Google Home und Co.: Hat die Erkennung nachgelassen?

Wir haben Leserzuschriften bekommen. Diese sagen aus, dass die Erkennung von an den Google Assistant angebundenen Smart-Speakern nachgelassen haben soll. Sprich: Google Home, Mini und Max erkennen Sprachbefehle „deutlich“ schlechter und gelegentlich werden auch ganz andere Dinge verstanden, was sich beispielsweise in falscher Musikwiedergabe niederschlägt. Auch ein Fehler: Wird Musik auf einer Gruppe abgespielt, dann bleiben manche Lautsprecher einfach stumm. Da denkt man natürlich an ein nischiges Problem, offensichtlich kennen aber einige von euch ebenfalls die Problematik seit einigen Tagen. Eine „Großstörung“ ist derzeit nicht bekannt, sodass man nur mutmaßen kann, wenn überhaupt. Google selber gibt nur den Tipp ab, dass man die Lautsprecher vom Netz nehmen soll und dann schaut, ob dies eine Verbesserung bringt.

Und wie schaut es bei euch aus? Seid ihr der Meinung, dass alles so läuft wie bisher – und vor allem, wie es sollte?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

87 Kommentare

  1. Jupp kenne ich, bei vergisst er aber manchmal einige Lampen auszuschalten bei einer Aktion. Mittlerweile springt er auch öfters an obwohl gar kein Befehl gegeben wurde.

    • Kann ich leider ebenfalls bestätigen.

    • Ja, das mit Vergessen einzelner Tradfri-Lampen kenne ich leider nur zu gut. Neulich wurde sogar eine Lampe in einem anderen Raum eingeschaltet. Habe allerdings überall eine Fernbedienung hängen, sodass man nicht auf Google angewiesen ist, was sowieso gefühlt eine Ewigkeit gedauert hat, bis die Lampen schalteten. Die meisten Minis werden hier jedoch überwiegend als Wecker, Zeitansage und Kurzzeitwecker benutzt; für Musikwiedergabe gibt es hier TV-Geräte mit Bose-Technik sowie eine ‚richtige‘ Stereoanlage.

      • Interessant, dass ein Kollege mit Home Kit und Siri aktuell ähnliche Probleme mit Tradfri Lampen hat.

      • Ich hatte auch das Problem mit der Vergesslichkeit. Allerdings denke ich, daß die Verbindung Ikea>Google dafür verantwortlich ist. nach dem Umstieg vom Tradfri-Gateway auf einen Hue-Hub ist das Problem nicht mehr aufgetretenen.

    • Bei uns geht das leider auch schon eine Weile. Die Dinger reagieren auf alles mögliche. Aus heiterem Himmel fangen sie an Musik zu spielen oder dir Worte zu erklären nach denen niemand gefragt hat.

      • Leider bei uns auch so, in der Küche aktiviert er, obwohl nicht mal jemand im Raum ist. Bisher hatten wir aber noch nie das dann auch etwas ausgeführt wurde.

  2. Mike fedders says:

    Interessant, die gleichen Probleme sehe ich auch bei Alexa und den Echos. Tel.support hat keine Lösung, man solle einfach alle 3 Monate die Echos auf Werkseinstellungen setzen und neu anmelden. Das wäre notwendig, da der Speicherplatz im Echo doch seeehr limitiert wäre-hä? Half aber auch nix. Probleme über Weihnachten wurden offen zugegeben.

  3. Meiner ist zuletzt auch immer gern mal von allein angesprungen – nun ist er deaktiviert. Klarer Verlierer bei uns im Haus im Vergleich zum Echo.

  4. Ja, ist seit ca. 4 Wochen auffällig. Vom Strom nehmen bringt keine Besserung.

  5. Ja, bei mir auch so. Habe den Home Mini. Lampensteuerung etwas träge geworden, geht an obwohl nicht gewollt, teilweise muss man ihn „an brüllen“. WLAN hat immer wieder Mal keine Verbindung.

    • Bei mir genau das gleiche verhalten bei Mini und normalen Home

    • Birgit Grobe says:

      Bei mir auch. Google home muss ich teilweise sehr laut und langsam ansprechen. Die beiden Minis haben sich bei dem Licht total ausgelinkt und bekomm sie auch nicht mehr dazu,sich wieder mit den Lampen und Steckdosen zu verbinden. Ist richtig ärgerlich

  6. Ich kann das nicht bestätigen. Ich hatte Ende letzten Jahres Probleme einen Radiowecker zu stellen. Das hat sich aber gegeben.
    Bin gespannt wie es weiter geht.

    • Beim Radiowecker muss man eben das #Keyword ‚Radiowecker‘ benutzen, dann funzt der auch problemlos. Manchmal wäre mal eine Liste ganz nett, auf welche Keywörter er denn so reagiert, bevor man sich das alles mühsam ergooglen muss.

  7. Geht mir genau so wie im Text beschrieben, ich dachte schon die Mikrofone wären verstaubt oder ähnliches. Hab mir extra aus Fernost Halterungen gekauft, damit die Google Home Minis besser stehen.
    Mein Handy reagiert ganz anders in letzter Zeit, dort wird das Ok Google“ viel häufiger verstanden, obwohl nicht gesagt.
    Es nervt seit geraumer Zeit nur noch. Keine neuen Features und ein nachlassende Leistung.

    • Mike Fedders says:

      Hmm, hab bei ähnlichen Problemen beim Echo auch schon mal bei Frau nachgefragt, ob sie die Echo’s gelegentlich mit der Staubsaugerdüse absaugt, und damit vllt. die Mikrofone beschädigt hat… (wie war der Witz: „Schatz, hast du beim Autofahren nicht gemerkt, dass die Kupplung hakt? Nee, ich benutz die nie. 🙂

  8. Hab ähnliche Probleme, aber mit meinem Chromecast (1.Generation).
    Gefühlt gibt es immer häufiger Ruckler und die Qualität (bspw. Youtube) ist immer häufiger sehr schlecht.

    Ist es möglich, dass Google via Software-Update eingreift und das Gerät / den Nutzer manipuliert, sodass man mehr das Gefühl hat ein neues Gerät kaufen zu müssen?!

    • Same here. Kaum wurde der Support eingestellt, fing das Geruckele an. Nach erfolglosem Maßnahmen wie Router umstellen etc. blieb mir nichts anderes übrig letztes Jahr ein neues Modell (2018) beim Mediamarkt zu holen. Mein Chromebook geht trotz Supporteinstellung aber noch, Mal sehen wie lange. Beim Phone muss ich bei längeren Gesprächen den Assistenten immer beenden, weil er sich öfters angesprochen fühlt, obwohl wir über alles andere als über Google sprechen.

  9. habe manchmal den Eindruck die Dinger wollen nicht nein sagen und spielen irgendwas was anderes. Sowie bei der Artikelsuche bei Saturn und Mediamarkt.

  10. Enrico Hahn says:

    Ja kann ich bestätigen.
    Mein TV schaltet der Home Mini beispielsweise manchmal erst nach dem dritten mal ein. Auch geht mir mittlerweile ziemlich auf den Wecker, dass der Mini ständig an geht, weil er denkt ich hätte ihn aktiviert, obwohl nur der TV läuft.

  11. Ich kann das beschriebene Problem „Wird Musik auf einer Gruppe abgespielt, dann bleiben manche Lautsprecher einfach stumm.“ auch auf den Amazon Echo Dots (3. Gen.) feststellen.
    Ich kann hierbei einzelne Echos auswählen, aber es kommt öfters vor, das eine Gruppe plötzlich nicht mehr funktioniert.
    Zurücksetzten oder die Gruppe neu einrichten, hat dabei auch keine Lösung gebracht.
    Mittlerweile muss ich einfach hoffen, das eine Gruppe funktioniert, wenn man sie gerade braucht…

  12. Patrick Kreuser says:

    Ich habe gerade heute gegoogelt nach „Google Home immer schlechter“ bei mir ist es weniger das Verständnis, sondern er scheitert an weitgehend simplen anfragen.

  13. Mark Blumke says:

    Ist mir auch aufgefallen. Scheint sich also nicht um Einzelfälle zu handeln.

  14. Das gleiche hier. Home Mini seit der gratis Aktion von Google im Einsatz. Das Ok Google, bzw Hey Google wird immer schlechter erkannt. Vermutung lag auch schon an den Mikrofonen. Hatte es auch schonmal gegooglet und das scheint auch kein ganz neues Phänomen zu sein.

  15. Ich dachte schon, wir hätten einen kollektiven Schlaganfall gehabt und würden zu Hause jetzt alle nuscheln. Die Erkennungsrate alle des Schlüsselwortes ist gefühlt deutlich schlechter als noch Ende letzten Jahres. Sowohl bei Google Home als auch bei Mini.

  16. Same here! Seit einigen Tagen versteht der Home Mini unter „Fernseher ausschalten“, er solle einen Wecker stellen oder Musik von Spotify abspielen. Kurz gesagt passen die Aktionen oft gar nicht mehr zu den Aufforderungen.

  17. Bei Spotify kann ich das Problem bestätigen. Höre morgens immer die selben Listen und seit ein paar Wochen versteht er gerne mal nichts und spielt was ganz anderes.

    Licht usw. funktioniert immer noch super.

  18. Bei mir will er z.B. auch manchmal nicht aufhören Musik zu spielen. Ich nutze den Mini im Bad zu Beschallung. Wenn ich dann das Haus verlasse, Hey Google – Stop. Von wegen. Der spielt Mutter weiter. Und egal was für eine Variante man versucht, nicht. Beende die Wiedergabe . . Bringt alles nichts. Hab jetzt schon ein paar Mal einfach den Stecker gezogen.

  19. Seit ca. 2 Monaten nur ärger mit den Dingern, allerdings nutzte ich auch das Beta Programm. Also gut Beta beendet alles resetet, Firmwares definitiv alle stable jetzt, aber keine Besserung. Vor nem haben Jahr lief das alles DEUTLICH runder! Jetzt werden Befehle oft nicht verstanden oder nicht ausgeführt. Oder er bleibt nach „Hey Google, …“ einfach in dem Modus hängen in dem er auf den Befehl wartet (LEDs leuchten wenn man spricht), so bleibt das dann ne Minute bis er sagt „es ist etwas schief gegangen“.
    Hinzu kommt, dass er ständig das Schlüsselwort erkennt obwohl nicht ansatzweise etwas ähnliches gesagt wurde. Manchmal sogar obwohl niemand spricht.

    Alles is allem bin ich sehr unzufrieden mit der Leistung momentan. Und ich konnte gleiches auch bei Freunden beobachten.

  20. Hab einen Google Mini und einen Nest Mini. Beide reagieren merklich schlechter seit einigen Wochen. Mir ist noch aufgefallen, dass der Nest Mini noch schlechter reagiert als der Google Mini.

    Wenn ich Radio höre und ein Timer auslöst, beendet „Hey Google, stopp“ meistens zu erst das Radio und der Timer piepst weiter. Dann so Goodies bei „Stelle Timer auf 5 Minuten“ und es spielt plötzlich Musik von Spotify. Hab schon an mir selbst gezweifelt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.