Google Inbox soll zwei Funktionen verlieren

Offenbar wird Google Inbox gleich zwei Funktionen verlieren, die sich im Bereich der Erinnerungen befinden. Bekanntlich wurde damals mit dem Start von Google Inbox erstmals im Google’schen Mail-Universum eingeführt, dass man E-Mails direkt zurückstellen kann. Diese Funktion wird es noch weiterhin geben, allerdings haben die ersten Nutzer wohl die Möglichkeit genommen bekommen, eine E-Mail auf „Irgendwann“ zurückzustellen. Eine Funktion, die ich persönlich gerne nutze. Des Weiteren wird wohl auch die Möglichkeit eingestellt, dass sich Nutzer an einem bestimmten Ort an eine E-Mail erinnern lassen können.

Zur Stunde finde ich beide Funktionen noch bei mir in der Google Inbox-App vor, die Nutzer, die das Verschwinden in den Google Foren meldeten, wurden aber schon durch ein Community-Mitglied darüber informiert, dass sich Google die Funktionen einstellt – er hätte dies nachgefragt und bestätigt bekommen.

Damit wird Google Inbox immer mehr zum ungeliebten Stiefkind, welches einst so ambitioniert startete und versuchen sollte, E-Mail besser zu machen. Nun, da Google viele gute Funktionen auf Gmail umgezogen hat, wird Inbox sicherlich weniger Liebe bekommen, obwohl man seitens Google versprach, dass man weitere innovative Funktionen teste. Man muss wohl weiterhin nach dem Motto leben: Google gibt, Google nimmt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. „irgendwann“ habe ich nie verstanden… Ein Wechsel zu Gmail kommt für mich nicht in Frage, solange keine Erinnerungen und „speichern in…“ (Browser Plugin) zur Verfügung stehen

  2. Tobias Reichenbach says:

    Schade, dann muss ich mich wohl bald nach einer Alternative umsehen. Erst gibt es keine Anpassung fürs iPhone X und jetzt werden weiter Funktionen gestrichen.

    Die Zusammenfassung von Reisen wird wohl dann auch bald gestrichen etc. und irgendwann wird es eingestellt und durch Google Mail abgelost.

  3. Irgendwann und der Ort sind bei mir schon verschwunden.

    Den Ort brauchte ich nie, Irgendwann fand ich aber ziemlich nützlich.

  4. KassallaOnline says:

    Wer sich auf Google und diesen Android-Käse verlässt, ist wirklich verloren. Die für mich perfekte Kombi ist nach all den Jahren mit all ihren teuren Versuchen: iOS auf den Smartphones und Windows auf den PCs. Läuft. Geräuschlos. Online und Offline.

  5. Erst lassen sie Inbox sterben und dann verstümmeln sie auch noch die Leiche. Das ist doch nicht normal, da muss doch was vorgefallen sein!? Hat sich vielleicht der Chef vom Inbox-Entwicklerteam auf der letzten Weihnachtsfeier mit der Frau von Sundar Pichai auf der Damentoilette vergnügt?

    Jedenfalls unter iOS ist das Thema Inbox ab Juli endgültig vorbei. Dann werden keine Updates mehr ohne iPhone X Anpassung angenommen.

    • Zitat „….da muss doch was vorgefallen sein!? Hat sich vielleicht der Chef vom Inbox-Entwicklerteam auf der letzten Weihnachtsfeier mit der Frau von Sundar Pichai auf der Damentoilette vergnügt?“
      ZITAT Ende
      sehr genial, muhahahhaaaa 🙂

      Inbox finde ich auch wesentlich besser als Gmail, Schade.

  6. Hmpf. Ich mag Inbox deutlich lieber aufgrund der Übersichtlichkeit. Mal schauen was daraus wird. Die Sache mit ‚irgendwann‘ ist mir egal, weil daraus bei mir immer ein ’niemals wieder‘ wurde. Und die Ort Funktion ist echt super eigentlich. Allerdings funktioniert die bei mir nur für Zuhause. Woanders poppte nie eine zurück gestellte Email wieder auf.
    Aber alleine das war schon praktisch. Schade.

  7. Die Funktionen sind auch in meiner Gmail-App verschwunden. Es ist also eine Änderung, die sowohl Inbox als auch Gmail betrifft.

  8. Dann stellt Inbox doch endlich ganz ein und integriert die Funktionen in Gmail. Warum zwei Apps pflegen und anbieten?

  9. Auch bei mir ist beides in der App bereits verschwunden. Habe die ortsbasierte Erinnerungsfunktion regelmäßig genutzt, wenn ich eine Mail bearbeiten wollte, sobald ich Daheim bin.

  10. Auf meinem iPhone sehe ich auch nach Update kein Zurückstellen. Und auf iPad nur als hampeliger Menüpunkt und nicht als Wischgeste. Es geht noch nicht ohne Inbox. Oder sollte es doch Spark werden. Leider fehlt da nur die korrespondierende Web-App was das Zurückstellen betrifft.

  11. Die „Irgendwann“-Erinnerung ist auch aus gmail (Desktop und Android) und Google Notizen verschwunden. Irgendwann ist aber keine richtige Erinnerung. Solche Mails können auch mit einem Label „Irgenwann“ gefiltert werden.

  12. Nutze zwar nicht mal Inbox, dieser dauernde Wandel bei Google nervt mich aber immer mehr. Man kann bei nichts mehr sicher sein, es morgen noch so nutzen zu können. Kaum hat man sich eingewöhnt und angepasst, wird es wieder verworfen oder umgebaut. Ich habe schon gar keine Lust mehr, mir neue tolle Apps und Features von Google zu genau anzugucken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.