Google Kalender für Android schlägt nun Orte zu Terminen vor

Google rollt derzeit eine neue Version des Google Kalenders aus. Diese Version hat eine nette Neuerung, so wird man bei einer Erstellung eines Termins bei der Ortsangabe nun mit Vorschlägen aus der Umgebung basierend auf den Google Maps beglückt. Heißt: wer R eingibt, bekommt nicht nur die Kontakte mit R zu sehen, sondern vielleicht auch den Rewe in der Nähe. Diese Funktion war bislang im Netz nutzbar, nun auch innerhalb der Android-App. Das Update auf die Version 2014040111 befindet sich gerade im Rollout, wer nicht warten will, der kann sich hier die APK herunterladen.

mapsRein optisch hat sich nichts getan, der Google Kalender versprüht weiterhin einen sehr spröden Charme, sodass ich mir hier echt einmal ein Redesign wünsche. Auch das Kopieren und Duplizieren von Terminen ist weiterhin nicht möglich. Dafür hat man aber im Google Kalender für Android nun noch die Möglichkeit eingebaut, einem Konferenz-Call via Google Hangouts beizutreten. Ist im Termin, der über das Web erstellt wurde, ein Hangout festgelegt worden, so kann dieser direkt von eurem Android-Gerät aus besucht werden.

kalender23

Übrigens: jemand von euch auch von dem Problem betroffen, falsch lokalisiert zu werden? Ich wohne in Langen, Niedersachsen – was auch überall hinterlegt ist – der Google Kalender und auch Google Now wollen mich aber immer in Leipzig lokalisieren….extrem nervig.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. ne bei mir ist alles „gut“ frage mich nur warum der Kalender nicht aus der Vergangenheit lernt. Also wenn ich z.B. Augenarzt/Fahrschule/Arbeit als Termin eingebe und den Termin schonmal mit einer Adresse hatte sollte es doch ein leichtes sein automatisch die Adresse einzutragen (ändern kann man es ja dann trotzdem noch)

  2. mmmmh…find den Google Kalender ganz gut wie er ist. Mit den ganzen alternativen kann ich mich nicht wirklich anfreunden.
    Allerdings verursacht der Google Kalender verdammt viele Wakelocks bei mir. Trotz dass ich bei Terminen keine Erinnerung mehr setze.
    Werd die neue Version nochmal probieren. Vielleicht benimmt er sich ja besser als die vorherigen Versionen.

  3. Zur fehlerhaften Lokalisierung …. Das habe ich öfters, wenn ich mit ICEs unterwegs bin. Irgendwie scheint deren WLAN HotSpot fest mit München verbunden zu sein,obwohl ich bspw. von Frankfurt nach Köln fahre. Andere Strecken analog. Einstieg in Köln und auf einmal bin ich in Frankfurt, eo der Zug auch endet.

  4. Christoph says:

    Wer macht schon Termine mit Rewe?

  5. Schlaumeier says:

    Das mit der fehlerhaften Lokalisierung bei Google Now habe ich auch immer wenn ich bei mir im Büro sitze. Werde dann immer im nächsten Ort drei Kilometer weiter westlich verortet (womit mit Google Now natürlich immer einen falschen längeren Nachhauseweg vorschlägt). Grund scheint zu sein, dass unser Hausmeister (dessen Wohnung direkt unter meinem Büro ist) seine Fritzbox von seiner Schwägerin aus eben jenem westlichen Nachbarort übernommen hat, allerdings schon vor ca. drei Jahren. – Dass Google scheinbar die Verortung über veraltete WLAN-Daten der Lokalisierung durch GPS oder Mobilfunkmasten vorzieht, halte ich für reichlich unsinnig.