Google I/O 2014: Chrome mit verbesserter Multitasking-Integration

Auf der I/O 2014 wurden neue Funktionen für die mobile Version von Google Chrome vorgestellt. Der Browser bekommt einen visuellen Neuanstrich in Sachen Multitasking. Der Browser, der 300 Millionen Nutzer laut Google hat, wird zukünftig mit geöffneten Apps in der neuen Multitasker UI auftauchen. Heißt: wenn ihr als App zum Beispiel Flappy Bird und Shazamm geöffnet habt, dazu noch drei geöffnete Tabs von Chrome, dann tauchen die Apps und jeweils die einzelnen Tabs im Task-Switcher auf. Bisherige Chrome-Versionen tauchen bislang lediglich als ein Fenster im Switcher auf.

Bildschirmfoto 2014-06-25 um 18.43.15

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

8 Kommentare

  1. Hoffe das kann man über Einstellungen deaktivieren, habe zum Teil 40+ Tabs offen, was die Taskliste von Android nicht besser machen würde…

  2. Ich würde mir ja dann auch mal wünschen, dass man es einstellen könnte, dass wenn beim Start die Tabs aus der letzten Sitzung geladen werden, dass deren Inhalte erst dann geladen werden, wenn die Tabs auch angewählt werden und nicht direkt beim Start der Sitzung alle auf einmal. Und das bitte ohne AddOn, sondern wie bei Firefox mit einer einfachen entsprechenden Einstellung in der Konfiguration.

  3. Jep super… mich hat dieses chrome tab horten genervt

  4. Der neue Task Manager ist für meine Begriffe wenig durchdacht. Ich sehe gar nicht mehr übersichtlich, welche Apps da geöffnet sind. Muß mich in Zukunft jetzt durchblättern. Wer denkt sich so einen Quatsch aus? Und durch die Zusammenführung mit dem Browser, wird es nur noch schlimmer.

  5. Copy von WP 8.1 ^^

  6. Hoffe ebenfalls – wie Benjamin Wagener – dass sich die Funktion deaktivieren lässt. Wäre sonst ziemlich unpraktisch bei teilweise bis zu 90 geöffneten Tabs. Dazu fehlt IMO eine Funktion, mehrere geöffnete Tabs zu Gruppen zusammenfassen zu können.