Google Glass: Jeder US-Bürger kann die smarte Datenbrille am 15. April kaufen

Gute Nachrichten für Menschen, die 1500 Dollar über haben – und in den USA wohnen. Google hat den 15. April auserkoren, um einen großen Verkaufstag für die Datenbrille Google Glass einzulegen. Heißt: an diesem Tag kann wirklich jeder Interessierte US-Bürger 1500 Dollar plus Steuern auf die Theke legen und Google Glass kaufen. Hierfür bekommt man dann das Modell mit dem Wunschrahmen – nette Sache. Einen Gruß schickt man seitens Google noch in andere Länder: „Sorry 🙁 We’re just not ready yet to bring Glass to other countries…“. Gesetzt den Fall, es würde die Brille hier geben – würdet ihr sie jetzt für diesen Preis erwerben? Persönliche Meinung: Für den Alltag gibt es derzeit zu wenige Anwendungsbereiche, während Feuerwehrmänner, Lageristen und Co wohl bessere Anwendungsbeispiele haben.

google glass

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

36 Kommentare

  1. Bin mal gespannt, wenn die alle damit rumlaufen…

    Das kann was werden..

  2. Niiiiie würd ich das Teil für 1500+ kaufen.
    Wenn es stimmt, dass Glass mal für 300€ auf den Markt kommt, ist 1500 schon ziemlich viel.
    Da warte sogar ich lieber, obwohl ich Glass schon echt gern haben wollen würde 😀

  3. Mh, 1500+StateTax von IIRC max. 10% = 1650 + ~50 Versand wären 1700$ und demnach derzeit ~1220€. Knapp 400€ mehr als meine letzte normale Brille. Wäre ne Überlegung wert, aber so eingeschränkt wie G-Now hierzulande ist, gibt’s echt nicht viel, was ich damit machen könnte.

    Über kurz oder lang, ja, natürlich will ich sowas. Und wer meckert, dass ich potentiell ein Bild von seinem faden Leben machen könnte, soll das bitte auch allen Leuten mit richtigen Kameras, Telefonen oder der Überwachungsindustrie mitteilen. Draussen ist draussen, da kann man immer beobachtet werden und ob sich einer deine Fresse merkt oder sie im Bild ist, während man ein Gebäude knipst ist völlig irrelevant – was natürlich nicht heisst, das absichtliches und unbemerktes knipsen gut oder gar gerechtfertigt wäre, allein das geht auch jetzt schon ohne Probleme(Kamera im Stift in der Hemdtasche z.B.).

  4. Wenn man auch mit dem linken Auge schauen kann, denn vor einem 5% Auge bringt es ja ned Viel und wenn sie < 301€ kostet.

  5. ich würde das ding niiiieeemals tragen, selbst wenn man mir es schenken würde. ich würde mich wie ein volltrottel fühlen… einer von der sorte, der in den 90ern sein handy in einer auffälligen handytasche am gürtel getragen hat oder wie einer, der in den 2000ern den ganzen tag mit einem bluetooth-headset am kopf rumgelaufen ist. nein danke.
    und wenn mir jemals eine person mit so einem ding gegenüber steht und mich mit der eingebauten kamera filmt, dem haue ich es vom kopf.

  6. Für den Preis wohl vorerst nicht. Bleibt der Preis auch bei Gläsern mit Stärke für Brillenträger der gleiche? Oder kommen da noch mal x00€ drauf für ordentliche Gläser`?

  7. @Carsten: Was hältst Du denn davon? Preis/Leistung? Hattest Du das Teil schon mal auf?

  8. @grml
    sonnenbrillen haben standardmäßig auch keine stärke. wenn du da welche rein haben willst, musst du dich selber darum kümmern. ich habe leider ziemlich teure gläser… 300-400 euro.

  9. Für alle Deutschen empfehle ich http://www.shipito.com – da kommen aber dann noch gewaltige Importgebühren auf euch zu…

  10. für 300-400 euro würde ich mir google glass zulegen, aber aus respekt auf jeden fall die kamera zukleben.

  11. Kamera zukleben? Da ist ein nicht gerade leuchtschwaches Indikatorlämpchen drin, im Gegensatz zu z.B. so ziemlich jedem Telefon.

    Mir gefällts auch nicht, dass jeder einen beobachten kann, aber so ist die Welt nunmal und es wird eher noch mehr. So wie die Leute lernen mußten, sich bei Facebook zu benehmen, so gilt das halt auch hier. Glaubt ihr denn wirklich, euer Leben sei so spannend, dass sich da irgendwer für interessiert? Wenn überhaupt vielleicht gilt das bei Frauen in aufreizenden Klamotten, aber selbst die interessieren heute doch keinen mehr.

    Obwohl hier wohl der Altersschnitt bei 20-35 liegt, verhalten sich einige, als wären sie weit jenseits der 60 und sehen nur die potentiellen Nachteile. Handies fand am Anfang auch jeder unnötig und jetzt können/wollen die meisten nicht mehr ohne.

    Privatsspähre gibt’s im privaten Raum, alles ausserhalb eurer Wohnung gehört nicht dazu. Steht euch frei, dass scheiße zu finden, dann macht euch auf in die Politik und ändert was an den Gesetzen anstatt hier nur dumm von ‚ich hau dem eine runter‘ zu schwallen – dazu sag ich nur viel Spaß, im Zweifel geht Körperverletzung immer über Recht am Bild und Privatssphäre, erst recht in der Öffentlichkeit.

  12. Like a „NERD“ =)

  13. Kaufen, ja, für 1500$ aber nicht. 300-400€ wäre ich bereit auszugeben. Würde die Brille wenn sie denn importiert wird überhaupt ind Deutschland funktionieren? Handys haben ja auch Ländersperre und so.
    Mal sehen, ich komme im Sommer nach San Francisco, aber das kann ich mir als Schüler nicht leisten. 🙁

  14. Nein danke.

  15. @Mike: Du sprichst mir aus der Seele. Selbige würde ich übrigens noch nicht für die Google Glass verkaufen. Wenn man sich dabei dumm vorkommen muss „OK Google“ zu sagen oder wirklich die Sprachsteuerung benötigt, um ein Foto schießen zu können, ist es für mich nicht einmal 300-400€ wert, denn für das Geld würde ich ein vernünftiges Smartphone oder -phablet kriegen & hätte (aus meiner heutigen Sicht) deutlich mehr davon.
    Ich seh in dem Gerät viele Chancen & hoffe, dass viele die Brille kaufen, allein schon, um die weitere Entwicklung zu finanzieren. Also kauft, Leute 😉
    So richtig sinnvoll würde so ein Gadget für mich persönlich, wenn man in solchen 0,5sek dauernden Momenten, wo man grad noch dazu kommt, zu denken „Mensch, jetzt ne Kamera“, damit man diese kleinen Dinge im Leben, die nur einmal passieren, direkt mit einem Gedanken festhalten könnte … Bis es soweit ist, wird es wohl noch eine Weile dauern, wenn wir bis dahin nicht schon assimiliert sind oder sowas.
    In dem Sinne, schönen Abend noch.

  16. @Dennis, es gibt schon eine Augenzwinker-Erkennung, mit der man ein Bild aufnehmen kann.

  17. Ne, also für $1500 würde ich die Brille zum jetzigen Zeitpunkt nicht kaufen. Die Technik ist ja auch noch nicht ganz ausgereift. Meine Schmerzgrenze liegt so bei 500 Euro.

  18. Also die Brille sicherlich nicht, aber das entsprechende T-Shirt https://shop.digitalcourage.de/t-shirt-keine-bilder.html und DANN wird das Spiel erst RICHTIG Lustig! Wenn man entsprechende Unterlassungserklärungen mit „Gebühren“ von je sagen wir mal EUR 600,- pro google-Glass Träger dem man gegenübertritt verschickt hat man ein nettes Sümmchen pro Monat 😉 LASST DIE SPIELE BEGINNEN 😀

  19. @wonderer4711 denke nicht, dass das so einfach ist… kunsturhg §22

  20. @wonderer4711, du bist mir lustig, lies vorher aber mal die passenden Gesetze. So lange du dich im öffentlichen Raum befindest, kannst du genau nix dagegen machen, dass du auf einem Bild auftauchst, zumindest solange nicht, solange du nicht das Hauptmotiv bist. Rein präventiv bringt das also gar nichts, ausser dass die Leute dich auslachen, aber immerhin erkennt man dich dann früh genug.

    BTW, ich hoffe für dich, dass du nicht regelmäßig mit der Bahn fährst, am Bankschalter Geld abhebst, an der Tanke stehst oder im Supermarkt was zu futtern kaufst. Falls doch, muß ich dir leider die schlimme Nachricht überbringen, dass du dort a) ebenso gefilmt wirst und b) dir daraus potentiell größerer Schaden entsteht als wenn irgendjemand seine Freundin z.B. vorm Kölner Dom knippst und du im Hintergrund vorbeiläufst.

    Also, bitte daheim bleiben und falls vorhanden, die Webcam abkleben, nicht dass sich da einer reinhackt wie bei den Mädels damals.

  21. 1500$ ist zuviel. Für 150-300€ evt. mehr aber nicht.

  22. Michael Boll says:

    Würde gerne mal Fußballspiele aus der Perspektive sehen. Bestimmt mal was anderes und durchaus interessant 🙂

  23. Ich möchte gern wissen wielang es bis zum ersten anti-nerd-ich-zerschlag-dir-die-brille dauert 🙁

    Cooles teil… und hoffe irgendwann wirds massentauglich aber mit 1500 sicher nicht… Schade

  24. Es wird extrem viele locations geben, wo man das Teil nicht tragen darf (Hausrecht). Das Teil ist bislang nicht faltbar. Damit wird es extrem unpraktisch, es auf- und abzusetzen und zu transportieren. Ich glaube, dass die ersten Nutzer schnell ernüchtert werden.

  25. @Mike: Ich kann jederzeit der Nutzung von mir gemachter Aufnahmen wiedersprechen (siehe Recht am eigenen Bild)! Sobald einer mit so ner Brille vor mir steht muß ich davon ausgehen, das ich eben in dem Moment das Hauptmotiv und eben nicht Beiwerk bin. Und wenn das Ding eh ins Internet „streamt“ ist der Nachweis und eben die Veröffentlichung ebenso gegeben. Der Aufnehmende hat mich schliesslich VORHER zu fragen. Ich gebe Dir recht wenn ich mich im öffentlichen Raum (IN der Bahn, etc. gehört natürlich nicht dazu) bewege und eben zufällig durchs Bild laufe oder irgendwo in einer Menschengruppe stehe.

    Dein Beispiel mit Bankautomat, Kasse, Bahn ist hier leider „falsch“, weil diese Aufnahmen eben nicht veröffentlicht werden – und wenn Sie es würden kann man auch hier wieder rechtlich vorgehen – und eben zum großen Teil (bis auf Überwachungskameras der BOS) von Privatpersonen auf privatem Grund zum Eigenschutz angebracht sind. Man muß auch hier zwischen öffentlichem Raum und eben wie z.B. IN der Bahn unterscheiden. Es geht wie gesagt um a) die Veröffentlichung und b) Nutzungsrechte. Und genau dieses drückt eben das Shirt aus. Ganz simpel 😉

    Aber wie gesagt: DAS wird dann noch ein schönes Spiel 😀

  26. @H.Heigel:
    und heute kann keiner ein Foto von dir machen? Geht das auch nicht unbemerkt mit dem Smartphone? Ach so nein, ok.

  27. Außerdem filmt diese Kamera doch nicht ununterbrochen und streamt die Bilder öffentlich ins Internet…

  28. Wie diese Brille polarisiert unter den Leuten merkt man ja allein schon an der Anzahl und Länge der Kommentare hier! Ich finde es gut das die Brille nun auf den Markt kommt um die Entwicklung voran zu treiben! Jedoch sehe ich mehr Potenzial im geschäftlichen als wie im privaten Bereich! Stichwort Feuerwehr, Ärzte, Polizei, Handwerker – gerade letzteres würde die Unterstützung bei Reparaturen (z.b Autos oder Maschinen) wesentlich helfen! Im privaten Bereich würde ich sie persönlich zur Zeit nur für die Navigation oder Filmen beim Fahrrad/Motorrad fahren benutzen! Da gefällt mir besonders die Ego-Perspektive! Aber 1500$? Mhm…ne danke 😉

  29. Die „Lamettas“ sind unter uns. Und wieder erfüllt sich eine, von Neal Stephensons Prophezeiungen. In den USA nennen sie die Träger dieser Brille „Glasshole“, wobei ich aber „Wanze“ treffender finde. Leider wird es bestimmt genug „Verwirrte“ geben, die sich so ein Teil auf die Nase setzen.

  30. max 300€

  31. @Herbert: MACHEN kannst Du das, klar. Aber eben nicht ausserhalb der eigenen 4-Wände ZEIGEN wenn dem nicht zugestimmt wurde.

  32. In DE sind wir dann auch sicher bei 1500€
    Das ist für mich mehr als ein Monatslohn 😉
    Also No-Go

    Die schon erwähnten 300-400€ würde ich auch „Opfern“
    WENN sich „Google Now“ entsprechend nutzen lässt

  33. coriandreas says:

    Ich hab mir mal eine SKP-Datei (und weitere STL-Dateien) für 3D-Drucker heruntergeladen für eine Pseudo-Google-Glass-Brille, so als Joke. Unter „google glasses skp“ findet man Suchergebnisse dazu. Wär doch mal ne Idee für einen Flash-Mob ohne Angst, dass einem ein 1500,- teures Produkt zerstört wird!

  34. Wer sein Google Glass in meine Richtung hält, kriegt aus Notwehr von mir was auf’s Auge.
    Basta.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.