Google Indexierung: Ranking-Benachteiligung ab September 2020 für schlecht angepasste mobile Webseiten

Die Google-Algorithmen zur Indexierung von Webseiten sind für deren Betreiber ein sehr wichtiger Faktor, hängt von ihnen doch vor allem die Platzierung der einzelnen Webseiten in der Google-Suche ab und davon dann natürlich auch die Besucherzahlen. Da die Welt aber in Sachen Internet-Surferei immer mobiler geworden ist, arbeitet Google schon seit 2016 daran, den Grundsatz „Mobile first“ zu erproben und somit das Ranking einer Webseite auch davon abhängig zu machen, ob und wie diese für mobile Endgeräte angepasst worden ist.

Zuletzt gab es 2018 hierzu eine Rückmeldung, dass die ersten kompatiblen Webseiten (also jene, deren mobile Seiten nicht nur mit abgespeckten Inhalten, sondern vernünftig befüllt worden sind) in der Indexierung besonders berücksichtigt werden. Seitdem hatten alle Betreiber reichlich Zeit, sich ebenfalls um ihre Projekte zu kümmern und diese entsprechend anzupassen. Wie das Unternehmen nämlich nun mitteilt, wird der große Schalter ab September dieses Jahres endgültig umgelegt.

Das heißt für all jene Betreiber, die ihre mobilen Webseiten bis dahin noch nicht den Richtlinien entsprechend angepasst haben, dass diese dann im Ranking auch ordentlich nach hinten rutschen könnten.  Sollte ein Betreiber ausschließlich eine reine Desktop-Webseite hosten, muss er sich keinerlei Gedanken um ein schlechteres Ranking machen, so Google. Hier bleibe alles beim alten, zur Anzeige auf mobilen Endgeräten würden die Seiten von Google durch einen mobilen User-Agent entsprechend automatisch angepasst.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.