Google Home unterstützt mehrere Profile ohne Umschalt-Befehl

Im Bereich Smart Home kann man hierzulande als Stand Alone-Lösung mit Sprachsteuerung (nicht Siri im Smartphone) auf Amazon Echo und Echo Dot mit Alexa zurückgreifen, Google Home ist hier in Deutschland offiziell noch nicht zu haben, obwohl die Intelligenz dahinter, nämlich der Google Assistant, auch hier in Deutschland funktioniert. Aber selbst hier in Deutschland hat man wohl noch Schwierigkeiten mit der Sprache, hat man dem deutschen Assistant die kurzfristig verfügbaren Smart Home-Steuerungsmöglichkeiten wieder entzogen. Dennoch schauen wir thematisch zu Google Home, denn über kurz oder lang wird die Kiste hier landen, da ist es gut, ein wenig darüber zu wissen.

Der neuste Streich heißt bei Google Home: Profile. Bis zu sechs Konten lassen sich in Google Home einrichten, die Vorschläge und Antworten sind dann auf den jeweiligen Anwender personalisiert. Google Home hat übrigens – wenn es denn rund läuft – dann die Nase vor Amazon Alexa. Google Home trainiert man die Stimme an, diese will er dann korrekt erkennen, ohne dass man ein Profil wechseln muss.

Ich könnte also was fragen, würde meine Termine vorgelesen bekommen – und wenn meine Frau fragt, bekommt sie ihre Antworten. Bei Alexa müssen wir das Profil wechseln. Realisiert wird das Ganze durch eine Stimmerkennung, Google setzt dafür ein neuronales Netzwerk ein. Gestartet wird mit der Funktion in den USA, der andere Google Home Markt, UK, soll in den „kommenden Monaten“ folgen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

9 Kommentare

  1. Boah, ich kann dieses „…in den kommenden Monaten…“ echt nicht mehr hören. Können die nicht einfach mal was ankündigen und releasen? Und DE ist ja nochmal Ewigkeiten dahinter. Kein Wunder, dass bis dahin alle wirklich Interessierten Alexa zuhause stehen haben.

  2. Florian Rott says:

    Ja klar, außerdem kann der staubsaugen und Toilettenputzen, kommt dann aber erst 2031

  3. Kann es auch nicht mehr hören. Den Google Assistant habe ich trotz Beta bis heute noch nicht auf meinem S7.
    Und bei Google Home heißt es auch schon seit Monaten kommt bald nach Deutschland.

  4. stiflers.mom says:

    @Florian Rott: da hat alexa auch wieder die nase vorn. der staubsauger kommt schon „ende des jahres“ – http://stadt-bremerhaven.de/neato-botvac-staubsaugerroboter-hoert-auf-amazon-alexa/

  5. Ich reihe mich ebenfalls ein: Bin immer häufiger genervt von Googles Märkte-Politik. Gerade wenn es um konkurrierende Produkte wie bei Home/Echo geht – rafft Google es denn nicht, dass selbst der letzte europäische Google-Fan irgendwann keinen Bock mehr hat, auf den Sankt-Nimmerleins-Tag zu warten? Denen kann der Market-Share außerdem US dich nicht _so_ egal sein, oder?

    Und wenn ich dann lesen muss, dass das neuste coole Feature Stimmerkennung wieder erstmal nur für US kommt, statt es zumindest zeitgleich für UK auszurollen, um wenigstens irgendwie Progress und guten Willen zu zeigen… Aarrgh!

  6. *außerhalb

  7. Das Problem ist nur das Alexa teils keine Alternative ist. Ich setze z.B bei meinem Multiroomsoundsystem auf Google Cast. Da kann ich mit Alexa leider gar nichts anfangen. Mit Google Home könnte ich sagen spiele Song A auf Lautsprecher B ab.

    Weiß eigentlich jemand ob man ein importiertes Google Home in deutsch nutzen könnte?

  8. @NCC1701:

    Habe Google Home importiert und kann es nur mit englischen Befehlen nutzen. Das Setup des Dings per Googles „Home“-App geht auch nur ordentlich, wenn vorher die Sprache deines Android-Geräts auf Englisch gestellt wird. Sobald das Setup abgeschlossen ist, brauch man die App allerdings selten, sodass die Sprache wieder umgestellt werden kann.

    Mir fällt gerade ein: Ich glaube, dieses englische Setup hat auch eine Einstellung im Sinne von „Sprache von Google Home“ und dort kann man eben nur „Englisch“ auswählen bisher.

  9. Ist die Multi User Fähigkeit auch schon in Deutschland zu nutzen?

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.