereintrags – aber Notizen, Erinnerungen oder ToDos, die diesen Aufwand nicht wert sind, brauche ich auch nicht.

  3. Für Nutzer von Business Calendar unter Android ein alter Hut. Die haben da schon länger alles, was ich mir von Google lange gewünscht hätte.

  4. Also die Option scheint es nur in der APP zu geben, oder gibt es einen versteckten Punkt in der Webansicht?

  5. Ich verstehe die Funktion nicht. Eine Erinnerung verstreicht, ohne einen Mucks von sich zu geben, und schiebt sich still und leise auf den nächsten Tag (sofern nicht zwischenzeitlich abgehakt) um dort weiterhin still und leise vor sich hin zu verweilen.
    Was soll das?

  6. Google Erinnerung wäre eine gute Sache, nur werden meine Erinnerungen welche ich im Googel-Desktop-Kalender erstelle nicht in meiner Kalender App angezeigt, umgekehrt funktionierts.. ? Habe alle Schritte zur Behebung der Synchronisation durchgecheckt, leider ohne Erfolg. Vielleicht weiss hier jemand Rat oder hatte gleiche Probleme. Mein Betriebssytem Win.10 & Android 7.1.1