Google Inbox: Benachrichtigungsstufe geht auch in Deutschland live

Google Inbox wird ein neues Feature erhalten. Gut möglich, dass Nutzer von Inbox auf der Android-Plattform es schon gesehen haben. iOS-Nutzer sehen es derzeit noch nicht, obwohl Google in seiner Hilfe den Part „Benachrichtigungen > Nur hohe Priorität“ auch schon bei iOS hinterlegt hat. Doch der Reihe nach. Google möchte Google Inbox eine Ecke smarter machen. Offenbar richtet man sich an nicht so versierte oder faule Nutzer, die mit Filtern und Bundles nichts anfangen können, obwohl es wirklich geniale Funktion sind (siehe auch mein Beitrag: Google Inbox: Bundles sind der heimliche Star).

Google wird es Nutzern anbieten, Benachrichtigungen auf Basis der Priorität festlegen zu können. Hierbei versucht das System von Google zu erkennen, welche Mail für euch gerade wichtig sein könnte und strahlt dementsprechend eine Benachrichtigung aus. Nicht missverstehen: Mails landen selbstverständlich da, wo sie immer landen – allerdings ist es dann bei aktivierter Funktion so, dass ihr mobil nur bei wichtigen Mails mit hoher Priorität benachrichtigt werdet. Google selber hat leider noch keine technischen Details veröffentlicht und auch im Client selber bleibt die Funktion unerklärt. Ich persönlich werde die Funktion nicht nutzen, da ich im Laufe der Jahre in Sachen Gmail und Inbox ein umfangreiches Filter-Set angelegt habe, zudem die Bundles mit ihren separat steuerbaren Benachrichtigungen für die Krönung halte, die ich so in keinem anderen Client finde.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ich verstehe nicht, wieso ich für Filter immernoch in Gmail rein muss. Das ist der einzige Grund, wieso ich Gmail noch „nutze“.

  2. @Jemand222 – da gibt’s ja noch etliche Dinge, die *immer noch nicht* in Inbox realisiert sind, bei Gmail aber seit gefühlten Jahrzehnten Standard sind. Ich nenne nur mal Signaturen oder auch die Möglichkeit, Spam als „Nicht Spam“ zu markieren. Manchmal verstehe ich Google wirklich nicht…

  3. Ich habe Google Inbox für ca. halbes Jahr genutzt, bin aber wieder zum alten Gmail zurück, weil mir die Seite einfach viel zu unperformant war. Bis ich meine Mails sehen konnte, sind oft mehrere Sekunden vergangen, dass summiert sich über den Tag.

  4. @Klaus – stimmt, das ist wirklich seltsam. Auf meiner fetten Windows Maschine ist das ok, aber auf meinem ansonsten sehr performanten Chromebook ist Inbox quasi nicht benutzbar…

  5. Ich nutze E-Mails wirklich recht intensiv, zumindest weitaus intensiver als viele andere in meinem Umfeld, aber einen wirklichen Nutzen von Inbox in der täglichen Anwendung habe ich bisher nicht erkannt.

  6. ich finde Inbox schon super (zugegeben kein Power User) aber jetzt wo ihr es sagt, nervt es mich auch häufig, dass Inbox lange lädt oder zum Teil nicht fix reagiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.