Anzeige

Google Hangouts nutzt nun eigene Nummer als Absenderkennung

HangoutsKurz notiert: Für diejenigen, die mit Google Hangouts auch telefonieren, gibt es nun auch in Deutschland die Möglichkeit, die eigene Rufnummer als Absenderkennung zu hinterlegen. Bisher war das nur in den USA möglich und dazu auch nur mit einer Google Voice-Nummer. Wer also eher mit den Google-Diensten verzahnt ist und Hangouts WhatsApp, Skype & Co. vorzieht, wird dieses Feature bestimmt zu schätzen wissen. Hangouts ist in diesem Sinne doch dann eine interessante zusätzliche Alternative, von überall auf der Welt (inkl. Smartphone und Browser via https://hangouts.google.com) auch ins Festnetz zu telefonieren. Wer interessiert ist, findet hier auch gleich die passenden Tarife dazu.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Wo stelle ich das ein? Ich finde dazu keine Moeglichkeit in den Einstellungen 🙁 Nexus 5, alles aktuell…..

  2. @Felix: musst du nicht einstellen ist voreingestellt, du benötigst die App „Hangouts-Telefon. Habe bisher immer Poivy mit der MobileVoIP App verwendet, welches ebenfalls die CallerID also die Handynummer bei anrufen anzeigt. Die Tarife von Hangouts sind jedoch besser: 0,01 €/Minute ins Festnetz, 0,03 € an Mobiltelefone.

  3. @Ingo: wenn Du mit Poivy klar gekommen bist, dann gucke doch mal hier: http://www.callingcredit.com/rates/calling-rates#/#letter-G 0,006 €/ in alle Netze, keine Verbindungsgebühren. Gehört auch zur Dellmont-Gruppe und dürfte damit eine ähnliche Qualität und Zuverlässige aufweisen.

  4. @info: Die Preise bei hangouts sind ohne Mehrwertsteuer angegeben. Du musst nochmal 19% zusätzlich drauf schlagen. Eine Minute kostet dann ins Festnetz 1,2 cent und ins Mobilfunknetz 3,6 cent.

  5. MobileVoIP mit dellmont (nairacalls.com ist da gerade am billigsten) wurde schon genannt. Kann dasselbe und Festnetz/Mobil kostet etwa 0,5/0,6Cent. Man kann auch am Rechner über die Webseite telefonieren und in der Fritz box ist es auch. Seitdem brauche ich keine InklMinuten mehr, über LTE funktioniert das nämlich einwandfrei.

  6. Kann ich auch eine Festnetznummer hinterlegen? Bekomme auf die Nummer keine SMS.

  7. Funktioniert das bei euch auch auf dem iPhone? Bei mir kommt der Hinweis, dass das Gerät nicht unterstützt wird.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.